Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

06.12.2018 | Paper

Application of random forest regression and comparison of its performance to multiple linear regression in modeling groundwater nitrate concentration at the African continent scale

Zeitschrift:
Hydrogeology Journal
Autoren:
Issoufou Ouedraogo, Pierre Defourny, Marnik Vanclooster

Abstract

Groundwater management decisions require robust methods that allow accurate predictive modeling of pollutant occurrences. In this study, random forest regression (RFR) was used for modeling groundwater nitrate contamination at the African continent scale. When compared to more conventional techniques, key advantages of RFR include its nonparametric nature, its high predictive accuracy, and its capability to determine variable importance. The latter can be used to better understand the individual role and the combined effect of explanatory variables in a predictive model. In the absence of a systematic groundwater monitoring program at the African continent scale, the study used the groundwater nitrate contamination database for the continent obtained from a meta-analysis to test the modeling approach; 250 groundwater nitrate pollution studies from the African continent were compiled using the literature data. A geographic information system database of 13 spatial attributes was collected, related to land use, soil type, hydrogeology, topography, climatology, type of region, and nitrogen fertilizer application rate, and these were assigned as predictors. The RFR performance was evaluated in comparison to the multiple linear regression (MLR) methods. By using RFR, it was possible to establish which explanatory variables influence the occurrence of nitrate pollution in groundwater (population density, rainfall, recharge, etc.). Both the RFR and MLR techniques identified population density as the most important variable explaining reported nitrate contamination. However, RFR has a much higher predictive power (R2 = 0.97) than a traditional linear regression model (R2 = 0.64). RFR is therefore considered a very promising technique for large-scale modeling of groundwater nitrate pollution.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Technik-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 40.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Systemische Notwendigkeit zur Weiterentwicklung von Hybridnetzen

Die Entwicklung des mitteleuropäischen Energiesystems und insbesondere die Weiterentwicklung der Energieinfrastruktur sind konfrontiert mit einer stetig steigenden Diversität an Herausforderungen, aber auch mit einer zunehmenden Komplexität in den Lösungsoptionen. Vor diesem Hintergrund steht die Weiterentwicklung von Hybridnetzen symbolisch für das ganze sich in einer Umbruchsphase befindliche Energiesystem: denn der Notwendigkeit einer Schaffung und Bildung der Hybridnetze aus systemischer und volkswirtschaftlicher Perspektive steht sozusagen eine Komplexitätsfalle gegenüber, mit der die Branche in der Vergangenheit in dieser Intensität nicht konfrontiert war. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise