Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

17.10.2016 | Ausgabe 5/2017 Open Access

Education and Information Technologies 5/2017

Applying a conceptual design framework to study teachers’ use of educational technology

Zeitschrift:
Education and Information Technologies > Ausgabe 5/2017
Autor:
Jörgen Holmberg

Abstract

Theoretical outcomes of design-based research (DBR) are often presented in the form of local theory design principles. This article suggests a complementary theoretical construction in DBR, in the form of a design framework at a higher abstract level, to study and inform educational design with ICT in different situated contexts. Laurillard’s Conversational Framework (CF) is used as a conceptual lens to analyse how eight teachers use or envisage using technology to support learning in one-to-one environments. The findings demonstrate how the researcher uses the CF to discern different aspects of the teachers’ situated design practices. In the study, ICT is primarily used to support communication and the exchange of knowledge representations between the teachers and their students. Considerably fewer examples are found where ICT is used to support communication, collaborative creation and modelling between peers. However, the interview analyses reveal that the teachers’ intentions to apply ICT to support learning often include this second type of ICT use. Reasons for this discrepancy between the expressed intentions and de facto use of ICT include limitations in technical know-how and a perceived conflict between collaborative learning, existing school cultures and individual assessment. The findings suggest that in DBR, an analytical design framework could be an important tool for researchers and teachers when analysing and discussing educational uses of ICT. The CF provides a promising basis for a design framework, but should be expanded to include interactions with actors outside the classroom.

Unsere Produktempfehlungen

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Basis-Abo der Gesellschaft für Informatik

Sie erhalten uneingeschränkten Vollzugriff auf die Inhalte der Fachgebiete Business IT + Informatik und Management + Führung und damit auf über 30.000 Fachbücher und ca. 130 Fachzeitschriften.

Premium-Abo der Gesellschaft für Informatik

Sie erhalten uneingeschränkten Vollzugriff auf alle acht Fachgebiete von Springer Professional und damit auf über 45.000 Fachbücher und ca. 300 Fachzeitschriften.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2017

Education and Information Technologies 5/2017 Zur Ausgabe

Premium Partner

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Best Practices für die Mitarbeiter-Partizipation in der Produktentwicklung

Unternehmen haben das Innovationspotenzial der eigenen Mitarbeiter auch außerhalb der F&E-Abteilung erkannt. Viele Initiativen zur Partizipation scheitern in der Praxis jedoch häufig. Lesen Sie hier  - basierend auf einer qualitativ-explorativen Expertenstudie - mehr über die wesentlichen Problemfelder der mitarbeiterzentrierten Produktentwicklung und profitieren Sie von konkreten Handlungsempfehlungen aus der Praxis.
Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise