Skip to main content
main-content

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Hinweise zur Benutzung des Arbeitsbuches

Zusammenfassung
Ein Arbeitsbuch ist kein Lesebuch. Ohne Ihr aktives Zutun bleibt unser Buch wertlos. Legen Sie sich also Bleistift und Papier zurecht, und machen Sie mit! Wenn Sie hierzu bereit sind, kann es vielleicht sogar Spaß machen!
Ulrich Meyer, Jochen Diekmann

Kapitel I. Theorie Des Haushalts

Zusammenfassung
Der Haushalt hat seine knappen Ressourcen zur Befriedigung seiner Bedürfnisse einzusetzen. Dabei muß er Entscheidungen treffen über
  • Erzielung von Einkommen,
  • Aufteilung des Einkommens auf Sparen und Konsum,
  • Verwendung des Konsumbetrages zum Erwerb einer Vielzahl von Gütern.
Diese drei Aspekte werden in den Teilen C, D und B dieses Kapitels untersucht. Hier geht es erst einmal um die Klärung einiger Grundbegriffe.
Ulrich Meyer, Jochen Diekmann

Kapitel II. Theorie Der Unternehmung

Zusammenfassung
In Kapitel I ging es um die Analyse von Haushalten, die Güter nachfragen und Arbeit anbieten. In diesem Kapitel geht es entsprechend um Unternehmungen, die Güter anbieten und (unter anderem) Arbeit nachfragen. In diesem Kapitel werden wir einzelne Unternehmungen “isoliert”, das heißt im Sinne einer Partialanalyse, untersuchen. In den weiteren Kapiteln wird die Koordination von Angebot und Nachfrage der einzelnen Wirtschaftssubjekte durch Märkte im Mittelpunkt des Interesses stehen.
Ulrich Meyer, Jochen Diekmann

Kapitel III. Vollständige Konkurrenz

Zusammenfassung
In den ersten beiden Kapiteln haben wir das (optimale) Verhalten einzelner Wirtschaftssubjekte unter der Voraussetzung gegebener Preise untersucht. Zur Analyse der Preisbildung gehen wir nun zu einer Marktbetrachtung über, wobei in diesem Kapitel eine spezielle Marktform behandelt wird: die vollständige Konkurrenz. Während der Teil A nur einen einzelnen Markt zum Gegenstand hat, werden im Rahmen der Totalanalyse des Teils B auch die Interdependenzen zwischen verschiedenen Märkten berücksichtigt.
Ulrich Meyer, Jochen Diekmann

Kapitel IV. Varianten Unvollständiger Konkurrenz

Zusammenfassung
Wird die Annahme der vollständigen Konkurrenz fallengelassen, so hat dies als wichtigste Konsequenz, daß nicht mehr vom Mengenanpasserverhalten aller Wirtschaftssubjekte ausgegangen werden kann. Die Preisbildung hängt dann entscheidend von der Marktform ab. In diesem Kapitel soll die Preisbildung in einigen typischen Marktformen deutlich werden.
Ulrich Meyer, Jochen Diekmann

Kapitel V. Theorie der Faktormarkte und der Märkte für Erschöpfbare Ressourcen

Zusammenfassung
Faktormärkte spielten bereits in jedem der vorigen Kapitel eine Rolle. In diesem Kapitel geht es deshalb nicht um eine gesonderte mikroökonomische Theorie, sondern zum einen um einige Zusammenhänge zwischen bereits bekannten Theorieelementen und zum anderen um ausgewählte Besonderheiten von Faktormärkten.
Ulrich Meyer, Jochen Diekmann

Kapitel VI. Neuere Entwicklungen in der Mikroökonomischen Theorie

Zusammenfassung
In diesem letzten Kapitel wenden wir uns einigen Problemen zu, die im Rahmen der herkömmlichen (neoklassischen) Mikroökonomik nicht behandelt werden können, sondern entweder gänzlich neue Ansätze oder doch zumindest erhebliche Erweiterungen erfordern. Hierbei handelt es sich um alternative Ansätze zur Theorie der Unternehmung, um die sogenannte Neue Mikroökonomik, um den Ansatz der Ungleichgewichtstheorie und um die Theorie der Eigentumsrechte.
Ulrich Meyer, Jochen Diekmann

Backmatter

Weitere Informationen