Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

2019 | OriginalPaper | Buchkapitel

8. Arbeitsmarkt, Ausbildung und Weiterbildung

verfasst von : Heiner Minssen

Erschienen in: Arbeit in der modernen Gesellschaft

Verlag: Springer Fachmedien Wiesbaden

share
TEILEN

Zusammenfassung

Der Arbeitsmarkt ist ein besonderer Markt. Er unterscheidet sich von Gütermärkten durch die Ware, deren Preis sich nicht allein nach Nachfrage und Angebot regeln kann. Denn die Ware (Arbeitskraft) ist nicht von der Person des Anbieters zu trennen, der auf den Verkauf angewiesen ist, um seinen Lebensunterhalt zu bestreiten. Ihm steht mit dem Kapital ein Nachfrager gegenüber, der durch hohe Mobilität gekennzeichnet ist, sodass der Arbeitsmarkt sich im Unterschied zu Gütermärkten durch eine „strukturelle Machtasymmetrie zwischen Nachfrage und Angebot“ auszeichnet.
Fußnoten
1
Allerdings ist die Forschungslage in diesem Punkt keineswegs eindeutig; es sei nur daran erinnert, dass die empirischen Befunde der Untersuchungen, die im Rahmen der oben erwähnten betrieblichen Beschäftigungs-Subsysteme erhoben worden sind, statt auf einen Bedeutungsverlust der betriebsinternen Arbeitsmärkte eher auf eine erhebliche Stabilität dieses Arbeitsmarktsegments hindeuten.
 
2
Dies wiederum kann als ein Beleg für den Bedeutungsverlust des betriebsinternen Arbeitsmarktes genommen werden.
 
Metadaten
Titel
Arbeitsmarkt, Ausbildung und Weiterbildung
verfasst von
Heiner Minssen
Copyright-Jahr
2019
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-22358-8_8

Premium Partner