Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Dieser Grundriss behandelt auf der Basis der aktuellen Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts gezielt die Themen von praktischer Bedeutung im arbeitsrechtlichen Tagesgeschäft. Neben allgemeinen Grundlagen wie der Begründung von Arbeitsverhältnissen, den Rechten und Pflichten aus dem Arbeitsverhältnis und der Beendigung von Arbeitsverträgen wird das Betriebsverfassungsrecht in Grundzügen erläutert. Dass das deutsche Arbeitsrecht besser ist als sein Ruf, zeigen einige Beispiele aus der internationalen Praxis. Dieser Leitfaden für den täglichen Einsatz richtet sich vor allem an Praktiker im Betrieb, die – auch ohne juristische Vorbildung – mit arbeitsrechtlichen Problemen konfrontiert werden. Sie erhalten mit diesem Werk eine zuverlässige erste Handreichung für eine sich schnell verändernde Rechtsmaterie.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Rechtsquellen des Arbeitsrechts

Zusammenfassung
Arbeitsrecht betrifft praktisch jeden. Es regelt die Grundlagen der Existenz und der Lebensumstände. Arbeitsrecht regelt die weisungsgebundene Tätigkeit, die Arbeit. Sie wird von unselbstständigen „Arbeitnehmern“ geleistet, die ihren „Arbeitgebern“ vertraglich vereinbarte Dienste schulden.
Jörg Podehl

Begründung des Arbeitsverhältnisses

Zusammenfassung
Sieht man von etwaigen Tarifvereinbarungen ab, ist das Zustandekommen des Arbeitsverhältnisses formfrei möglich. Eine Verabredung, ein Handschlag genügen grundsätzlich. Allerdings hat der Arbeitgeber gemäß § 2 des Nachweisgesetzes (NachweisG) die wesentlichen Vertragsbedingungen spätestens einen Monat nach dem vereinbarten Beginn des Arbeitsverhältnisses gegenüber dem Arbeitnehmer schriftlich zu dokumentieren. Ein Versäumnis führt zu Beweisnachteilen für den Arbeitgeber und zu Beweiserleichterungen auf Seiten des Arbeitnehmers bei einem späteren Streit über den Vertragsinhalt.
Jörg Podehl

Rechte und Pflichten aus dem Ar beitsverhältnis

Zusammenfassung
Sowohl für Arbeitgeber als auch Arbeitnehmer ergeben sich aus dem Arbeitsverhältnis ganz bestimmte Rechte und Pflichten. Die Hauptpflicht des Arbeitnehmers ist es, die vereinbarte Arbeit zu leisten. Sie findet ihre Grundlage im Arbeitsvertrag und wird durch Gesetz, Tarifvertrag sowie Betriebsvereinbarung ergänzt und durch Weisungen des Arbeitgebers konkretisiert. Neben der Arbeitspflicht hat der Arbeitnehmer zahlreiche Nebenpflichten wie Herausgabe-, Rücksichtnahme- und Unterlassungspflichten einzuhalten.
Jörg Podehl

Beendigung des Arbeitsverhältnisses

Zusammenfassung
Arbeitsverhältnisse sind sogenannte Dauerschuldverhältnisse, das heißt, sie sind auf längere Zeit angelegt und nicht so einfach zu lösen. Der verstorbene Professor Peter Schwerdtner pflegte zu sagen: „Ich habe Jura studiert, promoviert und habilitiert …, aber was ein Dauerschuldverhältnis ist, das habe ich erst nach der Ehescheidung verstanden.“
Jörg Podehl

Mitbestimmung und Betriebsverfassungsrecht

Zusammenfassung
Eine der Besonderheiten des deutschen Arbeitsrechts ist die Beteiligung der Arbeitnehmer an bestimmten Entscheidungen des Betriebs, des Unternehmens oder des Konzerns (zu den Begriffen in diesem Kapitel I. Grundlagen der Betriebsverfassung). Dies geschieht einmal durch die Bildung von Betriebsräten (betriebliche Mitbestimmung) und zum anderen durch die Entsendung von Arbeitnehmervertretern in das Kontrollorgan des Unternehmens, z.B. in den Aufsichtsrat oder den Beirat (Unternehmensmitbestimmung).
Jörg Podehl

Ausblick – Arbeitsrecht 4.0

Zusammenfassung
„Eine neue App kommt – und schon ändert sich ein ganzer Geschäftsbereich“, sagt ein hochrangiger Manager. Fest steht jedenfalls: Die Arbeitswelt und das Arbeitsrecht befinden sich heute im schnellen Wandel. Die umfassende Veränderung des Arbeitsrechts wird heute unter dem Stichwort Arbeitsrecht 4.0 diskutiert.
Jörg Podehl
Weitere Informationen

Premium Partner

    Bildnachweise