Skip to main content

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

21. Arbeitsschutz 4.0

verfasst von : Peer-Oliver Villwock, Christoph Serries, Thomas Voigtländer

Erschienen in: Arbeitswelt der Zukunft

Verlag: Springer Fachmedien Wiesbaden

Aktivieren Sie unsere intelligente Suche, um passende Fachinhalte oder Patente zu finden.

search-config
loading …

Zusammenfassung

Die Arbeitswelt hat sich immer wieder an die industriellen Rahmenbedingungen angepasst. Dies reicht vom „Arbeiten 1.0“ (Anfänge der Industriegesellschaft, erste Arbeiterorganisationen) über „Arbeiten 2.0“ (Beginn der Massenproduktion, Anfänge des Wohlfahrtsstaates) bis hin zum „Arbeiten 3.0“ (Globalisierung, Weiterentwicklung der Sozialen Marktwirtschaft). Derzeit ist zu beobachten, dass Güter und Dienstleistungen zunehmend auf digitaler und vernetzter Basis hergestellt werden („Arbeiten 4.0“). Damit auch unter diesen Bedingungen Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit erhalten bleiben, muss der Arbeitsschutz sich weiterentwickeln. Der Beitrag zeigt die Elemente und Erfolgsbedingungen eines solchen „Arbeitsschutzes 4.0“ auf.

Sie haben noch keine Lizenz? Dann Informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft+Technik" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 102.000 Bücher
  • über 537 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Nachhaltigkeit
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe
  • Versicherung + Risiko

Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit Springer Professional "Wirtschaft" erhalten Sie Zugriff auf:

  • über 67.000 Bücher
  • über 340 Zeitschriften

aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Versicherung + Risiko




Jetzt Wissensvorsprung sichern!

Fußnoten
1
Hierzu zählen u. a. das Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG), das Gesetz über Betriebsärzte, Sicherheitsingenieure und andere Fachkräfte für Arbeitssicherheit (ASiG), die Arbeitsstättenverordnung (ArbStättV), die Betriebs sicherheitsverordnung (BetrSichV) sowie die Verordnung zur arbeitsmedizinischen Vorsorge (ArbMedVV).
 
2
Als ein Beispiel für die vielen Aktivitäten in diesem Bereich sei das Projekte „Prävention 4.0“ genannt, das unter breiter Beteiligung von Verbänden und Betrieben das Ziel verfolgt, konkrete Handlungsempfehlungen und Leitlinien für eine präventive Arbeitsgestaltung in der Arbeitswelt 4.0 zu entwickeln und den Akteure in den Betrieben zur Verfügung zu stellen (vgl. www.​praevention40.​de).
 
Literatur
Zurück zum Zitat Adolph, L. (2016). Menschengerechte Arbeit in der digitalisierten Arbeitswelt. Herausforderungen auf dem Weg zur guten Gestaltung. In L. Schröder & H. J. Urban (Hrsg.), Gute Arbeit. Digitale Arbeitswelt – Trends und Anforderungen (S. 216–226). Frankfurt a. M.: Bund-Verlag. Adolph, L. (2016). Menschengerechte Arbeit in der digitalisierten Arbeitswelt. Herausforderungen auf dem Weg zur guten Gestaltung. In L. Schröder & H. J. Urban (Hrsg.), Gute Arbeit. Digitale Arbeitswelt – Trends und Anforderungen (S. 216–226). Frankfurt a. M.: Bund-Verlag.
Zurück zum Zitat Boes, A., Bultemeier, A., Kämpf, T., & Lühr, T. (2016). Arbeitswelt der Zukunft – Zwischen „digitalem Fließband“ und neuer Humanisierung. Neue Herausforderungen für eine nachhaltige Gestaltung von Wissensarbeit. In L. Schröder & H. J. Urban (Hrsg.), Gute Arbeit. Digitale Arbeitswelt – Trends und Anforderungen (S. 227–240). Frankfurt a. M.: Bund-Verlag. Boes, A., Bultemeier, A., Kämpf, T., & Lühr, T. (2016). Arbeitswelt der Zukunft – Zwischen „digitalem Fließband“ und neuer Humanisierung. Neue Herausforderungen für eine nachhaltige Gestaltung von Wissensarbeit. In L. Schröder & H. J. Urban (Hrsg.), Gute Arbeit. Digitale Arbeitswelt – Trends und Anforderungen (S. 227–240). Frankfurt a. M.: Bund-Verlag.
Zurück zum Zitat Gerst, D. (2016). Roboter erobern die Arbeitswelt. Betrachtungen aus der Sicht des Gesundheitsschutzes. In L. Schröder & H. J. Urban (Hrsg.), Gute Arbeit. Digitale Arbeitswelt – Trends und Anforderungen (S. 279–291). Frankfurt a. M.: Bund-Verlag. Gerst, D. (2016). Roboter erobern die Arbeitswelt. Betrachtungen aus der Sicht des Gesundheitsschutzes. In L. Schröder & H. J. Urban (Hrsg.), Gute Arbeit. Digitale Arbeitswelt – Trends und Anforderungen (S. 279–291). Frankfurt a. M.: Bund-Verlag.
Zurück zum Zitat Große, K., & Zittlau, K. (2017). Prävention und Arbeiten 4.0: Noch nicht überall angekommen. DGUV Forum, 2017(6), 46–48. Große, K., & Zittlau, K. (2017). Prävention und Arbeiten 4.0: Noch nicht überall angekommen. DGUV Forum, 2017(6), 46–48.
Zurück zum Zitat Neuber, M. (2018). Datenschutz und Datensicherheit am Arbeitsplatz. In H. R. Fortmann & B. Kolocek (Hrsg.), Arbeitswelt der Zukunft. Wiesbaden: Springer Fachmedien. Neuber, M. (2018). Datenschutz und Datensicherheit am Arbeitsplatz. In H. R. Fortmann & B. Kolocek (Hrsg.), Arbeitswelt der Zukunft. Wiesbaden: Springer Fachmedien.
Zurück zum Zitat Neufeind, M. (2018). Arbeitsschutz 4.0. In H. R. Fortmann & B. Kolocek (Hrsg.), Arbeitswelt der Zukunft. Wiesbaden: Springer Fachmedien. Neufeind, M. (2018). Arbeitsschutz 4.0. In H. R. Fortmann & B. Kolocek (Hrsg.), Arbeitswelt der Zukunft. Wiesbaden: Springer Fachmedien.
Metadaten
Titel
Arbeitsschutz 4.0
verfasst von
Peer-Oliver Villwock
Christoph Serries
Thomas Voigtländer
Copyright-Jahr
2018
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-20969-8_21

Premium Partner