Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

21.01.2017 | Regular Paper | Ausgabe 1/2018

Journal of Cryptographic Engineering 1/2018

Arithmetic coding and blinding countermeasures for lattice signatures

Engineering a side-channel resistant post-quantum signature scheme with compact signatures

Zeitschrift:
Journal of Cryptographic Engineering > Ausgabe 1/2018
Autor:
Markku-Juhani O. Saarinen
Wichtige Hinweise
Part of this work was funded by the European Union H2020 SAFEcrypto project (Grant No. 644729) while the Author was visiting CSIT, Queen’s University Belfast, UK.

Abstract

We describe new arithmetic coding techniques and side-channel blinding countermeasures for lattice-based cryptography. Using these techniques, we develop a practical, compact, and more quantum-resistant variant of the BLISS Ideal Lattice Signature Scheme. We first show how the BLISS parameters and hash-based random oracle can be modified to be more secure against quantum pre-image attacks while optimizing signature size. Arithmetic Coding offers an information theoretically optimal compression for stationary and memoryless sources, such as the discrete Gaussian distributions often present in lattice-based cryptography. We show that this technique gives better signature sizes than the previously proposed advanced Huffman-based signature compressors. We further demonstrate that arithmetic decoding from an uniform source to target distribution is also an optimal non-uniform sampling method in the sense that a minimal amount of true random bits is required. Performance of this new Binary Arithmetic Coding sampler is comparable to other practical samplers. The same code, tables, or circuitry can be utilized for both tasks, eliminating the need for separate sampling and compression components. We then describe simple randomized blinding techniques that can be applied to anti-cyclic polynomial multiplication to mask timing- and power consumption side-channels in ring arithmetic. We further show that the Gaussian sampling process can also be blinded by a split-and-permute techniques as an effective countermeasure against side-channel attacks.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Technik-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 40.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit dem Wirtschafts-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 45.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2018

Journal of Cryptographic Engineering 1/2018Zur Ausgabe

Premium Partner

Neuer Inhalt

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Best Practices für die Mitarbeiter-Partizipation in der Produktentwicklung

Unternehmen haben das Innovationspotenzial der eigenen Mitarbeiter auch außerhalb der F&E-Abteilung erkannt. Viele Initiativen zur Partizipation scheitern in der Praxis jedoch häufig. Lesen Sie hier  - basierend auf einer qualitativ-explorativen Expertenstudie - mehr über die wesentlichen Problemfelder der mitarbeiterzentrierten Produktentwicklung und profitieren Sie von konkreten Handlungsempfehlungen aus der Praxis.
Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise