Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.08.2016 | Original Article | Ausgabe 6/2016

Neural Computing and Applications 6/2016

Artificial intelligence approach to classify unipolar and bipolar depressive disorders

Zeitschrift:
Neural Computing and Applications > Ausgabe 6/2016
Autoren:
Turker Tekin Erguzel, Gokben Hizli Sayar, Nevzat Tarhan

Abstract

Machine learning approaches for medical decision-making processes are valuable when both high classification accuracy and less feature requirements are satisfied. Artificial neural networks (ANNs) successfully meet the first goal with its adaptive engine, while nature-inspired algorithms are focusing on the feature selection (FS) process in order to eliminate less informative and less discriminant features. Besides engineering applications of ANN and FS algorithms, medical informatics is another emerging field using similar methods for medical data processing. Classification of psychiatric disorders is one of the major focus of medical informatics using artificial intelligence approaches. Being one of the most debilitating psychiatric diseases, bipolar disorder (BD) is frequently misdiagnosed as unipolar disorder (UD), leading to suboptimal treatment and poor outcomes. Thus, discriminating UD and BD at earlier stages of illness could therefore help to facilitate efficient and specific treatment. The use of quantitative electroencephalography (EEG) cordance as a biomarker has greatly enhanced the clinical utility of EEG in psychiatric and neurological subjects. In this context, the paper puts forward a study using two-step hybridized methodology: particle swarm optimization (PSO) algorithm for FS process and ANN for training process. The noteworthy performance of ANN–PSO approach stated that it is possible to discriminate 31 bipolar and 58 unipolar subjects using selected features from alpha and theta frequency bands with 89.89 % overall classification accuracy.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit dem Wirtschafts-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 45.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Technik-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 40.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2016

Neural Computing and Applications 6/2016 Zur Ausgabe

Premium Partner

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Best Practices für die Mitarbeiter-Partizipation in der Produktentwicklung

Unternehmen haben das Innovationspotenzial der eigenen Mitarbeiter auch außerhalb der F&E-Abteilung erkannt. Viele Initiativen zur Partizipation scheitern in der Praxis jedoch häufig. Lesen Sie hier  - basierend auf einer qualitativ-explorativen Expertenstudie - mehr über die wesentlichen Problemfelder der mitarbeiterzentrierten Produktentwicklung und profitieren Sie von konkreten Handlungsempfehlungen aus der Praxis.
Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise