Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Das essential liefert einen Überblick über alle relevanten Maßnahmen der Personalfreisetzung – von Instrumenten wie Versetzung, Arbeitszeitverkürzung und Einstellungsbeschränkungen bis hin zur Anwendung des „letzten“ Mittels, der Kündigung. Den verschiedenen Formen der Kündigung wird ein separates Kapitel gewidmet. Dirk Lippold zeigt, wie Maßnahmen zur Personalfreisetzung so geplant und ausgeführt werden können, dass negative Begleiterscheinungen für Mitarbeiter und Unternehmen minimiert werden.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Kapitel 1. Sachlich-systematische Grundlegung

Zusammenfassung
Um auf dem Arbeitsmarkt erfolgreich zu bestehen, sind Unternehmen zum Umdenken gezwungen und dazu veranlasst, Ihre Personalprozesse neu zu gestalten und auszuweiten. Als praxiserprobtes Vorgehensmodell und Handlungsrahmen dient dazu die Personalmarketing-Gleichung, deren Grundidee auf zwei Denkansätzen beruht. Zum einen ist es die Darstellung und Analyse der Wertschöpfungs- und Prozessketten eines Unternehmens, zum anderen ist es die enge Analogie zur Marketing-Gleichung im (klassischen) Absatzmarketing.
Dirk Lippold

Kapitel 2. Rahmenbedingungen der Personalfreisetzung

Zusammenfassung
Die Freisetzung personeller Kapazitäten kann verschiedene Ursachen haben. Einige von ihnen lassen sich weitgehend vorhersagen und ermöglichen somit eine frühzeitige und antizipative Planung des Freisetzungsbedarfs. Im Rahmen einer solchen antizipativen Personalfreisetzung wird versucht, das Entstehen von Personalüberhängen frühzeitig zu prognostizieren und entsprechende Maßnahmen einzuleiten.
Dirk Lippold

Kapitel 3. Personalfreisetzung ohne Personalabbau

Zusammenfassung
Die beiden zentralen Maßnahmengruppen zur Personalfreisetzung ohne Personalabbau sind
  • die Versetzung sowie
  • die Maßnahmen zur Arbeitszeitverkürzung.
Dirk Lippold

Kapitel 4. Personalfreisetzung mit Personalabbau

Zusammenfassung
Lässt sich eine Personalbestandsreduktion nicht vermeiden, so hat der Arbeitgeber prinzipiell die Wahl zwischen indirekten und direkten Personalfreisetzungsmaßnahmen. Die indirekte Freisetzung zielt auf einen Personalabbau ab, ohne dass bisherige Arbeitsverhältnisse davon berührt werden. Die direkte Personalfreisetzung ist dagegen immer mit einer Beendigung bestehender Arbeitsverhältnisse verbunden.
Dirk Lippold

Kapitel 5. Die Kündigung

Zusammenfassung
Lässt sich eine Aufhebungsvereinbarung nicht ermöglichen, so ist die Kündigung der letzte in Betracht kommende Weg zum Personalabbau. Die Kündigung stellt die bedeutsamste Art der Beendigung von Arbeitsverhältnissen dar. Bestehende Arbeitsrechtsverhältnisse sind in Deutschland durch Vorschriften in verschiedenen Gesetzen sowie durch Tarifverträge und Betriebsvereinbarungen geschützt.
Dirk Lippold

Kapitel 6. Entlassungsgespräch und Austrittsinterview

Zusammenfassung
Die Entlassung von Mitarbeitern gehört zu den schlimmsten Pflichten, die eine Führungskraft wahrnehmen muss. Entlassungen gehören zum Führungsgeschäft dazu. Die Frage ist allerdings, wie eine solche Aufgabe anzugehen ist.
Dirk Lippold

Kapitel 7. Optimierung der Erleichterung

Zusammenfassung
In diesem Abschnitt sollen die einzelnen Schritte des Aktionsfeldes Personalfreisetzung zusammengefasst und die wichtigsten Parameter, Prozesse, Instrumente und Werttreiber im Zusammenhang dargestellt werden.
Dirk Lippold

Backmatter

Weitere Informationen

Premium Partner

    Bildnachweise