Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.01.2015 | Quantitative Methods Special Section | Ausgabe 1/2015

Quality of Life Research 1/2015

Assessment of score- and Rasch-based methods for group comparison of longitudinal patient-reported outcomes with intermittent missing data (informative and non-informative)

Zeitschrift:
Quality of Life Research > Ausgabe 1/2015
Autoren:
Élodie de Bock, Jean-Benoit Hardouin, Myriam Blanchin, Tanguy Le Neel, Gildas Kubis, Véronique Sébille

Abstract

Purpose

The purpose of this study was to identify the most adequate strategy for group comparison of longitudinal patient-reported outcomes in the presence of possibly informative intermittent missing data. Models coming from classical test theory (CTT) and item response theory (IRT) were compared.

Methods

Two groups of patients’ responses to dichotomous items with three times of assessment were simulated. Different cases were considered: presence or absence of a group effect and/or a time effect, a total of 100 or 200 patients, 4 or 7 items and two different values for the correlation coefficient of the latent trait between two consecutive times (0.4 or 0.9). Cases including informative and non-informative intermittent missing data were compared at different rates (15, 30 %). These simulated data were analyzed with CTT using score and mixed model (SM) and with IRT using longitudinal Rasch mixed model (LRM). The type I error, the power and the bias of the group effect estimations were compared between the two methods.

Results

This study showed that LRM performs better than SM. When the rate of missing data rose to 30 %, estimations were biased with SM mainly for informative missing data. Otherwise, LRM and SM methods were comparable concerning biases. However, regardless of the rate of intermittent missing data, power of LRM was higher compared to power of SM.

Conclusions

In conclusion, LRM should be favored when the rate of missing data is higher than 15 %. For other cases, SM and LRM provide similar results.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit dem Wirtschafts-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 45.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2015

Quality of Life Research 1/2015Zur Ausgabe

Premium Partner

Stellmach & BröckersBBL | Bernsau BrockdorffMaturus Finance GmbHPlutahww hermann wienberg wilhelm

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Künstliche Intelligenz und der Faktor Arbeit - Implikationen für Unternehmen und Wirtschaftspolitik

Künstliche Intelligenz und ihre Auswirkung auf den Faktor Arbeit ist zum Modethema in der wirtschaftswissenschaftlichen Politikberatung avanciert. Studien, die alarmistisch die baldige Verdrängung eines Großteils konventioneller Jobprofile beschwören, leiden jedoch unter fragwürdiger Datenqualität und Methodik. Die Unternehmensperspektive zeigt, dass der Wandel der Arbeitswelt durch künstliche Intelligenz weitaus langsamer und weniger disruptiv ablaufen wird. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise