Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.02.2011 | Original Article | Ausgabe 3/2011

Environmental Earth Sciences 3/2011

Assessment of suspended particulate pollution in the Bhadra River catchment, Southern India: an environmental magnetic approach

Zeitschrift:
Environmental Earth Sciences > Ausgabe 3/2011
Autoren:
K. Sandeep, R. Shankar, J. Krishnaswamy

Abstract

Open-cast mining generates sediment in river systems at globally significant scales. One of the challenges in attributing measured sediment loads to upstream mining activities is establishing the source of sediments that are a mixture of natural and mining-based materials. The environmental magnetic data (mass-specific magnetic susceptibility, anhysteretic remanent magnetisation, isothermal remanent magnetisation and inter-parametric ratios) on 57 samples of suspended sediment from the Bhadra River in the Sahyadri (the Western Ghat) of India have been used in this study. Samples were collected upstream, adjacent to and downstream of Kudremukh, a mountainous and high rainfall site where the largest mechanised open-cast mine in south Asia was located. Graphical and multivariate analyses and modelling of the data show that on average ~29% of the river suspended load downstream of the mine is derived from mining and allied activities at Kudremukh although the mine occupies less than 5% of the catchment. The contribution of primary ore is the maximum (18%), followed by transitional hard weathered ore (7%) and weathered ore (4%). The model has done a fairly good job of unmixing; the sum of errors is <1 for 40 samples, 1–4,254 for five samples and >71,000 for four samples. Modelling of samples with small mass seems to produce large errors. This investigation demonstrates the utility of environmental magnetic data, which can be obtained in a simple and rapid manner, and the unmixing of such data in identifying the contribution of mining activities to the total suspended sediment load.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Technik-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 40.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2011

Environmental Earth Sciences 3/2011 Zur Ausgabe

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Systemische Notwendigkeit zur Weiterentwicklung von Hybridnetzen

Die Entwicklung des mitteleuropäischen Energiesystems und insbesondere die Weiterentwicklung der Energieinfrastruktur sind konfrontiert mit einer stetig steigenden Diversität an Herausforderungen, aber auch mit einer zunehmenden Komplexität in den Lösungsoptionen. Vor diesem Hintergrund steht die Weiterentwicklung von Hybridnetzen symbolisch für das ganze sich in einer Umbruchsphase befindliche Energiesystem: denn der Notwendigkeit einer Schaffung und Bildung der Hybridnetze aus systemischer und volkswirtschaftlicher Perspektive steht sozusagen eine Komplexitätsfalle gegenüber, mit der die Branche in der Vergangenheit in dieser Intensität nicht konfrontiert war. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise