Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

04.09.2018 | Original Paper

Asymmetric cost behavior in local public enterprises: exploring the public interest and striving for efficiency

Zeitschrift:
Journal of Management Control
Autor:
Shohei Nagasawa

Abstract

Asymmetric cost behavior, which was first identified in Germany in the 1920s, has attracted the attention of researchers over the last two decades. Cost management is essential not only for commercial enterprises (CEs) but also for public organizations. Therefore, in this research, I focus on local public enterprises (LPEs), one type of public organization in Japan, and clarify their cost behavior. Then, taking the perspective of institutional theory, I compare LPEs with CEs. Because LPEs are required to behave according to the restrictions of LPE law, they are more vulnerable to institutional pressure. Specifically, LPEs have two normative institutional constraints: (1) efficiency and (2) the public interest (i.e., the responsibility to support people’s everyday lives). Therefore, LPEs must provide certain services even if they are unprofitable. To explore whether normative institutional pressure causes LPEs to be cost inefficient, I compare the cost behavior of these enterprises with that of CEs in five ways. I analyze (1) panel data covering 40 years, (2) the change over time, (3) the differences by industry type, (4) the relationship with population changes, and (5) the effect of political influence. I find that LPEs’ cost management is not necessarily cost inefficient; however, their ability to adjust costs may be lost in the future due to the influence of institutional constraints. I therefore assert that LPE administrators must constantly struggle to balance the institutional constraints of the public interest and efficiency since these factors require long-term, stable management.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit dem Wirtschafts-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 45.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Premium Partner

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Voraussetzungen für die wirtschaftliche additive Fertigung

Viele Unternehmen stellen die technische Umsetzbarkeit oder die Wirtschaftlichkeit additiv gefertigter Produkte in Frage und zögern bei der Anwendung. Mit einer neuen Denkweise führt die additive Fertigung jedoch zu höherer Wirtschaftlichkeit und Vorteilen im Wettbewerb, wie Kegelmann Technik in diesem Beitrag beschreibt.
Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise