Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

27.10.2017 | Original Article | Ausgabe 1/2018

International Journal of Computer Assisted Radiology and Surgery 1/2018

Auditory display as feedback for a novel eye-tracking system for sterile operating room interaction

Zeitschrift:
International Journal of Computer Assisted Radiology and Surgery > Ausgabe 1/2018
Autoren:
David Black, Michael Unger, Nele Fischer, Ron Kikinis, Horst Hahn, Thomas Neumuth, Bernhard Glaser

Abstract

Purpose

The growing number of technical systems in the operating room has increased attention on developing touchless interaction methods for sterile conditions. However, touchless interaction paradigms lack the tactile feedback found in common input devices such as mice and keyboards. We propose a novel touchless eye-tracking interaction system with auditory display as a feedback method for completing typical operating room tasks. Auditory display provides feedback concerning the selected input into the eye-tracking system as well as a confirmation of the system response.

Methods

An eye-tracking system with a novel auditory display using both earcons and parameter-mapping sonification was developed to allow touchless interaction for six typical scrub nurse tasks. An evaluation with novice participants compared auditory display with visual display with respect to reaction time and a series of subjective measures.

Results

When using auditory display to substitute for the lost tactile feedback during eye-tracking interaction, participants exhibit reduced reaction time compared to using visual-only display. In addition, the auditory feedback led to lower subjective workload and higher usefulness and system acceptance ratings.

Conclusion

Due to the absence of tactile feedback for eye-tracking and other touchless interaction methods, auditory display is shown to be a useful and necessary addition to new interaction concepts for the sterile operating room, reducing reaction times while improving subjective measures, including usefulness, user satisfaction, and cognitive workload.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Springer Professional "Wirtschaft+Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Kombi-Abo erhalten Sie vollen Zugriff auf über 1,8 Mio. Dokumente aus mehr als 61.000 Fachbüchern und rund 500 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Wirtschaft"

Online-Abonnement

Mit dem Wirtschafts-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 45.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Finance + Banking
  • Management + Führung
  • Marketing + Vertrieb

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Springer Professional "Technik"

Online-Abonnement

Mit dem Technik-Abo erhalten Sie Zugriff auf über 1 Mio. Dokumente aus mehr als 40.000 Fachbüchern und 300 Fachzeitschriften aus folgenden Fachgebieten:

  • Automobil + Motoren
  • Bauwesen + Immobilien
  • Business IT + Informatik
  • Elektrotechnik + Elektronik
  • Energie + Umwelt
  • Maschinenbau + Werkstoffe

Testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2018

International Journal of Computer Assisted Radiology and Surgery 1/2018 Zur Ausgabe

Premium Partner

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Best Practices für die Mitarbeiter-Partizipation in der Produktentwicklung

Unternehmen haben das Innovationspotenzial der eigenen Mitarbeiter auch außerhalb der F&E-Abteilung erkannt. Viele Initiativen zur Partizipation scheitern in der Praxis jedoch häufig. Lesen Sie hier  - basierend auf einer qualitativ-explorativen Expertenstudie - mehr über die wesentlichen Problemfelder der mitarbeiterzentrierten Produktentwicklung und profitieren Sie von konkreten Handlungsempfehlungen aus der Praxis.
Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise