Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Das Essential schildert sehr anschaulich den realen Entwicklungsprozess einer Einkaufsabteilung von einem chaotischen zu einem professionellen Zustand. Da fast alle Aspekte des Einkaufs betroffen waren, beinhaltet es zahlreiche Hinweise zu verschiedenen Themen. Als Ergebnis wird ein innovativer Prozess für den strategischen Einkauf vorgestellt, mit dessen Hilfe alle Aktivitäten außer der Bestellabwicklung integriert wurden. Die Entwicklung fand in einem Industrieumfeld mit Kleinserien- und System-/Anlagengeschäft statt. Zugleich soll das Essential eine Ermutigung sein, eigene maßgeschneiderte Lösungen zu finden und nachhaltig erfolgreich umzusetzen.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Chapter 1. Ausgangssituation

Zusammenfassung
Als ich vor vielen Jahren die Stelle als Einkaufsleiter einer Landesgesellschaft antrat, umfasste die Einkaufsabteilung mehr als 50 Mitarbeiter. Das jährliche Einkaufsvolumen betrug ca. 300 Mio. EUR. Das sah zuerst vernünftig aus, dennoch war der Alltag stets von Hektik und vielen Krisen dominiert. Die Schwierigkeiten lagen in der Komplexität, die sich aus drei Perspektiven summierten: Geschäftsart, Organisation und Produkte.
Tao Zhu

Chapter 2. Der erste Schritt zur Veränderung: die Key-Parts-Liste

Zusammenfassung
Der erste Schritt zur Veränderung war am Anfang eher als Notaktion gedacht. Der Hintergrund war, dass wir für eine Division mehrere Maschinen abgewickelt hatten und noch dabei waren, weitere abzuarbeiten. Es handelte sich dabei um ein klassisches Systemgeschäft, bei dem die Kunden in der Regel Bestellungen von mehreren Einheiten platzierten und dabei individuelle Forderungen stellten.
Tao Zhu

Chapter 3. Der zweite Schritt zur Veränderung: Material-Kategorie-Strategie

Zusammenfassung
Im Unterschied zum ersten Schritt folgte der zweite Schritt logisch und fast automatisch.
Tao Zhu

Chapter 4. Der dritte Schritt zur Veränderung: Supplier Management

Zusammenfassung
Unabhängig von Kategorie und Strategie war ein gemeinsames Ergebnis aller Bemühungen, dass eine Gruppe Lieferanten als Key-Lieferanten in der jeweiligen Kategorie identifiziert und definiert wurde.
Tao Zhu

Chapter 5. Ein paralleler Schritt: Reporting und Controlling

Zusammenfassung
Vier Monate nachdem ich den Job angetreten hatte, fing ein weiterer Kollege in der Firma an. Er war zuständig für den Aufbau unseres Controlling-Systems. Er gehörte dem Management-Team an, war aber über die ganzen Jahre eine One-Man-Show.
Tao Zhu

Chapter 6. Prozess und Organisation im Einkauf

Zusammenfassung
Nach der Durchführung der drei Schritte „Key-Parts-Liste“, „Material-Kategorie-Strategie“ und „Supplier Management“ und nach der Einführung des Reporting-Systems war die gesamte Situation sehr viel besser geworden. Alle Indikatoren für die Supply Chain zeigten deutliche Verbesserungen. Nicht nur, dass die operative schwierige Phase vorbei war, wir hatten auch weitere Funktionen, wie z. B. Supplier Management oder Controlling, aufgebaut.
Tao Zhu

Chapter 7. Neue Möglichkeiten

Zusammenfassung
Eine gut aufgestellte Einkaufsabteilung mit tiefem Verständnis für den Geschäftsbedarf konnte das Potenzial des Lieferantenmarktes viel besser ausschöpfen und einen größeren Beitrag für die Firma leisten. Folgende zwei Beispiele verdeutlichen dies. Sie wären in einem Umfeld, in dem der Einkauf nur passiv reagiert, nicht vorstellbar.
Tao Zhu

Chapter 8. Schlusswort

Zusammenfassung
Nach fünf Jahren gemeinsamer Anstrengungen hatten wir nicht nur uns von der passiven Situation befreit, sondern einen professionellen Einkauf aufgebaut. Wir waren respektierte Kollegen in der Firma sowie ein fairer und professioneller Partner im Lieferantenmarkt geworden. Das Ansehen der Abteilung und auch der einzelnen Mitarbeiter war deutlich gestiegen.
Tao Zhu

Backmatter

Weitere Informationen