Skip to main content

2023 | Buch

Aufsichtsratsarbeit in kommunalen Unternehmen

Eine qualitativ-empirische Analyse zur Rolle des Beteiligungsmanagements

insite
SUCHEN

Über dieses Buch

Zentrale Aufgabe von Aufsichtsratsgremien kommunaler Unternehmen ist es, deren Geschäftsleitung zu kontrollieren und ihr beratend zur Seite zu stehen. Anspruch und Wirklichkeit scheinen jedoch nicht immer zusammenzufallen. Mögliche Erklärungsansätze werden oftmals in einer vermeintlich „schlechten“ Aufsichtsratsbesetzung und -informationsversorgung gesehen. Für ein tiefergehendes Verständnis beider Facetten analysiert Bettina Klimke-Stripf in einer qualitativ-empirischen Untersuchung den Besetzungs- und Informationsversorgungsprozess von Aufsichtsratsgremien kommunaler Unternehmen. Darauf aufbauend identifiziert sie Unterstützungsmöglichkeiten seitens des Beteiligungsmanagements auf dem Weg zu einer qualifizierten Aufsichtsratsbesetzung und einer angemessenen Informationsversorgung. Grundlage hierfür bilden – neben einer umfassenden Analyse der Forschungsliteratur – qualitative Expertenbefragungen mit Aufsichtsratsmitgliedern, Geschäftsleitenden und Beteiligungsmanagern.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter
Kapitel 1. Einleitung
Zusammenfassung
Zentrale Aufgabe der Aufsichtsratsgremien kommunaler Unternehmen ist es, deren Geschäftsleitung zu kontrollieren und zu beraten. Anspruch und Wirklichkeit scheinen diesbezüglich jedoch nicht immer zusammenzufallen. Ein möglicher Erklärungsansatz hierfür wird immer wieder in einer vermeintlich unqualifizierten Aufsichtsratsbesetzung gesehen.
Bettina Klimke-Stripf
Kapitel 2. Kontextuell-kommunalpolitische Perspektiven der Aufsichtsratsforschung
Zusammenfassung
Zum besseren Verständnis der besonderen Rahmenbedingungen kommunaler Aufsichtsratsbesetzung und -informationsversorgung, soll in diesem Kapitel 2 der kontextuelle Hintergrund kommunaler Aufsichtsratsarbeit dargelegt werden. Hierzu wird zunächst in Abschnitt 2.1 auf die Charakteristika kommunaler Unternehmen eingegangen. Daran anschließend werden in Abschnitt 2.2 regulatorische Aspekte der Aufsichtsratsarbeit – insbesondere der Besetzung, Informationsversorgung und des Beteiligungsmanagements – dargestellt. Abschließend wird in Abschnitt 2.3 die Kommunalpolitik als zentraler Akteur kommunaler Aufsichtsratsarbeit detaillierter herausgestellt.
Bettina Klimke-Stripf
Kapitel 3. Paradigmatische und theoretische Grundlagen bisheriger Aufsichtsratsforschungen
Zusammenfassung
Wie in Abschnitt 1.2 deutlich wurde, strebt die vorliegende Forschungsarbeit neben der konkreten Beantwortung dreier Forschungsfragen nach drei perspektivenerweiternden Forschungsbeiträgen für die Aufsichtsratsforschung. Im vorangegangenen Kapitel 2 wurde daher im Sinne einer kontextuell-kommunalpolitischen Perspektivenerweiterung detailliert auf die kommunalpolitischen und regulatorischen Besonderheiten im Lichte kommunaler Aufsichtsratsarbeit eingegangen. In diesem Kapitel 3 soll die Grundlage für eine paradigmatisch-handlungsraumorientierte Perspektivenerweiterung sowie eine theoretisch-wissensorientierte Perspektivenerweiterung geschaffen werden.
Bettina Klimke-Stripf
Kapitel 4. Paradigmatische und theoretische Perspektiven für diese und künftige Aufsichtsratsforschung
Zusammenfassung
Nachdem in Kapitel 3 die paradigmatischen und theoretischen Grundlagen bisheriger Forschungsarbeiten ausführlich dargestellt wurden, soll in diesem Kapitel eine Perspektivenerweiterung für diese Studie vorgenommen werden, von der auch künftige Aufsichtsratsforschung profitieren kann. Hierzu erfolgt in Abschnitt 4.1 zunächst eine paradigmatisch-handlungsraumorientierte Perspektivenerweiterung für die Aufsichtsratsforschung. Daran anschließend wird in Abschnitt 4.2 eine theoretisch-wissensorientierte Perspektivenerweiterung vorgenommen.
Bettina Klimke-Stripf
Kapitel 5. Methodische Vorgehensweise
Zusammenfassung
Im Rahmen dieses Kapitels wird die methodische Vorgehensweise der Forschungsarbeit vorgestellt. Abschnitt 5.1 geht zunächst auf die Forschungsmethode ein. Daran anschließend wird in Abschnitt 5.2 die Datenerhebung erläutert. Abschnitt 5.3 widmet sich der Datenauswertung und Theoriebildung.
Bettina Klimke-Stripf
Kapitel 6. Empirische Ergebnisse
Zusammenfassung
In diesem Kapitel werden die empirischen Ergebnisse der vorliegenden Forschungsarbeit vorgestellt. Hierzu werden in Abschnitt 6.1 zunächst die Forschungsergebnisse zur qualifizierten Aufsichtsratsbesetzung dargelegt (Forschungsfrage 1). Daran anschließend wird in Abschnitt 6.2 der Fokus auf die Forschungserkenntnisse zur Güte bereitgestellter Aufsichtsratsinformationen gelegt (Forschungsfrage 2).
Bettina Klimke-Stripf
Kapitel 7. Diskussion und Implikationen
Zusammenfassung
Nachdem im vorangegangenen Kapitel 6 ausführlich die empirischen Ergebnisse dieser Forschungsarbeit vorgestellt wurden, soll im Rahmen dieses abschließenden Kapitels 7 auf die Implikationen für künftige Aufsichtsratsforschung (vgl. Abschnitt 7.1) sowie für politische Entscheidungstragende (vgl. Abschnitt 7.2) eingegangen werden. Darüber hinaus sollen thematische und methodische Limitationen dieser Forschungsarbeit und sich daraus ergebende Forschungsmöglichkeiten für künftige wissenschaftliche Arbeiten aufgezeigt werden (vgl. Abschnitt 7.3). Daran schließt ein Fazit mit letzten, abschließenden Anmerkungen an (vgl. Abschnitt 7.4).
Bettina Klimke-Stripf
Backmatter
Metadaten
Titel
Aufsichtsratsarbeit in kommunalen Unternehmen
verfasst von
Bettina Klimke-Stripf
Copyright-Jahr
2023
Electronic ISBN
978-3-658-41870-0
Print ISBN
978-3-658-41869-4
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-41870-0