Skip to main content
main-content

Aus der Bibliothek: Business IT + Informatik

Aus der Bibliothek: Business IT + Informatik

D wie Digitalisierung

Data Science, Doxing, digitaler Zwilling... Die Digitalisierung bringt viele Begriffe im Unternehmensalltag mit sich, die nicht jedem im Detail bekannt sind. Die interessantesten Keywords erklärt Oliver Bendel in seinem Essential. 

Big Data-Potenziale

Digitalisierung und Vernetzung von Menschen, Maschinen und Endgeräten ermöglichen im Verbund mit fortschrittlicher Software und Rechenleistung die Integration, Analyse und Verarbeitung einer Fülle von Daten aus diversen, heterogenen Quellen.

KI und Verantwortung

Europa muss nicht nur führend in der KI‐Innovation sein; der Schutz von individuellen Freiheitsrechten und sichere Sozialsysteme in einer Marktwirtschaft bleiben auch im Zeitalter von Digitalisierung und Künstlicher Intelligenz hohe Güter.

Mobile Endgeräte

Die Zahl und Vielfalt von mobilen Endgeräten oder Personal Mobile Devices hat enorm zugenommen. Die Palette umfasst Smartphones, Tablets, Laptop und zunehmend Wearables. Tanja Kruse Brandão und Gerd Wolfram geben eine aktuelle Übersicht.

Wenn der Roboter antwortet

Die Massenkommunikation wird sich mit Sprachdialogsystemen wie etwa Dialogrobotern massiv verändern. Armin Siebel richtet im Kapitel den Blick auf intelligente Kommunikationssysteme, ihre Wirkungsweise und Anwendungsfelder in der Kundenkommunikation. 

Digitale Schaltungen mit Digital Circuit Petri Nets

Christoph Brandau entwirft und verifiziert digitale Schaltungen unter der Verwendung von Petri-Netzen. Die Generierung einer Hardwarebeschreibung erfolgt dabei durch eine neu eingeführte Transformation des gesamten Petri-Netz-Modells.

Magnetische Materialien

Bis in das 17. Jahrhundert hinein waren Naturmagnete die einzige Quelle der magnetischen Kraft. Der aus heutiger Sicht wissenschaftliche Durchbruch gelang schließlich im 19. Jahrhundert den drei Forschern Oersted, Faraday und Maxwell.

KI-Entscheidungen müssen nachvollziehbar sein

Aus rechtlicher Sicht sind künstlich intelligente Entscheidungen kritisch. Wer haftet im Zweifelsfall? In diesem Beitrag aus der Zeitschrift "Recht innovativ" geht Autorin Claudia Otto detailliert auf die Nachvollziehbarkeit von KI-Entscheidung ein.

Daten zielführend auswerten

In diesem Kapitel aus dem Springer-essential "Datenbasiert entscheiden" geben Paul Niebler und Dominic Lindner einen Überblick zu Open-Source- und kostenpflichtigen Programmen, die helfen können, Daten in Unternehmen auszuwerten und datengetriebenes Entscheiden fördern. 

UX ist unvermeidbar

User Experience ist elementar. In diesem Einführungskapitel aus dem englischsprachigen Apress-Buch "UX Fundamentals for Non-UX Professionals" erklärt Autor Edward Stull die Grundzüge von UX-Research und UX-Design.