Skip to main content

Hintergründe für die öffentliche Verwaltung

Hintergründe für die öffentliche Verwaltung

DenkWege - Ethik und Seelsorge in der Polizei

Ethik und Seelsorge sind Bereiche, in denen menschliches Sein und Handeln reflektierend begleitet wird, um Orientierung, Unterstützung oder Trost zu geben. Bei Berufen, in denen Menschen auf eine gewaltverstrickte Lebenswelt treffen, ihrerseits staatlich legitimiert Gewalt ausüben und selbst von Gewalt betroffen sind, tauchen dabei besondere Widersprüche und Sinnfragen auf. Diese Herausforderungen nimmt das Buch „DenkWege – Ethik und Seelsorge in der Polizei“ in den Blick und diskutiert sie in Kapiteln wie „„Ein Wasserwerfer hat keinen Rückwärtsgang“ – Von den Schwierigkeiten, Staatsgewalt „sauber“ zu vollziehen“ und „Die ethische Dimension des Polizeistudiums“.

Emotional Power im Service

„Es sind die Begegnungen mit Menschen, die das Leben lebenswert machen.“ Dies – nach Guy de Maupassant – betonen die Autorin und der Autor von „Emotional Power im Service“, das kein typischer Ratgeber ist, sondern mit Authentizität überzeugen will und Humor als Werkzeug einsetzt. Zwar richtet sich das Buch an Unternehmen, aber auch Mitarbeitende in Verwaltungen haben zunehmend den Anspruch, ihre Kundinnen und Kunden zu begeistern. Wie dies funktioniert, wie New Work den Service verändern kann und wie Organisationen einen Kulturwandel hin zu wirklich exzellenter Kundenorientierung einleiten.

Smarte Kommune

Städte und Gemeinden spielen eine entscheidende Rolle bei der Entwicklung eines digitalen Staates. Sie stehen jedoch vor einer Reihe von Herausforderungen, die von begrenzten Ressourcen bis hin zu fehlender technischer Expertise reichen und die optimale Nutzung der Potenziale einer Smart City behindern können, weiß Ilona Benz. Die Autorin präsentiert auf Grundlage umfassender Forschung und langjähriger praktischer Erfahrung praxisnahe und pragmatische Ansätze für die Entwicklung von Smart Cities in kleineren Gemeinden mit bis zu 20.000 Einwohnerinnen und Einwohnern. 

Vielfalt in der öffentlichen Verwaltung

Die öffentliche Verwaltung steht vor zahlreichen Herausforderungen: demografischer Wandel, Arbeitskräftemangel, Klimawandel, Digitalisierung, Krisenbewältigungen, veränderte Ansprüche der Gesellschaft. Eine zeitgemäße Antwort darauf ist Diversity Management. Denn damit kann die Verwaltung attraktive Arbeitgeberin sein und empathischer auf die Bedürfnisse der Bürger*innen eingehen. Dieses Buch zeigt, wie Diversity Management in der öffentlichen Verwaltung gelingt und Vielfalt in Kommunen, Ländern und Bund erfolgreich gefördert wird. Dazu werden Konzepte, Ideen, Praxisbeispiele und Erfahrungsberichte vorgestellt.

Staatliche Eingriffe in die Preisbildung

Nicht immer regelt der Markt alles. Unter welchen Umständen es zu Marktversagen kommt und wann das freie Spiel der Marktkräfte nicht zu einem gesellschaftlich wünschenswerten Ergebnis führt, erklären die Autoren dieses essentials. Sie diskutieren, ob und wenn ja welche Staatseingriffe zu einer Erhöhung der Wohlfahrt führen. Anhand von Beispielen aus dem Wohnungsmarkt, Gasmarkt, öffentlichen Personennahverkehr und Kraftstoffmarkt zeigen sie auf, wie der Staat in diese Märkte eingreift und wie die Maßnahmen im Hinblick auf ihre Effizienz- und Verteilungswirkungen zu bewerten sind. 

Grenzmanagement im Wandel

Dieses Buch gibt einen Einblick in die Kompetenzen der Europäischen Union bei der Reform und Modernisierung der staatlichen Strafverfolgungsbehörden zur Gewährleistung einer effektiven Grenzkontrolle, Grenzüberwachung und Grenzverwaltung im Einklang mit dem EU-Besitzstand und den EU-Standards. Überdies befasst sich das Werk mit den Prozessen des Wandels und der Erneuerung der Grenzkontrollen sowie der Grenz­sicherung und -verwaltung in den vergangenen 30 Jahren.

Renaissance der Verkehrspolitik

Was blockiert die Verkehrswende? Und welche neuen Perspektiven in der Verkehrs- und Mobilitätspolitik gibt es? Diesen Fragen widmet sich der Band "Renaissance der Verkehrspolitik". Er versammelt mobilitäts- und politikwissenschaftliche Beiträge zu verkehrspolitischen Entscheidungen und Richtungswechseln auf verschiedenen Ebenen, also Bund, Länder und Kommunen, und zu verschiedenen Verkehrsträgern beziehungsweise Sektoren wie Schiene oder Auto. Die Autoren und Autorinnen argumentieren dabei überwiegend empirisch und nutzen unterschiedliche Methoden und Ansätze.

Integration in Kommunen

Integration beschäftigt Kommunen spätestens seit 2015 so stark wie wenige andere Themen. Das über 400 Seiten umfassende Herausgeberwerk beleuchtet und diskutiert Integration in der kommunalen Praxis unter verschiedenen Blickwinkeln. Es behandelt, neben Aspekten von allgemeiner Bedeutung, die organisatorische Perspektive. Teilhabe und Partizipation bilden einen weiteren Schwerpunkt des Bandes. Die Autorinnen und Autoren scheuen sich zudem nicht, in Kapiteln wie „Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen Ost- und Westdeutschland im Kontext der Integration“ und „Kommunale Aufnahme von Geflüchteten aus der Ukraine – eine rassismuskritische Perspektive auf aktuelle Herausforderungen“ differenziert, aber klar Position zu beziehen.

Die Rolle des Bundesrates bei der Wahl der Bundesverfassungsrichter

In einem Bundesstaat wie der Bundesrepublik Deutschland wirken die Länder an den wesentlichen staatlichen Aufgaben mit. Aus diesem Grund werden die Richterinnen und Richter des Bundesverfassungsgerichts von beiden Gesetzgebungskörperschaften gewählt. In der Vergangenheit stand regelmäßig die demokratische Legitimation durch den Bundestag im Mittelpunkt der Diskussion. In dieser Untersuchung wird die Legitimation durch den Bundesrat näher beleuchtet. Außerdem macht die Autorin einen Vorschlag zur Reform des Wahlverfahrens. Er stellt im Kern auf eine stärkere Verfahrenstransparenz durch eine öffentliche Ausschreibung ab. 

Zukunft smarte Kommune

Das Konzept der Smart City ist bislang überwiegend in großen Städten ein Thema. Kleine, ländlich geprägte Gemeinden empfinden den Diskurs oft als fremd. Es mangelt an Modellen und Handlungsempfehlungen, die sich an den Rahmenbedingungen und Herausforderungen von Gemeinden bis 20.000 Einwohnerinnen und Einwohnern orientieren. Buchautorin Ilona Benz widmet sich dieser Aufgabe und entwirft ein Modell einer smarten Kommune. Auf Basis von Erfahrungen baden-württembergischer Pilotkommunen zeigt sie überdies ein mögliches schrittweises Vorgehen auf, um das Ziel zu erreichen.

Einwanderungspolitik und Krise im regionalen Kontext

Politisch und wirtschaftlich hat das Thema Einwanderung in den vergangenen Jahren enorm an Bedeutung gewonnen. Das betrifft nicht nur Europa, sondern auch Asien. Dieses Buch vergleicht die Einwanderungspolitik der EU-Staaten und der asiatischen Länder - Deutschland, Polen, Estland, Taiwan, China, Südkorea, Japan, Vietnam und Thailand. Analysiert werden die Stärken und Schwächen der politischen Akteure in den Regionen. Ziel der Untersuchung ist, aus den Erfahrungen der verschiedenen Staaten zu lernen.

Mit Haushaltsdisziplin gewinnt man keine Wahlen

Forschende sind sich seit Jahren einig, dass das kameralistische Rechnungswesen der öffentlichen Verwaltung veraltet ist. Und obwohl es schon seit mehr als 20 Jahren teilweise durch die Doppik, also die doppelte Buchführung, abgelöst wurde, bleibt noch viel Verbesserungspotenzial. Das Buch analysiert die Reform und schlägt Lösungen zur Verbesserung der Systemeffizienz vor. 

Einfach zu einfach

Die Mehrheit der Menschen möchte, dass Lösungen für Probleme einfach verständlich sind, ohne komplizierte Details. Wieso das falsch und für die Demokratie bedrohlich sein kann, erklärt Autor Joachim Weimann in seinem Buch. Er sagt: Es gibt keine einfachen Lösungen, wenn es um die Schaffung einer demokratischen Gesellschaft geht.

Ressourcenmanagement in Militärorganisationen

Die aktuelle sicherheitspolitische Lage mit neuen Krisen und zwischenstaatlichen Kriegen führt zu hohen Investitionen in die Streitkräfte. Damit rückt ein eigentlich altes Thema erneut in den Fokus: das Ressourcenmanagement in Militärorganisationen. Es bewegt sich an der Schnittstelle politisch-ethischer, militärisch-operationeller und ökonomisch-rationaler Disziplinen. Dieses Essential beschreibt die Grundlagen und richtet sich an alle an der Militärökonomik Interessierten, die einen raschen Zugang zur Problematik und Lösung von Engpässen in Streitkräften erhalten wollen.

Aufsichtsratsarbeit in kommunalen Unternehmen

Zentrale Aufgabe von Aufsichtsratsgremien kommunaler Unternehmen ist es, deren Geschäftsleitung zu kontrollieren und ihr beratend zur Seite zu stehen. Anspruch und Wirklichkeit scheinen jedoch mitunter auseinanderzugehen. Mögliche Erklärungsansätze werden in einer „schlechten“ Aufsichtsratsbesetzung und -informationsversorgung gesehen. In ihrer qualitativ-empirischen Untersuchung widmet sich die Autorin Bettina Klimke-Stripf dem Besetzungs- sowie Informationsprozess und macht Vorschläge für Unterstützungsmöglichkeiten seitens des Beteiligungsmanagements, die helfen könnten, mit den Herausforderungen umzugehen.

Corona verändert ein Land: Neue Wege für Wirtschaft und Gesellschaft

Die Corona-Pandemie hat schlaglichtartig die strukturellen Schwächen und Deutschlands aufgezeigt, darunter den behäbigen und unflexiblen Staatsapparat sowie das antiquierte Bildungssystem. Die Autoren Horst-Udo Niedenhoff und Peter Orth stellen eine Chronik der Virusverbreitung von April 2019 bis zum heutigen Tag auf und analysieren negative sowie positive Auswirkungen der Pandemie auf die Entwicklung von Gesellschaft, Wirtschaft, und Politik. 

Die digitale Transformation in der öffentlichen Verwaltung am Beispiel von Verwaltungsverfahren

Verwaltungsorganisationen bewegen sich in einem Hybridbereich zwischen den Idealtypen einer digitalen und einer analogen Verwaltung.  Das zeigt Martin Giehrl im Rahmen einer Analyse auf der Basis von 21 Interviews mit Verwaltungsexpertinnen und  -experten. Er betrachtet die Digitalisierung verschiedener Verwaltungsverfahren und entwickelt einen konzeptionellen Bezugsrahmen für die digitale Transformation in der öffentlichen Verwaltung. 

Führung im öffentlichen Dienst

Vermittelt werden hilfreiche Methoden und Werkzeuge  für engagierte Führungskräfte im öffentlichen Dienst Gerade in der öffentlichen Verwaltung ist effektive Führung und Management eine besondere Herausforderung. Dr. Dino André kombiniert seine Erfahrungen in der öffentlichen Verwaltung mit den Erkenntnissen der Wissenschaft zu den Themen Führung und Management. 

Die Kommune 2.0

Die Privatwirtschaft hat schon länger die Bedeutung von Wissen erkannt und geeignete Maßnahmen zum Wissensmanagement etabliert. Im Gegensatz dazu findet diese Thematik im öffentlichen Sektor bisher nur geringe Aufmerksamkeit. Die Autorin geht daher der Frage nach, wie die Führungskräfte einer öffentlichen Verwaltung Wissen als elementare Ressource im Spannungsfeld von Individuum, Organisation und Technik strategisch optimal nutzen können.

Handbuch Polizeimanagement

Dieses umfassende Grundlagenwerk beleuchtet in 97 Beiträgen politische, normative, strategische und operative Aspekte der Führung und Steuerung der Polizei. Neben einer Reflexion von Forschungsergebnissen und Anstößen für die politische Diskussion liefert es konkrete Lösungsansätze für die Polizeipraxis.