Skip to main content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

2016 | OriginalPaper | Buchkapitel

2. Aussagenlogik

verfasst von : Wolfgang Ertel

Erschienen in: Grundkurs Künstliche Intelligenz

Verlag: Springer Fachmedien Wiesbaden

share
TEILEN

Zusammenfassung

In der Aussagenlogik werden, wie der Name schon sagt, Aussagen über logische Operatoren verknüpft. Der Satz „die Straße ist nass“ ist eine Aussage, genauso wie „es regnet“. Diese beiden Aussagen lassen sich nun verknüpfen zu der neuen Aussage
$$\displaystyle\mathit{wenn}\;\mathit{es}\;\mathit{regnet}\;\mathit{ist}\;\mathit{die}\;\textit{Stra{\ss}e}\;\mathit{nass}.$$
Etwas formaler geschrieben ergibt sich
$$\displaystyle\mathit{es}\;\mathit{regnet}\,\Rightarrow\,\mathit{die}\;\textit{Stra{\ss}e}\;\mathit{ist}\;\mathit{nass}.$$
Diese Schreibweise hat unter anderem den Vorteil, dass die elementaren Aussagen in unveränderter Form wieder auftreten. Um im Folgenden ganz exakt mit der Aussagenlogik arbeiten zu können, starten wir mit einer Definition der Menge aller aussagenlogischen Formeln.
Fußnoten
1
Auch materiale Implikation genannt.
 
2
Q steht hier für Query (Anfrage).
 
Metadaten
Titel
Aussagenlogik
verfasst von
Wolfgang Ertel
Copyright-Jahr
2016
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-658-13549-2_2

Premium Partner