Skip to main content
main-content

Über dieses Buch

Julian Gulden untersucht Determinanten und Kontextfaktoren der Akzeptanz und Nutzung von Investment Management FinTechs. Auf Basis eines Modells mit theoretisch und praktisch hergeleiteten Einflussfaktoren werden Konsumentenbedürfnisse und Konsumentenverhalten analysiert. Es lässt sich feststellen, dass Nutzen, Bedienungsfreundlichkeit und Vertrauen die Hauptfaktoren für eine erfolgreiche Akzeptanz darstellen. Der Autor untersucht zudem unterschiedliche soziodemographische Kontextfaktoren. Darüber hinaus werden Handlungsempfehlungen für die Praxis abgeleitet.

Inhaltsverzeichnis

Frontmatter

Kapitel 1. Einleitung

Das Geldvermögen der Deutschen ist in den letzten Jahren deutlich gestiegen. Bei Betrachtung der letzten fünf Jahre konnten die deutschen privaten Haushalte ihr Geldvermögen um 17% auf 5,5 Billionen Euro zum Jahresende 2016 steigern. Zudem hat sich die Sparquote im letzten Jahr leicht auf 9,8% erhöht. Abbildung 1 zeigt aber deutlich, dass viele Anleger nicht am Aktienmarkt oder in Investmentfonds investieren, sondern sogenannte sichere Anlagen wie Bargeld, Einlagen und Versicherungen bevorzugen.
Julian Gulden

Kapitel 2. Grundlagen

Der Finanzsektor im Ganzen und auch die Geldanlage durch Anlageberatung und Vermögensverwaltung stecken inmitten eines tiefgreifenden Wandels. In diesem Kapitel sollen die Grundlagen und das Verständnis für das Aufkommen der neuen Investment Management FinTechs geschaffen werden. Hierzu zählen die Klärung von Begriffen und Inhalten, um ein konsensfähiges Verständnis für das behandelte Themenfeld zu finden.
Julian Gulden

Kapitel 3. Stand der Forschung und theoretische Bezugspunkte

Im dritten Kapitel wird der aktuelle Forschungsstand aufgezeigt. Damit werden die Forschungslücke und der eigene Forschungsbeitrag begründet und ausgeführt. Dar-über hinaus werden Anhaltspunkte aus der bestehenden Konsumentenforschung zu Finanzdienstleistungen, Anbieterwahl und Online-Finanzdienstleistungen untersucht und auf den gegebenen Untersuchungskontext angewendet. Zum anderen werden theoretische Ansatzpunkte beschrieben.
Julian Gulden

Kapitel 4. Konzeption des Wirkungsmodells

Im vierten Kapitel steht die Konzeption des Wirkungsmodells zur Akzeptanz von Investment Management FinTechs im Vordergrund. Dies schließt auch die Vorbereitung der empirischen Untersuchung mit ein. Zunächst wird ein Überblick der Vorgehensweise über die gesamthafte empirische Untersuchung gegeben.
Julian Gulden

Kapitel 5. Empirische Überprüfung des Wirkungsmodells

Im fünften Kapitel erfolgt die empirische Überprüfung des Wirkungsmodells. Zunächst wird ein Überblick über die Befragungsdurchführung gegeben, bevor die eigentliche Analyse des Wirkungsmodells auf Messmodell- und auf Strukturmodelle-bene dargelegt wird. Darüber hinaus werden Interaktionseffekte zwischen unterschiedlichen demografischen Gruppen gemessen, untersucht und interpretiert. Darauf folgt die kritische Würdigung des Modells sowie des analytischen Vorgehens bei der empirischen Untersuchung.
Julian Gulden

Kapitel 6. Schlussbetrachtung

Im sechsten Kapitel soll zunächst eine Zusammenfassung der Kernergebnisse der Arbeit, basierend auf den Forschungsfragen, gegeben werden. Darüber hinaus werden Ansätze und Ideen für die zukünftige Forschung im Feld der automatisierten Geldanlage mit Investment Management FinTechs gegeben. Die Arbeit schließt mit einem Ausblick auf die mögliche Zukunft der untersuchten automatisierten Geldanlage.
Julian Gulden

Backmatter

Weitere Informationen

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Whitepaper

- ANZEIGE -

Entwicklung einer Supply-Strategie bei der Atotech Deutschland GmbH am Standort Feucht

Die Fallstudie zur Entwicklung der Supply-Strategie bei Atotech Deutschland GmbH beschreibt den klassischen Weg der Strategieentwicklung von der 15M-Reifegradanalyse über die Formulierung und Implementierung der Supply-Rahmenstrategie. Im Mittelpunkt der Betrachtung steht die Ableitung und Umsetzung der strategischen Stoßrichtungen sowie die Vorstellung der Fortschreibung dieser Strategie. Lesen Sie in diesem Whitepaper, wie die Supply-Strategie dynamisch an die veränderten strategischen Anforderungen des Unternehmens angepasst wurde. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise