Skip to main content
main-content

12.03.2018 | Automatisiertes Fahren | Nachricht | Onlineartikel

Renault zeigt hochautomatisierte Taxi-Studie Ez-Go

Autor:
Patrick Schäfer

Auf dem Autosalon Genf 2018 stellt Renault die Studie eines Roboter-Taxis vor. Der elektrisch angetriebene Ez-Go ist für bis zu sechs Personen und das autonome Fahren auf Level 4 ausgelegt.

Das Fahrzeug für den Shared-Mobility-Markt kann von Nutzern direkt über eine App gerufen werden. In das 5,20 Meter lange, 1,60 Meter hohe und 2,20 Meter breite Gefährt gelangt man über eine Rampe, während das Glasdach nach oben aufschwingt. Die sechs Sitzplätze im Renault Ez-Go sind u-förmig angeordnet. Große Displays informieren die Passagiere über nächste Stopps oder die Ankunftszeit. 

Ein Elektromotor an der Hinterachse treibt den Ez-Go an, die flache Batterie ist im Fahrzeugboden verbaut. Das maximal 50 km/h schnelle, trapezförmige Elektrofahrzeug soll in der Lage sein, auf entsprechenden Straßen voll automatisiert zu fahren. Die Kameras, Radar-, Lidar- und Ultraschallsensoren sind in einer flachen Antenne am Heck des Fahrzeugs untergebracht. Angezeigt wird der autonome Modus von außen mit einer Lichtsignatur. Andere Beleuchtungselemente sollen etwa Fußgängern signalisieren, wenn sie die Straße überqueren können, vor dem Herannahen des Ez-Go warnt ein akustisches Signal. Der Ez-Go gehört zu einer Familie von Konzeptstudien, die Renault im Laufe des Jahres vorstellen möchte.

Weiterführende Themen

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

Neuer InhaltdSpaceFEVValeo LogoTE Connectivity Corporation

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Zur B2B-Firmensuche

Whitepaper

- ANZEIGE -

INDUSTRIE 4.0

Der Hype um Industrie 4.0 hat sich gelegt – nun geht es an die Umsetzung. Das Whitepaper von Protolabs zeigt Unternehmen und Führungskräften, wie sie die 4. Industrielle Revolution erfolgreich meistern. Es liegt an den Herstellern, die besten Möglichkeiten und effizientesten Prozesse bereitzustellen, die Unternehmen für die Herstellung von Produkten nutzen können. Lesen Sie mehr zu: Verbesserten Strukturen von Herstellern und Fabriken | Konvergenz zwischen Soft- und Hardwareautomatisierung | Auswirkungen auf die Neuaufstellung von Unternehmen | verkürzten Produkteinführungszeiten.
Jetzt gratis downloaden!

Sonderveröffentlichung

- ANZEIGE -

AVL ADAS Validierung: Vielfalt autonomer Fahrszenarien absichern

AVL bietet wegweisende Lösungen für die zeiteffiziente Validierung der zahllosen Szenarien von Level 3 & 4 Funktionen durch die Kombination virtueller und realer Tests plus automatisierter Analyse Tools. Damit kann die Entwicklungszeit für AD-Systeme drastisch gesenkt werden.  Mehr dazu erfahren Sie hier!

- ANZEIGE -

INNOVATIVE LÖSUNGEN FÜR DIE E-DRIVE VALIDIERUNG

Das optimale E-Drive System sollte sowohl klein und leicht als auch kosteneffizient sein. Die Lösung sind flexible Testsysteme, die die Entwicklung von unterschiedlichsten E-Drive Systemen unterstützen.

Mehr dazu erfahren Sie hier!

Bildnachweise