Skip to main content
main-content

Automatisiertes Fahren

weitere Zeitschriftenartikel

01.06.2020 | Entwicklung | Ausgabe 6/2020

Virtuelle Fahrzeugentwicklung als Grundlage moderner Fahrzeugarchitekturen

Bevor ein OEM ein Fahrzeug auf den Markt bringt, muss er präzise abwägen, welche Maßnahmen nötig sind, um seinen Kunden ein konkurrenzfähiges und attraktives Produkt anzubieten, das gleichzeitig die charakteristischen Markeneigenschaften …

Autor:
Steffen Schmidt

01.06.2020 | Im Fokus | Ausgabe 6/2020

Automatisiertes Fahren und KI - Chancen und Risiken

Die künstliche Intelligenz mit den Möglichkeiten des maschinellen Lernens gilt als Schlüsselelement für das vollautomatisierte Fahren. Doch wie wird der Technologieansatz konkret bei der Fahrzeugführung eingesetzt, und woran hakt es derzeit noch?

Autor:
Richard Backhaus

01.06.2020 | Titelthema | Ausgabe 6/2020

Optimiertes Testen von Reifen und Bremsen

Autor:
Frank Jung

19.05.2020 | Tagungsbericht

New technologies. Political, legal, economic and factual impact in Germany

German National Report. World Congress of the International Insurance Law Association (AIDA) 2018

New technologies influence the insurance sector in Germany in many ways. This is also reflected in changes in the legal framework. For example, the German legislator has introduced new rules for highly and fully automated driving. In the future …

Autor:
Christian Armbrüster

01.05.2020 | Titelthema | Ausgabe 5/2020

Virtueller Test automatisierter Fahrfunktionen

Die zunehmende Komplexität und Variantenvielfalt automatisierter Fahrfunktionen lässt sich durch eine rein anforderungsbasierte Testmethodik nicht mehr zuverlässig beherrschen. Im Kontext der Plattform für hochautomatisiertes Fahren HARRI …

Autoren:
Torsten Butz, Simon Paleduhn, Alexander Merkel, Christian Bohner

01.05.2020 | Im Fokus | Ausgabe 5/2020

Japans mobile Gesellschaft 5.0

Die moderne Mobilität ist viel mehr, als einen Transport von A nach B zu bewältigen. Japan scheint dies in aller Deutlichkeit erkannt zu haben. Mit Investitionen in Milliardenhöhe und branchenübergreifenden Kooperationen versucht sich derzeit die …

Autor:
Andreas Burkert

01.05.2020 | Cover Story | Ausgabe 5/2020

Virtual Test of Automated Driving Functions

The increasing complexity and variant diversity of automated driving functions can no longer be reliably managed by purely requirement-based test methods. In the context of its platform for highly automated driving HARRI, Bertrandt is further …

Autoren:
Torsten Butz, Simon Paleduhn, Alexander Merkel, Christian Bohner

01.05.2020 | Development | Ausgabe 5/2020

Optimized Driving Strategies for Energy Efficiency in Highly Automated Vehicles

All manufacturers are currently working on highly complex and cost-intensive solutions to improve the energy efficiency of electric vehicles. Optimizing the driving strategy of highly automated vehicles offers great potential for saving energy. In …

Autoren:
Frank Schrödel, Jonas Gutsche, Rico Baumgart, Tim Alscher

01.05.2020 | Entwicklung | Ausgabe 5/2020

Steigerung der Energieeffizienz in hochautomatisierten Fahrzeugen durch optimierte Fahrstrategien

Derzeit wird herstellerübergreifend die Steigerung der Energieeffizienz von Elektrofahrzeugen mit zum Teil technisch sehr aufwendigen und kostenintensiven Lösungen vorangetrieben. Ein sehr hohes Potenzial zur Energieeinsparung bietet die …

Autoren:
Frank Schrödel, Jonas Gutsche, Rico Baumgart, Tim Alscher

01.05.2020 | Im Fokus | Ausgabe 5/2020

Automatisiertes Fahren und KI - Chancen und Risiken

Die künstliche Intelligenz mit den Möglichkeiten des maschinellen Lernens gilt als Schlüsselelement für das vollautomatisierte Fahren. Doch wie wird der Technologieansatz konkret bei der Fahrzeugführung eingesetzt, und woran hakt es derzeit noch?

Autor:
Richard Backhaus

01.04.2020 | Titelthema | Ausgabe 4/2020

"Wir verfolgen bei der Umsetzung von Antriebskonzepten einen holistischen Ansatz"

Denso ist ein Global Player mit hoher Präsenz in Europa, aktuell beschäftigen sich hier rund 17.000 Angestellte mit der Entwicklung, der Fertigung und dem Vertrieb. Eines der derzeit wichtigsten Themen der E-Mobilität ist die Entwicklung modularer …

01.04.2020 | Gastkommentar | Ausgabe 4/2020

Abgestimmte Entwicklungslösungen sind der Schlüssel zum Erfolg

Autor:
Günter Gromeier

01.03.2020 | Gastkommentar | Ausgabe 3/2020

Sich im Engineering auf das Neue einlassen

Autor:
Wolfgang Schwenk

01.03.2020 | Interview | Sonderheft 1/2020

"Absolute Sicherheit wird es beim automatisierten Fahren nie geben"

Auf dem Weg zum autonomen und vernetzten Fahren müssen Automobilhersteller und -zulieferer viele Herausforderungen bewältigen, um den Schutz von Menschen, Daten und Technologien zu gewährleisten. Im Interview mit ATZextra erklärt Dipl.-Inf. Martin …

Autor:
Martin Schleicher

01.03.2020 | Absicherung | Sonderheft 1/2020

Erstellung eines Szenarienkatalogs für die Entwicklung prädiktiver Sicherheitsfunktionen

Prädiktive Sicherheitssysteme, die vorausschauend einen Unfall erkennen, müssen strenge gesetzliche und technische Vorschriften erfüllen. Die TU Dresden und die Audi AG zeigen, wie ein repräsentativer Szenarienkatalog erstellt wird, dessen Daten …

Autoren:
Hiroki Watanabe, Günther Prokop, Johannes Wallner, Tomáš Malý

01.03.2020 | Titelthema | Ausgabe 3/2020

Künstliche Intelligenz für automatisiertes Fahren - Quo Vadis?

Künstliche Intelligenz (KI) ist in aller Munde und eine der zentralen Voraussetzungen, um Anwendungen wie autonomes Fahren zu realisieren. Allerdings besteht nach langer Entwicklung der Methoden und Instrumente dennoch die Gefahr, dass erneut ein …

Autoren:
Alexander Jungmann, Christian Lang, Marcus Pelz

01.03.2020 | Titelthema | Ausgabe 3/2020

"Wir brauchen eine technologieoffene Entwicklung"

Die Entwicklung der Mobilität vom assistierten hin zum autonomen Fahren erfordert eine Vielzahl an technischen Lösungen und kann sich letztlich nur über konkrete Anwendungsfälle etablieren. Aus Sicht von Continental liegt ein konkreter Bedarf im …

Autor:
Robert Unseld

01.03.2020 | Entwicklung | Ausgabe 3/2020

Hilfsspannungsversorgung für Steer-by-Wire

Elektromobilität, By-Wire-Technologien und automatisiertes Fahren sind die Hauptthemen für die aktuellen und die nächsten Fahrzeuggenerationen. Hierfür müssen neue technische Lösungen zur redundanten Absicherung der eingesetzten Elektronik und …

Autoren:
Satoshi Shinoda, Takumi Mio, Jochen Linnhoff, Dirk Ferge

01.03.2020 | Titelthema | Ausgabe 3/2020

Mut zur Markteinführung

Autor:
Alexander Heintzel

01.03.2020 | Im Fokus | Ausgabe 3/2020

Japans mobile Gesellschaft 5.0

Die moderne Mobilität ist viel mehr, als einen Transport von A nach B zu bewältigen. Japan scheint dies in aller Deutlichkeit erkannt zu haben. Mit Investitionen in Milliardenhöhe und branchenübergreifenden Kooperationen versucht sich derzeit die japanische Automobilindustrie beim Thema autonomes Fahren in einer Führungsrolle zu positionieren. Von dem Engagement soll nicht nur die alternde Gesellschaft im Land der aufgehenden Sonne profitieren. Durch selbstfahrende Arztpraxen oder Mobility-as-a-Service will die Branche in wenigen Jahren Milliarden Euro verdienen.

Autor:
Andreas Burkert

01.01.2020 | Entwicklung | Ausgabe 1/2020

Validierung von hochautomatisierten Fahrfunktionen mit cloud-basierter Simulation

Werden zusätzliche Fahrzeugfunktionen nach dem Produktionsstart aktiviert, müssen Validierung und Verifizierung hochautomatisierter Fahrfunktionen nach SAE-Level 4 und 5 wiederholt werden können. Etas zeigt, wie diese hohe Systemkomplexität in der …

Autoren:
Johannes Wagner, Jürgen Häring

01.01.2020 | Titelthema | Ausgabe 1-2/2020

Wie neuronale Netze die Entwicklung von Automobilsoftware verändern

Maschinelles Lernen und neuronale Netze sind heute die innovativsten Ansätze im Bereich künstliche Intelligenz. Neben der Softwareentwicklung spielen beide Konzepte eine wichtige Rolle bei der Realisierung von Lösungen wie dem automatisierten …

Autoren:
Martin Schleicher, Sorin Mihai Grigorescu

01.01.2020 | Entwicklung | Ausgabe 1-2/2020

Einsatz mobiler HF-Messtechnik bei Leistungstests von Kfz-Antennen

Die Anzahl an Antennen in neueren Fahrzeugmodellen ist deutlich gestiegen. Kombinierte Sende- und Empfangseinheiten haben die Stabantenne verdrängt. Heute unterstützt eine Fülle leistungsfähiger Antennen das wachsende Angebot all jener neuen …

Autoren:
Holger Schwarz, Thomas Jungmann

01.12.2019 | Titelthema | Ausgabe 12/2019

"Es wird noch lange dauern, bis die Hybridantriebe abgelöst werden"

Ob und wann der Elektromotor den Verbrennungsmotor vollständig substituiert, weiß niemand. Hinzu kommen Unwägbarkeiten des Hybridisierungsgrads. Wegen der Unsicherheit im Markt müssen OEMs und Zulieferer alle Getriebe- und Antriebsvarianten …

Autoren:
Ferit Küçükay, Michael Reichenbach

01.12.2019 | Im Fokus | Ausgabe 12/2019

IAA Pkw 2019

Unter dem Motto "Driving Tomorrow" fand die diesjährige IAA in Frankfurt am Main statt. Trotz stark schrumpfender Aussteller- und Besucherzahlen wurde die Automesse diesem Leitspruch gerecht. Und der Blick in die Zukunft öffnete sich bei den …

Autoren:
Alexander Heintzel, Michael Reichenbach, Marc Ziegler, Robert Unseld, Frank Jung

01.12.2019 | Gastkommentar | Ausgabe 12/2019

Sicheres automatisiertes Fahren braucht System

Autor:
Uwe Class

01.12.2019 | Mobilität der Zukunft | Sonderheft 2/2019

Neue Architekturen für die Mobilität der Zukunft

Im Kooperationsprojekt Unicaragil werden aktuell vier modulare fahrerlose Fahrzeugkonzepte entwickelt und aufgebaut. Neue Soft- und Hardwarearchitekturen sollen dabei die Funktion fahrerloser automatisierter Fahrzeuge erweitern und aktualisieren.

Autoren:
Timo Woopen, Lutz Eckstein

01.12.2019 | Mobilität der Zukunft | Sonderheft 2/2019

Status der Berliner Erklärung zur Fahrzeugsicherheit

Mit der Berliner Erklärung streben Experten unterschiedlicher Fachgebiete die Vision Zero an, eine Vision ohne tödliche Unfälle im Straßenverkehr. Als Sprecher des Expertenkreises und Leiter des VDI-Fachbereichs Sicherheit, Methoden und Prozesse …

Autor:
Rodolfo Schöneburg

01.11.2019 | Research | Ausgabe 11/2019

Driver Assistance Systems Teaching Humans How to Drive - The Mentoring Concept of the Race Trainer

State-of-the-art approaches for Advanced Driver Assistance Systems (ADAS) are not sufficient to design a system, that teaches its user new skills like driving on a racetrack. New methods developed in the Volkswagen Group Research project Race …

Autoren:
Samuel Schacher, Rudibert King

01.11.2019 | Forschung | Ausgabe 11/2019

Fahrerassistenzsysteme als Lehrer - Das Mentorenkonzept des Race Trainer

Wie kann man ein Fahrerassistenzsystem (FAS) entwerfen, das seinen Nutzern neue Fähigkeiten wie das Fahren auf einer Rennstrecke beibringen soll? Welche Eigenschaften sollte der Fahrschulmodus eines Level-4-Fahrzeugs aufweisen? Bekannte Ansätze …

Autoren:
Samuel Schacher, Rudibert King

01.11.2019 | Entwicklung | Ausgabe 11/2019

KI und Sicherheit im Automobil

Die komplexen Herausforderungen, wie sie bei der Systementwicklung autonom fahrender Fahrzeuge auf die Automobilentwickler zukommen, lassen sich künftig nur noch mittels hochspezialisierter Halbleiter und Verfahren künstlicher Intelligenz …

Autoren:
Clemens Wasner, Johannes Traxler

01.10.2019 | Wissen - Artificial Intelligence | Ausgabe 4/2019

Maschinelles und Tiefes Lernen: Der Motor für „KI made in Germany“

Autoren:
Prof. Dr. Kristian Kersting, Prof. Dr. Volker Tresp

01.10.2019 | Titelthema | Ausgabe 10/2019

"Die Formel E wird nachhaltiger und noch emotionaler"

Ex-Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg, Mitbesitzer der IAV-Tochter TRE, hat auf der 10. chassis.tech plus über Herausforderungen der Fahrdynamik autonom fahrender Pkw gesprochen. Im Interview diskutierte er mit der ATZ über das stetig wachsende …

Autoren:
Nico Rosberg, Markus Schöttle

01.10.2019 | Gastkommentar | Ausgabe 10/2019

Die Zukunft klappt nur gemeinsam

Autor:
Andreas Wagner

01.10.2019 | Entwicklung | Ausgabe 10/2019

Sichere HMI in automatisierten Fahrzeugen durch geteilte Fahrzeugführung

Die intuitive, reibungslose Interaktion von Fahrer und Fahrzeug ist einer der Kernpunkte auf dem Weg zum automatisierten Fahren. Jtekt beschreibt in diesem Beitrag ein Regelungskonzept für EPS, in dem manuelles und automatisiertes Fahren …

Autoren:
Naoki Shoji, Mitsuko Yoshida, Jochen Linnhoff, Robert Fuchs

01.09.2019 | Development | Ausgabe 9/2019

Humans at the Center of ADAS Development and Objectification

The transfer of the driving task from human to machine is a shift of paradigm in the automotive industry. The change from driver to passenger raises a multitude of questions and concerns. With a new process, AVL enables the development of …

Autoren:
Peter Schoeggl, Erik Bogner, Erich Ramschak, Leopold Welsersheimb

01.09.2019 | Entwicklung | Ausgabe 9/2019

Der Mensch im Mittelpunkt der ADAS-Entwicklung und -Objektivierung

Die Übertragung der Fahraufgabe vom Menschen auf die Maschine stellt einen Paradigmenwechsel in der Automobiltechnik dar. Der Wandel vom Fahrzeugführer zum Passagier wirft eine Vielzahl von Fragen und Bedenken auf. Mit einem neuen Verfahren …

Autoren:
Peter Schoeggl, Erik Bogner, Erich Ramschak, Leopold Welsersheimb

01.09.2019 | Entwicklung | Ausgabe 9/2019

Fehlertolerante Antriebsstränge für zukünftige Mobilität

Bosch prognostiziert für die kommenden Jahre einen steigenden Bedarf an autonom fahrenden Shuttles und Taxis. Um den Fahrer als mechanische Rückfallebene zu ersetzen, entwickelt das Unternehmen skalierbare und fehlertolerante Antriebskonzepte.

Autoren:
Ahmet Kilic, Jochen Faßnacht, Tunan Shen, Christian Thulfaut

01.09.2019 | Titelthema | Ausgabe 9/2019

Fahren oder gefahren werden

Autor:
Robert Unseld

01.08.2019 | Interview | Sonderheft 6/2019

"Die neue Mobilität ist für die Hersteller wie ein ungewolltes Kind"

Die IAA will mehr sein als eine Autoshow, sie will die Zukunft der Mobilität zeigen. ATZextra sprach aus diesem Anlass mit Frank M. Rinderknecht, Gründer und Chef von Rinspeed. Der Visionär und kritische Begleiter der Branche gibt Einblicke in …

Autor:
Frank Rinderknecht

01.07.2019 | Development | Ausgabe 7-8/2019

Effectiveness of Autonomous Emergency Braking Systems and Automated Driving Functions

Autonomous emergency braking systems make a significant contribution toward increasing road safety for drivers and pedestrians. The accident research department of the Allianz Center for Technology (AZT) has investigated the effectiveness of front …

Autoren:
Johann Gwehenberger, Isabella Ostermaier, Marcel Borrack

01.07.2019 | Entwicklung | Ausgabe 7-8/2019

Wirksamkeit von autonomen Notbremssystemen und automatisierten Fahrfunktionen

Autonome Notbremssysteme leisten einen wichtigen Beitrag, um die Verkehrssicherheit für Fahrer und Fußgänger zu erhöhen. Die Unfallforschung im Allianz Zentrum für Technik (AZT) hat die Effektivität von Frontkollisionswarnsystemen und autonomen …

Autoren:
Johann Gwehenberger, Isabella Ostermaier, Marcel Borrack

01.07.2019 | Titelthema | Ausgabe 7-8/2019

"Kritische Situationen simulativ herbeiführen"

Automatisiert fahrende Automobile müssen im realen Straßenverkehr jeder Situation gewachsen sein. Damit dies während der Entwicklung bereits simulativ abgesichert werden kann, setzt dSpace auf ein Baukastenprinzip, in dem auch …

Autor:
Frank Schütte

01.07.2019 | Titelthema | Ausgabe 7-8/2019

Simulation kritischer Leiterplattendehnungen

Elektronische Baugruppen spielen bei den aktuellen Trends wie Fahrerassistenzsysteme und automatisiertes Fahren sowie bei vielen Anwendungen für Hybrid- und Elektroautos eine zentrale Rolle. Um die Sicherheit und Zuverlässigkeit der Funktionen zu …

Autor:
Patrick Obermann

01.07.2019 | Zeitgespräch | Ausgabe 7/2019

Autoindustrie — auf dem richtigen Weg?

Die deutsche Automobilindustrie steht vor gravierenden Problemen: Nach einem langanhaltenden Zuwachs bei Produktion und Export droht sie ihre dominierende Stellung durch die internationalen Handelsstreitigkeiten zu verlieren. Aber auch die …

Autoren:
Nils Jannsen, Ferdinand Dudenhöfer, Weert Canzler, Andreas Knie, Uwe Schneidewind, Thorsten Koska, Oliver Lah, Bernhard Mattes

01.06.2019 | Development | Ausgabe 6/2019

Exploring Corner Cases for Camera-based Driving Functions - High-fidelity Visualization in Simulation

When testing driver assistance systems and automated driving functions, one of the challenges is to evaluate scenarios whose probability of occurrence is extremely low. IPG Automotive and rFpro have developed a simulation environment in which such …

Autoren:
Martin Herrmann, Chris Hoyle

01.06.2019 | Im Fokus | Ausgabe 6/2019

Roboterautos - Tabubruch einer Branche

Es scheinen nur noch Augenblicke im Vergleich zu den über 125 Jahren Automobilentwicklung zu sein, bis der Fahrer nicht mehr gebraucht wird. Das Roboterfahrzeug soll demnächst auf Zuruf vor die Tür fahren, pünktlicher und sicherer als dies je ein …

Autor:
Andreas Burkert

01.06.2019 | Tagungsbericht | Ausgabe 6/2019

Automatisiertes Fahren ganzheitlich betrachten

Mehr als 180 Experten aus Forschung und Praxis nahmen an der 5. ATZ-Fachtagung "Automatisiertes Fahren - Von der Fahrerassistenz zum autonomen Fahren" am 2. und 3. April 2019 in Wiesbaden teil. In mehr als 30 Fachvorträgen informierten sie sich …

Autor:
Mathias Heerwagen

01.06.2019 | Gastkommentar | Ausgabe 6/2019

Komplexität beherrschen

Autor:
Christoph Bittner

01.06.2019 | Titelthema | Ausgabe 6/2019

Lenkfunktionen für automatisiertes Fahren

Automatisierte Fahrfunktionen können die Längs- und Querführung des Fahrzeugs übernehmen. Bei der Verantwortungsübergabe zwischen automatisiertem und manuellem Fahren spielt das Lenksystem eine Hauptrolle. Der japanische Zulieferer Jtekt hat eine Handzustandserkennung entwickelt, die auf der Schätzung des Handmoments basiert, sowie eine Funktion zur nahtlosen Verantwortungsübergabe. Beide verwenden ausschließlich Sensoren des Lenkgetriebes.

Autoren:
Robert Fuchs, Tsutomu Tamura, Maxime Moreillon

01.06.2019 | Entwicklung | Ausgabe 6/2019

Untersuchung von Corner Cases für kamerabasierte Fahrfunktionen - Realistische Visualisierung in der Simulation

Beim Testen von Fahrerassistenzsystemen und automatisierten Fahrfunktionen liegt eine der Herausforderungen darin, auch solche Szenarien zu evaluieren, deren Eintrittswahrscheinlichkeit extrem gering ist. IPG Automotive und rFpro haben eine …

Autoren:
Martin Herrmann, Chris Hoyle

01.06.2019 | Schwerpunkt | Ausgabe 4/2019

Digitale Assistenten in der Unternehmenssteuerung?

Der Weg zum autonomen Fahren ist durch eine Abfolge verschiedener Automatisierungsgrade gekennzeichnet. Wie dieses Automatisierungsmodell auf die Digitalisierung im Bereich Unternehmenssteuerung übertragen werden kann, zeigt die Umgestaltung der …

Autoren:
Konstantin Sauer, Jürgen Sturm

01.06.2019 | Entwicklung | Ausgabe 6/2019

Sensormodelle für die Entwicklung und Absicherung automatisierter Fahrfunktionen

Fahrerassistenzsysteme unterstützen zunehmend bei komplexen Fahraufgaben. Bis jedoch die Verantwortung vom Fahrer gänzlich auf automatisierte Systeme übertragen werden kann, müssen diese Funktionen umfangreich getestet und abgesichert werden. IPG …

Autor:
Martin Herrmann

01.06.2019 | Im Fokus | Ausgabe 6/2019

Roboterautos - Tabubruch einer Branche

Es scheinen nur noch Augenblicke im Vergleich zu den über 125 Jahren Automobilentwicklung zu sein, bis der Fahrer nicht mehr gebraucht wird. Das Roboterfahrzeug soll demnächst auf Zuruf vor die Tür fahren, pünktlicher und sicherer als dies je ein …

Autor:
Andreas Burkert

01.06.2019 | Tagungsbericht | Ausgabe 6/2019

Automatisiertes Fahren ganzheitlich betrachten

Mehr als 180 Experten aus Forschung und Praxis nahmen an der 5. ATZ-Fachtagung "Automatisiertes Fahren - Von der Fahrerassistenz zum autonomen Fahren" am 2. und 3. April 2019 in Wiesbaden teil. In mehr als 30 Fachvorträgen informierten sie sich …

Autor:
Mathias Heerwagen

01.06.2019 | Development | Ausgabe 6/2019

Sensor Models for the Development and Validation of Automated Driving Functions

Driver assistance systems are increasingly assuming highly automated driving functions. However, until the driver can fully transfer responsibility to the automated system, these functions must be extensively tested and validated. IPG Automotive …

Autor:
Martin Herrmann

23.05.2019 | Wissenschaftliche Beiträge | Ausgabe 3/2019

Entwicklung und Validierung eines Fragebogens zur Erfassung des mentalen Modells für das hochautomatisierte Fahren

Bei der Nutzung automatisierter Systeme spielt das mentale Modell des Nutzers über die zugrundeliegenden Funktionen und Limitationen des automatisierten Systems eine entscheidende Rolle. In höheren Automatisierungsstufen ist der Fahrer nicht mehr …

Autoren:
M.Sc. Natalie T. Richardson, Dr. Anna Sprung, Dr. Britta Michel

01.05.2019 | Branche | Ausgabe 5/2019

Wenn Traum auf Realität trifft

Automobilindustrie und Assekuranz beschäftigen sich zunehmend mit dem automatisierten und autonomen Fahren. Anders als häufig in den Medien kolportiert, sind aber noch viele Hürden auf dem Weg zur Zukunfts-Mobilität zu überwinden. Eine davon ist …

Autoren:
Alexa Michopoulos, Meris Neininger

01.05.2019 | Titelthema | Ausgabe 5/2019

"Elektromobilität ist gut für uns - in jeder Form"

Die europäischen Automobilhersteller investieren gewaltige Summen in die Elektromobilität. Davon profitieren die Hersteller von Leistungshalbleitern, weil die Automobilindustrie wie nie zuvor auf die Fortschritte in der Leistungselektronik …

Autor:
Peter Schiefer

01.05.2019 | Titelthema | Ausgabe 5/2019

Vollelektrische 48-V-Systeme - Elektromobilität im urbanen Raum

48-V-Systeme zeichnen sich durch eine höhere Leistung bei gleichzeitig geringeren CO 2 -Emissionen aus. Preislich liegen sie im Vergleich zu Hochspannungssystemen deutlich niedriger. Laut Valeo hat die 48-V-Technik dabei einen größeren Nutzen als …

Autor:
Michel Forissier

01.05.2019 | Analysen und Berichte | Ausgabe 5/2019

Internet der Dinge und die Zukunft der Netzökonomie

Das Internet der Dinge wäre undenkbar ohne den rapiden technologischen Fortschritt in der Telekommunikation während der vergangenen Jahrzehnte von spezialisierten schmalbandigen Netzen hin zu All-IP-Breitbandnetzen. Dadurch wird ein hochvolumiger …

Autor:
Günter Knieps

01.04.2019 | Forschung | Sonderheft 2/2019

Prädiktives Leistungsmanagement für künftige Fahrzeugbordnetze

Bei der Auslegung robuster, skalierbarer Bordnetze für automatisiertes Fahren ergeben sich Vorteile aus dem Einsatz einer 48-V/12-V-Topologie. Continental, Ford, TU Chemnitz und Universität Kassel untersuchen im Projekt ToSKa unter anderem die …

Autor:
Janis Lehmann

01.04.2019 | Entwicklung | Ausgabe 4/2019

Neue Innenraumkonzepte für den Insassenschutz in hochautomatisierten Fahrzeugen

Höhere Stufen des automatisierten Fahrens sollen Fahrzeuginsassen mehr Bewegungsfreiheit und zusätzliche Betätigungsoptionen im Innenraum ermöglichen. Das setzt jedoch Insassenschutzsysteme voraus, die auch diese neuen Nutzungsszenarien abdecken …

Autoren:
Frank Laakmann, Lothar Zink, Martin Seyffert

01.04.2019 | Titelthema | Ausgabe 4/2019

Verkehrszeichen und Fußgänger sicher erkennen

Autor:
Mathias Heerwagen

01.04.2019 | Forschung | Ausgabe 4/2019

Eigenschaftsbasierte Entwicklung von Fahrerassistenzsystemen

Fahrerassistenzsysteme und automatisiertes Fahren sind ein Megatrend in der Fahrzeugindustrie. Dabei stellen sich folgende Fragen: Können sich die Fahrzeughersteller auch noch in Zukunft markenspezifisch differenzieren, oder fahren alle Fahrzeuge …

Autoren:
Bernhard Schick, Florian Fuhr, Manuel Höfer, Peter E. Pfeffer

01.04.2019 | Titelthema | Ausgabe 4/2019

Intentions- und Gestenklassifikation von Fußgängern durch neuronale Netze

Ein umfassendes Verständnis der Situation um das Fahrzeug herum, das sogenannte Umfeldmodell, ist Voraussetzung für sicheres automatisiertes Fahren. Für die Interaktion zwischen automatisierten Fahrzeugen und Fußgängern spielt die Fußgängererkennung eine wichtige Rolle. Mithilfe von künstlicher Intelligenz und maschinellem Lernen arbeitet Continental an der Erkennung von Passanten und deren Bewegungsabsicht. 

Autoren:
Thomas Brohm, Karl Haupt, Robert Thiel

01.03.2019 | Entwicklung | Sonderheft 1/2019

Haftungsfragen im Kontext von hoch- und vollautomatisierten Fahrzeugen

Passiert heute ein Unfall, haftet der Autofahrer, der den Unfall ver-ursacht hat. Doch wie sieht es in Zukunft aus, wenn das autonom fahrende Fahrzeug versagt, an einem Unfall beteiligt ist oder ihn sogar hervorruft? Dr. Philipp Ehring erläutert …

Autor:
Philipp Ehring

01.03.2019 | Entwicklung | Sonderheft 1/2019

Sensormodelle für die Entwicklung und Absicherung automatisierter Fahrfunktionen

Fahrerassistenzsysteme unterstützen zunehmend bei komplexen Fahraufgaben. Bis jedoch die Verantwortung vom Fahrer gänzlich auf automatisierte Systeme übertragen werden kann, müssen diese Funktionen umfangreich getestet und abgesichert werden. IPG …

Autor:
Martin Herrmann

01.03.2019 | Interview | Sonderheft 1/2019

"Der Mensch ist ein Risiko für automatisiertes Fahren"

Sicherheit ist das A und O im Straßenverkehr. Das gilt vor allem für den Menschen, aber auch für die Technik und das Datenmanagement, die das automatisierte Fahren überhaupt erst ermöglichen. Im Interview mit ATZextra erläutert Dipl.-Ing. Frank …

Autor:
Frank Leimbach

01.03.2019 | Entwicklung | Sonderheft 1/2019

Verkehrssituationen verstehen mit künstlicher Intelligenz

Hochautomatisierte und autonome Fahrfunktionen sowie die Übernahme der Fahraufgabe durch Algorithmen ist keine Science-Fiction mehr. Für das Fahren im komplexen urbanen Umfeld benötigt man jedoch Kontext- wissen über die Wirkmechanismen von Verkehrsabläufen in unterschiedlichen Szenarien. Eine Szene zu verstehen, impliziert die Fähigkeit zur Antizipation wahrscheinlicher Veränderungen. ESG Mobility zeigt, auf welcher Grundlage Szenenverständnis entsteht und wie ein beherrschbarer KI-Architekturansatz dafür aussehen kann. 

Autor:
Hieronymus Fischer

01.03.2019 | Entwicklung | Ausgabe 3/2019

Bremskraftverstärker für das automatisierte Fahren

Durch das automatisierte Fahren werden ESP-Systeme und elektromechanische Bremskraftverstärker noch wichtiger als zuvor. Der Entwicklungsdienstleister LSP stellt sich diesem Trend und vergleicht elektromechanische Bremskraftverstärker unter dem …

Autoren:
Thomas Leiber, Heinz Leiber, Anton van Zanten

01.03.2019 | Entwicklung | Ausgabe 3/2019

Untersuchung von Lidardaten für das autonome Fahren mit einem Elektrobus

Elektromobilität und automatisiertes Fahren wachsen zusammen. Bertrandt untersucht die Messdaten eines Laserscanners (Lidartechnik), der die Umgebung eines elektrischen Stadtbusses auf seiner rund 4 km langen Route durch Regensburg aufnahm. Auf …

Autoren:
Christian Feller, Ulrich Haböck, Stefan Maier, Jochen Schwenninger

01.03.2019 | Titelthema | Ausgabe 3/2019

"Assistiertes, automatisiertes und autonomes Fahren klarer abgrenzen!"

Autonomes Fahren wird sich zunächst im öffentlichen Nahverkehr wie etwa mit Shuttles etablieren - jenseits des Individual- und Mischverkehrs. Professor Andre Seeck plädiert für eine bessere und nutzergerechtere Kommunikation der technischen …

Autoren:
Andre Seeck, Markus Schöttle

01.03.2019 | Titelthema | Ausgabe 1/2019

"Digitalisierung und künstliche Intelligenz treiben uns an"

Digitalisierung und Industrie 4.0 sind Treiber eines Transformationsprozesses, der die Branchen verändert. Eberhard Klotz, Global Sales Director Industry 4.0 and Digitalisation beim Steuerungs- und Automatisierungstechnik-Spezialisten Festo, sprach mit ATZproduktion über die Herausforderungen dieses Prozesses und die Chancen für eine effizientere Anlagensteuerung.

01.03.2019 | Titelthema | Ausgabe 1/2019

Digitale Wende in der Fertigung

Autor:
Alexander Heintzel

28.02.2019 | Originalarbeit | Ausgabe 2/2019

ISCAD – nachhaltige Traktionsantriebe hoher Leistung bei 48 V

Eine vielversprechende Lösung eines kosten-effizienten Antriebsstranges für Elektrofahrzeuge stellt der „Intelligent Stator Cage Drive (ISCAD)“ dar. In diesem Beitrag werden die Eigenschaften eines 48-V-ISCAD-Traktions-antriebssystems für …

Autoren:
Dieter Gerling, Oleg Moros, Benjamin Rubey, Andreas Baumgardt, Andreas Greifelt

01.02.2019 | Entwicklung | Ausgabe 2/2019

Untersuchung von Lidardaten für das autonome Fahren mit einem Elektrobus

Elektromobilität und automatisiertes Fahren wachsen zusammen. Bertrandt untersucht die Messdaten eines Laserscanners (Lidartechnik), der die Umgebung eines elektrischen Stadtbusses auf seiner rund 4 km langen Route durch Regensburg aufnahm. Auf …

Autoren:
Christian Feller, Ulrich Haböck, Stefan Maier, Jochen Schwenninger

01.02.2019 | Entwicklung | Ausgabe 1-2/2019

Automatisiertes Fahren - Vernetzte Sicherheit im Straßenverkehr

Die Sicherheit von Autos im Straßenverkehr hat oberste Priorität - ganz gleich, ob diese von Menschen gesteuert werden oder autonom fahren. Neue, cloudbasierte Dienste unterstützen dabei, diesbezüglich höchste Standards einzuhalten. Die Services liefern laufend aktualisierte Informationen über die befahrene Strecke und tauschen sie echtzeitnah mit anderen Fahrzeugen aus. 

Autor:
Peter Kürpick

01.01.2019 | Titelthema | Ausgabe 1/2019

"Sicherheitstechnik ist ein Enabler des autonomen Fahrens"

Das automatisierte Fahren beeinflusst den Insassenschutz und umgekehrt. Durch die neu hinzugewonnene Bewegungsfreiheit der Passagiere werden sitzintegrierte Airbags und Gurte stärker in den Fokus der Insassensicherheit rücken. Michael Büchsner, Leiter der neu geschaffenen Division Passive Sicherheitstechnik von ZF, spricht im ATZ-Interview darüber, welche Aspekte für das Pkw-Interieur des autonomen Fahrens beachtet werden müssen und wo die Fortschritte bei der Insassendetektion liegen.

Autoren:
Michael Büchsner, Michael Reichenbach

01.01.2019 | Gastkommentar | Ausgabe 1/2019

Elektrische Lenkung mit Mehrwert

Autor:
Hirofumi Matsuoka

01.01.2019 | Entwicklung | Ausgabe 1/2019

Testsystem für das sichere automatisierte Fahren

Daimler hat ein neues Prüfgelände in Immendingen eröffnet. Eines der Hauptziele dort ist es, zeitgemäße Erprobungsmöglichkeiten für den veränderten Testbedarf bei innovativen Fahrzeugen bereitzustellen. Unter Berücksichtigung von auftretenden …

Autoren:
Igor Doric, Dierk Arp, Sebastian Werr, Hans-Peter Schöner

01.01.2019 | Development | Ausgabe 1/2019

Test System for Safe Automated Driving

Daimler has opened a new test site in Immendingen (Germany). One of the main goals there is to provide contemporary testing possibilities for the changed test requirements for innovative vehicles. Taking into account the traffic situations and the …

Autoren:
Igor Doric, Dierk Arp, Sebastian Werr, Hans-Peter Schöner

21.12.2018 | Wissenschaftliche Beiträge | Ausgabe 1/2019

Warum nutzt der Mensch bevorzugt das Auto als Verkehrsmittel? Eine Analyse zum erlebten Fahrspaß unterschiedlicher Verkehrsmittelnutzer

Positives Fahrerleben ist ein zentraler Faktor, der die Wahl unserer Verkehrsmittel beeinflusst. Vor dem Hintergrund neuer, innovativer Möglichkeiten der Fortbewegung, wie dem automatisierten Fahren, stellt sich die Frage, was positives …

Autoren:
Lukas Bier, Philip Joisten, Bettina Abendroth

01.12.2018 | Automatisierung | Sonderheft 2/2018

Die Bedeutung von 5G und Internet of Things für das automatisierte Fahren

Die Megatrends in der Automobilindustrie lassen sich ohne eine zuverlässige und flächendeckende Vernetzung des Fahrzeugs nicht sinnvoll umsetzen. Ericsson zeigt, warum eine deutlich bessere Ausrichtung der Netze auf die Anforderungen der Automobilindustrie nötig ist und wieso Automobilhersteller, ITS- und Infrastrukturprovider Internet of Things und 5G als integralen Bestandteil ihrer Geschäftsstrategien betrachten sollten.

Autor:
Dipl.-Inf. (FH) Jürgen Daunis

01.12.2018 | Interview | Sonderheft 2/2018

„Automatisiertes Fahren bleibt auch 2019 das Fokusthema“

Ein Jahr nach seiner Amtsübernahme als Vorsitzender der VDI-Gesellschaft Fahrzeug- und Verkehrstechnik traf ATZextra Professor Lutz Eckstein erneut zu einem Gespräch. Er freut sich, eine erste positive Zwischenbilanz nach seinem ersten Amtsjahr …

Autor:
Springer Fachmedien Wiesbaden

01.12.2018 | Entwicklung | Ausgabe 6/2018

Fortschrittsbericht Strategiedialog Automobilwirtschaft Baden-Württemberg

Die Landesregierung Baden-Württembergs hat die Plattform Strategiedialog Automobilwirtschaft Baden-Württemberg im Sommer 2017 ins Leben gerufen. Im Schulterschluss von Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Arbeitnehmerverbänden …

Autoren:
Isabell Knüttgen, Franz Loogen

01.12.2018 | Im Fokus | Ausgabe 6/2018

Rechtlich ausgebremst Hochautomatisiertes Fahren auf Stand-by

Selbst Fahrzeuge der Mittelklasse bieten heute automatisierte Fahrfunktionen nach VDA-Stufe 2. Dazu zählen etwa Spurhalte- oder Einparkassistenten. Der Sprung zum hochautomatisierten Fahren nach Stufe 3 gestaltet sich hingegen schwieriger als …

Autor:
Mathias Heerwagen

01.11.2018 | Im Fokus | Ausgabe 11/2018

Rechtlich ausgebremst Hochautomatisiertes Fahren auf Stand-by

Selbst Fahrzeuge der Mittelklasse bieten heute automatisierte Fahrfunktionen nach VDA-Stufe 2. Dazu zählen etwa Spurhalte- oder Einparkassistenten. Der Sprung zum hochautomatisierten Fahren nach Stufe 3 gestaltet sich hingegen schwieriger als …

Autor:
Mathias Heerwagen

01.11.2018 | ENTWICKLUNG | Sonderheft 1/2018

Die Elektronikbranche profitiert vom intelligenten Automobil

Die Organisatoren der diesjährigen electronica rücken mit den Themen rund um das emissionsfreie Fahren, der Entwicklung des autonomen Fahrens von Level 2 auf 5 und der Mobilität auf der letzten Meile drei wesentliche Aspekte einer modernen …

Autor:
Andreas Burkert

01.10.2018 | Entwicklung | Ausgabe 10/2018

Systemübergänge vom automatisierten zum assistierten Fahren

Mit zunehmender Automatisierung von Fahrfunktionen gewinnt die Interaktion von Fahrer und Fahrzeug an Bedeutung. Dem Fahrer soll ein möglichst komfortables und ganzheitliches Automationserlebnis ermöglicht werden. Gleichzeitig muss gewährleistet …

Autoren:
Kathrin Zeeb, Michael Meyer

01.10.2018 | Entwicklung | Ausgabe 10/2018

Cockpitkonzept für die einfache Bedienung von Assistenzfunktionen

Mit zunehmender Automatisierung des Fahrens steigt die Komplexität durch mehr elektronische Assistenzsysteme sowie häufigere Übergabeszenarien zwischen Fahrer und Computer. ZF hat mit dem Concept 2020 ein Cockpit entwickelt, dass die Bedienung …

Autoren:
Uwe Class, Stefan Knöß

01.09.2018 | Titelthema | Ausgabe 3/2018

Nutzfahrzeuge Entwicklung und Produktion

Autor:
Andreas Fuchs

01.09.2018 | Tagungsbericht | Ausgabe 9/2018

9. Münchner Fahrwerk-Symposium chassis.tech plus 2018

Dem Chassis wird die Funktion Assistenzsysteme zugeordnet. Am 12. und 13. Juni 2018 referierten Fahrwerkentwickler in fünf Keynotes darüber, wie ihre Lösungen für das automatisierte und elektrifizierte Fahren aussehen. Es kommt darauf an, den …

Autor:
Michael Reichenbach

01.08.2018 | 120 Jahre ATZ | Sonderheft 3/2018

Wiederaufstieg der deutschen Pkw-Industrie nach 1945

Kaum mehr als 35 Jahre brauchte die deutsche Automobilindustrie nach 1945, um zu alter und schließlich neuer Stärke zu finden. Der Weg in die 1980er brachte Auto-Ikonen hervor, zeigte aber auch bald die Notwendigkeit, Fahrzeuge effizienter und …

Autor:
Prof. Dr.-Ing. Dr.-Ing. E. h. Hans-Hermann Braess

01.08.2018 | 120 Jahre ATZ | Sonderheft 3/2018

Hochschulen für angewandte Wissenschaften Partner der Automobil- und Zulieferindustrie

Auch heute bilden die deutschen Hochschulen, oder wie sich heute viele ehemalige Fachhochschulen nennen, Hochschulen für angewandte Wissenschaften (HAW), die Mehrzahl der in der Produktentwicklung und Produktionsvorbereitung tätigen Ingenieure …

Autor:
Prof. Dr.-Ing. Thomas Gänsicke

01.08.2018 | 120 Jahre ATZ | Sonderheft 3/2018

Automatisiertes Fahren — Potenziale, Herausforderungen und Lösungsansätze

Die Mobilität im Straßenverkehr steht auch nach mehr als 120 Jahren Motorisierung für zahlreiche Herausforderungen. Auch technisch erscheint es geboten, neue Wege zu gehen. Für das Institut für Kraftfahrzeuge (ika) der RWTH Aachen stellt die Einführung automatisierter Fahrfunktionen einen ähnlichen Meilenstein der Automobilgeschichte dar, wie die Motorisierung von Kutschen und Fahrzeugen vor circa 120 Jahren. 

Autoren:
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Lutz Eckstein, Dipl.-Ing. Torben Dittmar, Dr.-Ing. Adrian Zlocki, M. Sc. Timo Woopen

01.08.2018 | 120 Jahre ATZ | Sonderheft 3/2018

Von assistierten Sicherheitsfunktionen zu sicheren und visionären Mobilitätskonzepten

Die individuelle Mobilität der Zukunft wird eine Kombination aus verschiedenen Verkehrsmitteln sein, bei denen autonome Fahrzeuge eine Schlüsselrolle einnehmen. Continental treibt die Entwicklung aller Ausprägungen des automatisierten Fahrens …

Autoren:
Ralph Lauxmann, Alfred Eckert, Dr. Thomas Raste, Dr. Andree Hohm

01.08.2018 | Titelthema | Ausgabe 4/2018

Automatisierte Elektromobilität Sichere hybride Kommunikation mit Datenschutz

Die Projektpartner des Forschungsprojekts integrierte Kommunikationsplattform für automatisierte Elektrofahrzeuge (iKoPA) stellten im Mai 2018 die technischen Grundlagen für ein Kommunikationssystem vor, das die Einführung von Mobilitätsdiensten …

Autoren:
Christopher Nigischer, M. Sc. Jonas Vogt

16.07.2018 | Originalarbeit | Ausgabe 4-5/2018 Open Access

Fast generic sensor models for testing highly automated vehicles in simulation

Automated driving is one of the big trends in automotive industry nowadays. Over the past decade car manufacturers have increased step by step the number and features of their driving assistance systems. Besides technical aspects of realizing a …

Autoren:
Michael Stolz, Georg Nestlinger

12.07.2018 | Originalarbeit | Ausgabe 4-5/2018

Challenges for reproducing real-life test runs in simulation for validating automated driving functions

This paper discusses the challenges for reproducing real-world tests of automated driving functions in simulation. Because of the complexity of the environment and the uncountable number of potential scenarios, a purely physical validation is …

Autoren:
Andrea Leitner, Steffen Metzner

01.07.2018 | Interview | Sonderheft 5/2018

„Kosten werden signifikant sinken“

Eine Zukunft mit Robo-Taxis, Shuttle-Dienstleistungen und automatisierten Warenauslieferungen — noch ist die Akzeptanz der Deutschen zum automatisierten Fahren eher schwach ausgeprägt. Im Interview auf dem ATZlive-Kongress Fahrerassistenz-Systeme …

Autor:
Springer Fachmedien Wiesbaden

01.07.2018 | Sicherheit | Sonderheft 5/2018

Potenziale für den Insassenschutz bei zunehmender Automatisierung

Die Fahrzeugsicherheit hat in den letzten Jahrzehnten auf vielen Feldern Fortschritte gemacht. Dennoch benötigt es weiterhin Anstrengungen, um die Zahl der Verkehrsopfer weiter zu senken. Potenzial verspricht in diesem Zusammenhang die zunehmende …

Autoren:
Prof. Dr.-Ing. Rodolfo Schöneburg, Jochen Feese, Matthias Struck

01.07.2018 | Assistenzsysteme | Sonderheft 5/2018

Vorausschauend effizient fahren mit dem elektronischen Co-Piloten

Porsche stellt den Systemverbund und die Funktion des prädiktiven Fahrerassistenzsystems Porsche Innodrive (PID) vor. Neben der Geschwindigkeit für die jeweilige Fahrsituation passt die Funktion auch Schaltvorgänge, Segeln und Motorlast …

Autoren:
Dr. Marc Albrecht, Marc Holzäpfel

01.07.2018 | Entwicklung | Sonderheft 5/2018

Ganzheitliche Werkzeugkette für die Entwicklung und Bewertung des automatisierten Fahrens

Die Entwicklung und Bewertung von automatisierten Fahrfunktionen erfordert neue Methoden und Werkzeuge. Eine ganzheitliche und durchgängige Werkzeugkette erlaubt die Nutzung der relevanten Szenarien in allen Phasen des Entwicklungsprozesses. Das …

Autoren:
Dr.-Ing. Adrian Zlocki, M. Sc. Christian Rösener, M. Sc. Sebastian Klaudt, Univ.-Prof. Dr.-Ing. Lutz Eckstein

01.07.2018 | Entwicklung | Ausgabe 7-8/2018

Verschmelzung von Antrieb und Fahrwerk für einen People Mover

Die wachsende Zahl an Megastädten erfordert gerade in Asien neue Mobilitätskonzepte, wozu unter anderem kleine Personen-Transportmittel wie People Mover zählen. In einer Machbarkeitsstudie entwickelt Schaeffler ein solches viersitziges Fahrzeug …

Autoren:
Dr.-Ing. Manfred Kraus, Dr.-Ing. Christian Harkort, B. Eng. Benjamin Wuebbolt-Gorbatenko, MBA Dipl.-Ing. Martin Laumann

01.06.2018 | Forschung | Ausgabe 6/2018

Autonomes Fahren auf dem Busbetriebshof

Im öffentlichen Personennahverkehr werden die Fahrzeuge nach der Rückkehr aus dem Betrieb für die nächste Schicht in den Depots vorbereitet. Speziell bei Bussen umfassen die Aktivitäten im Depot kleinere Wartungs- und Inspektionstätigkeiten …

Autoren:
M. Sc. Andreas Lauber, Prof. Dr.-Ing. Eric Sax, Markus Wiedemann

01.06.2018 | Titelthema | Ausgabe 6/2018

„Auch nach der CES: Alle Autos haben noch ein Chassis“

Das Fahrwerk muss intelligenter werden, wenn es die neuen Anforderungen des autonomen Fahrens erfüllen möchte. Auch der Stellenwert der Vertikaldynamik rückt weiter in den Vordergrund. Als Integrator von Sensorik, Elektronik und Aktuatorik kann das Chassis diese neuen Aufgaben erfüllen. Im ATZ-Interview beantwortet Dr. Holger Klein von ZF, wo angesetzt werden muss, um das Fahrwerk fit für die Zukunft zu machen, und ob man am Bodensee mit der Strategie richtig lag, das US-Unternehmen TRW zu kaufen.

Autor:
Springer Fachmedien Wiesbaden

01.06.2018 | Branche | Ausgabe 6/2018

Schnöde Realität bremst Visionen aus

Die Visionen sind vielfältig, die Schlagzeilen prophetisch: „In München fahren bald Geister-BMWs“ oder „Ford schafft Lenkrad und Pedale ab“. Ob und wann diese Wunschvorstellungen oder Horrorszenarien Wirklichkeit werden, wurde auf der 4.

Autor:
Meris Neininger

01.05.2018 | Titelthema | Ausgabe 5/2018

„Die Zahl der Unfälle wird von Anfang an dramatisch sinken“

Die ersten Serienfahrzeuge mit hochautomatisierten Fahrfunktionen kommen bald auf die Straße. Im Interview mit ATZ spricht Prof. Thomas Form, Leiter des Forschungsfelds Fahrzeugtechnologie und Mobilitätserlebnis in der Konzernforschung von …

Autor:
Springer Fachmedien Wiesbaden

01.05.2018 | Entwicklung | Ausgabe 5/2018

Funktional sicheres IT-Backend für automatisiertes Fahren

Die Einbindung von funktional sicheren IT-Backends wird ein Bestandteil für wirtschaftliches, sicheres und zügiges automatisiertes Fahren sein. Dabei ergänzt ESG die Ansätze der Automobilhersteller um Lösungsansätze der Luftfahrt- oder …

Autor:
Dipl.-Ing. Uwe Beher

01.05.2018 | Zeitgespräch | Ausgabe 5/2018

Ein intelligentes städtisches Verkehrssystem – Utopie und Machbarkeit

Das Urteil des Bundesverwaltungsgerichts Leipzig von Ende Februar 2018 erlaubt Diesel- Fahrverbote. Damit hat sich die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf die Luftverschmutzung in Städten gerichtet. Die Durchsetzung eines Fahrverbots ist mit …

Autoren:
Michael Ortgiese, Christian Holz-Rau, Alexander Reichert, Kirstin Lindloff, Jürgen Gies, Alexander Eisenkopf, Günter Knieps

01.04.2018 | Hybridisierung | Sonderheft 1/2018

Hybridlösungen im Niederspannungsbereich

Die verstärkte Nutzung von Hybridlösungen hilft, CO 2 -Emissionen zu senken. Damit Hybridfahrzeuge bezahlbar für alle werden, sind preisgünstigere Lösungen gefragt. Erweiterte 12-V-Systeme, sogenannte Mikrohybride, sparen Kraftstoff und sorgen …

Autor:
Guillaume Devauchelle

01.04.2018 | Entwicklung | Ausgabe 4/2018

Elektromechanischer Bremskraftverstärker für alle Antriebskonzepte und automatisiertes Fahren

Die Effizienzsteigerung von Verbrennungsmotoren, eine zunehmende Durchdringung von elektrischen Antrieben sowie höhere Sicherheitsanforderungen und das automatisierte Fahren stellen neue Anforderungen an das Bremssystem. Mit dem …

Autoren:
Dr. Armin Kunz, Dr. Michael Kunz, Herbert Vollert, Dr. Martin Förster

01.04.2018 | Titelthema | Ausgabe 2/2018

Fähigkeiten von Mensch und Maschine

Automatisiertes Fahren
Autor:
Markus Schöttle

01.04.2018 | Titelthema | Ausgabe 2/2018

„Große Interpretationspielräume bei Level 3 bis 5 sorgen oft für Verwirrung“

Die sehr komplexen technischen Herausforderungen für das bedingt automatisierte, hoch- und vollautomatisierte Fahren lassen sich sicher einschätzen und lösen, sagen die Autohersteller. Weniger einschätzbar ist die politische und gesellschaftliche …

Autor:
Springer Fachmedien Wiesbaden

01.04.2018 | Titelthema | Ausgabe 2/2018

Automatisiertes Fahren Nicht ohne nachhaltiges Umdenken und neue Plattformen

Automobilspezifische Halbleiter zählen unter vielseitigen Aspekten zu den Schlüsseltechniken automatisierter Fahrfunktionen bis hin zum vollautomatisierten Fahren, dessen Entwicklung von den Fahrzeugherstellern mit ambitionierten Zeitplänen …

Autor:
Stephan Lehmann

01.03.2018 | Interview | Sonderheft 9/2018

„Die Komplexität kann man nicht reduzieren“

© Toby Binder Automatisiertes Fahren und Elektromobilität sind die Trends der Zeit. ATZextra sprach mit Prof. Dr. Peter E. Pfeffer von der Hochschule München und Vorstand des An-Instituts MdynamiX AG darüber, welche Auswirkungen sich daraus für die …

Autor:
Springer Fachmedien Wiesbaden

01.02.2018 | Titelthema | Ausgabe 2/2018

Digitales Licht Von der Matrix zum Mikrospiegel

Seitdem die LED-Technik ihren Durchbruch bei allen Beleuchtungsfunktionen erzielte, geht es nun um ihre Digitalisierung. LEDs können einzeln geschaltet werden, also digital an oder aus. So konnte Audi das Fernlicht mit der Matrixfunktion optimieren. Der nächste Schritt sind Mikrospiegelsysteme mit mehr als einer Million Segmente, die es schnell und punktuell erlauben, die genaue Fahrzeugkontur eines entgegenkommenden Fahrzeugs abzuzeichnen oder den Fußgänger mit Markierungslicht auf der Straße zu warnen.

Autoren:
Dr.-Ing. Wolfgang Huhn, Dr.-Ing. Michael Hamm, Dipl.-Ing. Stephan Berlitz, Said Omerbegovic

01.01.2018 | Titelthema | Ausgabe 1/2018

Automatisiertes Fahren undseine Sensorik im Test

Insgesamt mehr als 140.000 km absolvierten die Cruise4U-Versuchsfahrzeuge bislang auf Testfahrten in Europa und den USA mit ihren Assistenzsystemen. Valeo zeigt mit den Messergebnissen, dass 99 % der Autobahnabschnitte eines Testwagens …

Autoren:
Dipl.-Ing. Jörg Schrepfer, M. Sc. Vanessa Picron, Dipl.-Ing. (BA) Joachim Mathes, Dipl.-Wirt.-Ing. (FH) Harald Barth

01.01.2018 | Titelthema | Ausgabe 1/2018

Mobilität Automatisiertes Fahren und Digitalisierung

Autor:
Michael Reichenbach

01.01.2018 | Service | Ausgabe 1/2018

Bücher

Autor:
Springer Fachmedien Wiesbaden

01.12.2017 | Im Fokus | Ausgabe 12/2017

IAA Pkw 2017

„Zukunft erleben“ — unter diesem Mottostand die diesjährige IAA Pkw. Rund 1000 Hersteller und Zulieferer aus 39 Ländern zeigten ihre Vision derZukunft. E-Mobilität, autonomes Fahren, alternative Antriebe und Konnektivität, dazu neue und …

Autor:
Springer Fachmedien Wiesbaden

01.12.2017 | Im Fokus | Ausgabe 12/2017

IAA Pkw 2017

"Zukunft erleben" – unter diesem Motto stand die diesjährige IAA Pkw. Rund 1000 Hersteller und Zulieferer aus 39 Ländern zeigten ihre Vision der Zukunft. E-Mobilität, autonomes Fahren, alternative Antriebe und Konnektivität, dazu neue und …

Autor:
Mathias Heerwagen

01.12.2017 | Ausbildung | Sonderheft 2/2017

Carolo-Cup — Zehn Jahre automatisiertes Fahren im Maßstab 1:10

Mit selbstentwickelten automatisierten Modellfahrzeugen treten Teams seit zehn Jahren im Carolo-Cup gegeneinander an. Die Organisatoren des nach der TU Carolo Wilhelmina zu Braunschweig genannten Cups geben einen Einblick in die Anfänge und …

Autoren:
M. Sc. Marcus Nolte, M. Sc., MBA Robert Graubohm, Prof. Dr.-Ing. Thomas Form, Prof. Dr.-Ing. Markus Maurer

01.12.2017 | Interview | Sonderheft 2/2017

„Der Smart ist prädestiniert als Robotaxi“

Vor knapp 20 Jahren brachte Smart mit dem ersten Fahrzeug der Marke seine Vision vom Stadtauto der Zukunft auf die Straße. ATZextra sprach mit der Smart-Chefin Annette Winkler über die Anforderungen an die künftige Mobilität, voranschreitende …

Autor:
Springer Fachmedien Wiesbaden

01.12.2017 | Interview | Sonderheft 2/2017

„Es geht um die Neugestaltung der Mobilität“

Zum Jahreswechsel folgt Professor Lutz Eckstein auf den bisherigen Vorsitzenden der VDI-FVT Professor Rodolfo Schöneburg. ATZextra sprach mit beiden über frühere und künftige Anforderungen an die Vereinsarbeit in einem sich stark verändernden …

Autor:
Springer Fachmedien Wiesbaden

01.12.2017 | Ausbildung | Sonderheft 2/2017

Ausbildung hoch qualifizierter Ingenieure für die Automobilindustrie

Das Institut für Verbrennungsmotoren und Kraftfahrwesen IVK der Universität Stuttgart zeigt, wie eine moderne Ingenieursausbildung aussehen kann. Die enge Kooperation mit dem Forschungsinstitut für Kraftfahrwesen und Fahrzeugmotoren Stuttgart FKFS …

Autoren:
Prof. Dr.-Ing. Michael Bargende, Prof. Dr.-Ing. Hans-Christian Reuss, Prof. Dr.-Ing. Jochen Wiedemann

01.12.2017 | Titelthema | Ausgabe 6/2017

„Der Disruption begegnen wir mit dynamischen Entscheidungen“

Im Vorfeld der Consumer Electronics Show 2018 (CES) spricht Helmut Matschi über die Dynamik, mit der sich Continental im jungen Umfeld neuer Geschäftsmodelle und mehr Endkundennähe bewegen muss. Das Vorstandsmitglied des Zulieferers sieht sich für …

Autor:
Springer Fachmedien Wiesbaden

01.12.2017 | Im Fokus | Ausgabe 6/2017

IAA Pkw 2017

Autor:
Springer Fachmedien Wiesbaden

01.12.2017 | Titelthema | Ausgabe 6/2017

„Deep Neural Networks“ Nur gemeinsam mit traditioneller Computer-Vision zur Lösung

Auch wenn die Automobilindustrie derzeit viel über automatisiertes Fahren diskutiert — bis vollautonome Fahrzeuge auf die Straße kommen, vergeht noch einige Zeit. Denn die Entwicklungen verlaufen evolutionär. Schritt für Schritt müssen die …

Autor:
Uwe Westmeyer

01.11.2017 | Titelthema | Ausgabe 11/2017

„Wir erwarten von den E-Lkw viele Erkenntnisse für die Zukunft“

© Mirko Hertel Der Entwicklungsdienstleister IAV hat für ein Projekt zwei elektrisch angetriebene Sattelzugmaschinen aufgebaut, die nun im Feldversuch getestet werden. Im Interview sprechen Udo Wehner und Sven Hönicke von IAV über die …

Autor:
Springer Fachmedien Wiesbaden

01.10.2017 | Entwicklung | Ausgabe 10/2017

Mobilitätszukunft ohne Unfälle und Emissionen

Im Pkw-Prototyp Vision Zero Vehicle hat ZF neue Sicherheitsfunktionen realisiert. Diese sind wichtig für das Fernziel von null Unfällen, denn sie helfen dabei, Lücken aktueller Systeme zu schließen: Die Innovationen können beispielsweise gegen …

Autoren:
Dr. Steffen Jung, Johannes Paas, Ewgeni Finkbeiner, Volker Vogel

01.10.2017 | Schwerpunkt | Ausgabe 5/2017

Car-to-X als Basis organisationaler Transformation und neuer Mobilitätsleistungen

Car-to-X wird künftig fahrerloses Fahren ermöglichen und im Austausch mit anderen Verkehrsteilnehmern neue Lebens(t)räume im eigenen oder geteilten Fahrzeug für jedermann erschließen. Doch was genau steckt hinter Car-to-X? Wie disruptiv ist diese …

Autoren:
Dr. Alexander Sänn, M. Sc. Stefan Richter, Dipl.-Ing. (FH) Christian K. Fraunholz

01.10.2017 | Vorträge | Sonderheft 1/2017

Integrierte E/E-Interieur-Plattform

Mit der „Integrated Interior Platform“ (IIP) hat Continental eine Lösung für veränderte Anforderungen an die Steuerungsarchitektur in Fahrzeugen entwickelt, insbesondere zur Nutzung einer Server-Struktur. Zu den Merkmalen der IIP gehören eine …

Autoren:
Dr. Karsten Michels, Timm Drevensek

01.10.2017 | Trendbericht | Sonderheft 1/2017

„Seamless“ Konnektivität für den Kunden

Ein großer Kongress, wie die ELIV, Elektronik in Vehicles, kann immer als „Standortbestimmung“ und als Dokumentation von technischen Reifegraden in vielen Disziplinen verstanden werden. Ein Trend lässt sich trotz der Vielseitigkeit der Themen, die …

Autor:
Markus Schöttle

01.09.2017 | Vertrieb | Ausgabe 9/2017

Autobauer suchen nach neuen Wegen

Viele der weltweit führenden Fahrzeugproduzenten kommen aus Deutschland. Doch die Hersteller stehen unter Druck, ausgelöst durch Skandale und die Digitalisierung. Sie müssen ihr Image verbessern und technische Probleme lösen.

Autor:
Carmen Mausbach

01.09.2017 | Gastkommentar | Ausgabe 9/2017

Vollautonom, hochvernetzt und emissionsfrei

Autor:
Dipl.-Ing. Klaus Fröhlich

01.08.2017 | IAA 2017 | Sonderheft 6/2017

Premieren

© Daimler Mercedes-Benz X-Klasse aus der Kooperation mit Renault-Nissan Mercedes-Benz zeigt auf der IAA den ersten Pick-up. Das 5340 mm lange Fahrzeug bewegt sich laut Hersteller zwischen Nutzlast und Lifestyle. Mit der optional allradgetriebenen …

Autor:
Springer Fachmedien Wiesbaden

01.08.2017 | IAA 2017 | Sonderheft 6/2017

“Automatisiertes Fahren wird den Verkehr sicherer machen”

Auch 2017 steht die deutsche Automobil-Leitmesse international stark im Wettbewerb zu anderen Elektronik- und Hightechmessen. Im ATZextra-Interview erklärt Joachim Damasky‚ Geschäftsführer Technik und Umwelt des Verbands der Automobilindustrie …

Autor:
Springer Fachmedien Wiesbaden

01.08.2017 | Entwicklung | Ausgabe 4/2017

Dilemma-Problem gelöst Ergebnisse der Ethikkommission zum automatisierten Fahren

Wann fahren Autos selbstständig? Bei dem Thema geht es oft um die Technik. Entscheidend bei der Frage, wie erfolgreich autonomes Fahren sein wird, dürften aber juristische und moralische Fragen sein. Empfiehlt es sich angesichts der zahlreichen …

Autor:
Prof. Dr. Dr. Eric Hilgendorf

01.07.2017 | Gastkommentar | Sonderheft 3/2017

„Der Wettlauf bleibt spannend“

Autor:
Dr. Michael Hafner

01.07.2017 | Interview | Sonderheft 3/2017

Das antizipierende Automobil

Damit ein automatisiert fahrendes Automobil im Straßenverkehr zügig und sicher unterwegs sein kann, muss es seine Umgebung verstehen und jederzeit wissen, wo es sich genau befindet. Bosch setzt auf die Radar Road Signature, um automatisierte …

Autor:
Springer Fachmedien Wiesbaden

01.07.2017 | Automatisiertes Fahren | Sonderheft 3/2017

Was regelt das neue Gesetz zum automatisierten Fahren — und was nicht?

Mit der Reform des StVG vom Frühjahr 2017 hat der deutsche Gesetzgeber das automatisierte Fahren erstmals gesetzlich geregelt. Der Reform kommt eine internationale Vorreiterrolle zu. Sie kann insgesamt als gelungen bezeichnet werden. Es bleiben …

Autor:
Prof. Dr. Dr. Eric Hilgendorf

01.07.2017 | Automatisiertes Fahren | Sonderheft 3/2017

Elektronik-Architektur für automatisiertes Fahren und digitale Geschäftsmodelle

Der Wandel der Automobilindustrie erfolgt derzeit in einer neuen Dimension an Umfang und Dynamik. Neue Geschäftsmodelle, neue Wettbewerber, neue Gesetze, aber auch die steigende Kundennachfrage zu nachhaltigen, sicheren und komfortablen …

Autoren:
Dr. Thomas Manfred Müller, Dr.-Ing. Robert Tappe

01.07.2017 | In the Spotlight | Ausgabe 7-8/2017

Engine Developer Passionate, but with no Future?

As the core component of the automobile, the combustion engine has always held a special fascination for young mechanical engineers. Moreover, for decades the prospects for graduates were very promising. But at a time when electromobility is …

Autor:
Angelina Hofacker

01.07.2017 | Automatisiertes Fahren | Sonderheft 3/2017

Neue Möglichkeiten der Innenraumgestaltung

Vor dem Hintergrund des hochautomatisierten Fahrens rückt das Interieur der Zukunft in den Blick, denn hoch- oder gar vollautomatisiertes Fahren ermöglicht Veränderungen des Fahrzeuginnenraums. Das Fahrzeuginterieur wird neben dem Zuhause und dem Arbeitsplatz zum dritten Lebensraum — mit dem Fokus auf Innenraumfunktionalität und Fahrzeugsicherheit.

Autoren:
Dipl.-Ing. Kai Golowko, B.A. Petra Mugele, Dipl.-Ing. Dirk Zimmer

01.07.2017 | Titelthema | Ausgabe 7-8/2017

Automatisiertes Fahren Einflüsse auf die Rückhaltesysteme

Der Weg zum vollautomatisierten Fahren ist vorgezeichnet. Zeit für Bertrandt, eine erste Bilanz zu ziehen, was das für die Entwicklung der Rückhaltesysteme bedeuten kann. Allein die Möglichkeit für den Fahrer, rückwärtsgerichtet im Pkw sitzen zu …

Autoren:
Dipl.-Ing. Kai Golowko, Dipl.-Ing. Valentin Zimmermann, Dirk Zimmer

01.07.2017 | Titelthema | Ausgabe 7-8/2017

Testen aktiver und passiver Systeme

Sicherheit
Autor:
Michael Reichenbach

01.07.2017 | Branche | Ausgabe 7/2017

Entspannt die Hände vom Lenkrad nehmen

Selbstfahrende Autos werden zur Normalität. Der Gesetzgeber passt das Verkehrsrecht gerade an die technische Entwicklung an. Noch ungelöst ist das Problem eines unvermeidlichen Unfalls‚ bei dem Menschen zu Schaden kommen und der Bordcomputer …

Autor:
Stefan Terliesner

01.07.2017 | Im Fokus | Ausgabe 7-8/2017

Motorenentwickler mit Herz, aber ohne Zukunft?

Als Kernstück des Automobils übt der Verbrennungsmotor seit jeher auf junge Maschinenbauingenieure eine besondere Faszination aus. Die Perspektiven für Absolventen waren zudem jahrzehntelang rosig. Aber ist es in einer Zeit, in der die …

Autor:
Angelina Hofacker

01.06.2017 | Branche | Ausgabe 6/2017

Die Mobilität von morgen gemeinsam gestalten

Der Autohersteller Opel hat jüngst einen griffigen und pfiffigen Claim publiziert: „Umparken im Kopf“. Genau dies war auch ein wichtiger Ansatz auf der 3. Internationalen ATZ-Fachtagung „Automatisiertes Fahren“ in Frankfurt am Main. Erstmals waren …

Autoren:
Meris Neininger, Bernhard Rudolf

01.06.2017 | Aktuell | Ausgabe 3/2017

Produkte

© Autosar Die Entwicklungspartnerschaft Automotive Open System Architecture, kurz Autosar, hat eine neue, standardisierte Softwareplattform entwickelt, die dem Trend hin zu automatisiertem Fahren gerecht werden soll. Das Adaptive Platform genannte …

Autor:
Springer Fachmedien Wiesbaden

01.06.2017 | Titelthema | Ausgabe 3/2017

Kompakte AR-HUD-Lösung mit optischem Lichtleiter

Mit langjährigen Erfahrungen in der HUD-Technologie mit augmentierter Wirklichkeit (Augmented Reality, AR) bereitet Continental ein alternatives System zur Projektion von Augmentierungen vor. Durch Einsatz eines diffraktiven optischen …

Autoren:
Dr. Pablo Richter, Arnd Bürger, Ph.D. Jonathan Waldern, Dr. Thorsten A. Kern

01.06.2017 | Titelthema | Ausgabe 3/2017

Tier-1 unter Druck Richtungs- und Rollen wechsel in der Zulieferkette

Disruptive Techniktrends verändern die Wertschöpfungskette in der Automobil-elektronik — OEMs bauen beispielsweise Software- und Halbleiter-Know-how auf. Sie kooperieren dabei direkt mit den Anbietern und umgehen etablierte Tier-1-Lieferanten.

Autoren:
Dr. Michael Alexander, Dr. Wolfgang Bernhart, Jonas Zinn

01.05.2017 | Titelthema | Sonderheft 2/2017

Engineering-Unternehmen I Top 75 Ranking

Autor:
Springer Fachmedien Wiesbaden

01.05.2017 | Entwicklung Konnektivität | Ausgabe 5/2017

Mobilfunk als Kommunikation für automatisierte Fahrfunktionen

Für sicheres automatisiertes Fahren müssen Fahrzeuge nicht nur Informationen über ihre unmittelbare Umgebung via Sensorik erhalten, sondern auch über das Stauende hinter einer Kurve. Dafür benötigen sie eine Mobilfunkverbindung. Die Daten müssen …

Autor:
Edwin Fischer

01.04.2017 | Gastkommentar | Ausgabe 4/2017

Sinneseindrücke im Überfluss

Autor:
Dipl.-Ing. Karl Haupt

01.04.2017 | Titelthema | Ausgabe 4/2017

Leichtes und kompaktes Bremssystem für schnelle Verzögerung

Effizienz, Sicherheit und autonomes Fahren sind die Megatrends in der Mobilität, auf die moderne Bremssysteme zugeschnitten werden müssen. ZF hat mit seinem integrierten Bremssystem (Integrated Brake Control, IBC) eine Lösung entwickelt, die …

Autoren:
Dipl.-Ing. Manfred Meyer, BSE/MSE Danny Milot

01.04.2017 | Titelthema | Ausgabe 4/2017

„Die Vernetzung ist sehr wichtig für die Assistenzfunktionen“

Bei der Entwicklung von Assistenzsystemen für das vollautomatisierte Fahren spielen natürlich viele Dinge eine Rolle. Neben der elektrifizierten Aktorik kommt es auf ein mehrdimensionales Sensorkonzept aus Radar, Lidar, Kamera und Ultraschall an.

Autor:
Springer Fachmedien Wiesbaden

01.04.2017 | Titelthema | Ausgabe 2/2017

Ein Aufruf — Praktische Standards für autonomes Fahren

Hochautomatisierte Fahrfunktionen des Levels 3 und 4 erfordern einen menschlichen Fahrer im Fahrzeug, sowohl aus technischer als auch aus rechtlicher Sicht, aber sie erlauben es dem Fahrer, seine Aufmerksamkeit von der Fahraufgabe wegzulenken. Das …

Autor:
Dr. Ing. Björn Giesler

22.03.2017 | HAUPTBEITRAG | Ausgabe 2/2017

Cybersicherheit beyond 2020!

Herausforderungen für die IT-Sicherheitsforschung
Autor:
Claudia Eckert

01.03.2017 | Neues Wachstum | Sonderheft 1/2017

Finanzierung von intelligenten Verkehrssystemen

Recently the importance of public investment in the EU digital internal market has been increasingly stressed. The paper analyses how government subsidies for ICT investments should be assessed from an economic point of view. The focus is on the …

Autor:
Günter Knieps

01.02.2017 | Titelthema | Ausgabe 2/2017

“Wir können definitiv von einem Siegeszug der LED sprechen“

Gegen die Widerstände einiger Zulieferer hat Audi das LED- und das Laserlicht eingeführt. Im Interview mit der ATZ spricht Stephan Berlitz, Leiter Entwicklung Innovationen Licht/Sicht bei der Audi AG in Ingolstadt, von einem Siegeszug. Doch die …

Autor:
Springer Fachmedien Wiesbaden

01.12.2016 | Gastkommentar | Ausgabe 12/2016

Vernetztes Fahren — Was ist noch zu tun?

Autor:
Dr.-Ing. Ulrich Eichhorn

01.12.2016 | Aus dem VDI | Sonderheft 6/2016

Fachbereiche

© VDI …

Autor:
Springer Fachmedien Wiesbaden

01.12.2016 | Interview | Sonderheft 6/2016

„Die Frage nach Standards stellt sich von selbst“

Die Vernetzung und die damit steigende Komplexität stellen Automobilhersteller vor immer größere technische Herausforderungen und zwingen sie damit auch zu neuen Kooperationen und Prozessen. ATZextra sprach mit Christoph Grote darüber, wie BMW …

Autor:
Springer Fachmedien Wiesbaden

01.11.2016 | Entwicklung | Ausgabe 11/2016

Minimierung der Unfallrisiken mit Lkw-Assistenzsystemen

Fortschrittliche Assistenzsysteme lassen Lastwagen sehen, denken und handeln. Bei deren Entwicklung hilft das Potenzial, Pkw-Technik auf Nutzfahrzeuge zu transferieren. Wie der Güterverkehr davon künftig wirtschaftlich und effektiv in puncto …

Autoren:
Dr.-Ing. Frank-Detlef Speck, Dipl.-Ing. Friedrich Tenbrock, Dipl.-Ing. Sven Gohl, Dipl.-Ing. Lex van Rooij

01.10.2016 | Im Fokus | Ausgabe 10/2016

Den Reifen neu erfinden

Reifen sind mehr als nur rund und schwarz. Sie sind ein Hightech-Produkt, das verschiedenste Anforderungen und Situationen meistern muss. Sie sorgen heute bereits für weniger Kraftstoffverbrauch und mehr Sicherheit. Doch Reifen sind bislang ein …

Autor:
Christiane Köllner

01.10.2016 | Titelthema | Sonderheft 1/2016

„Viel Effizienz gewinnen wir durch gute Kundenbindung“

Bruno Hörter, Geschäftsführer MCD Elektronik, vertreibt mit nur 80 Mitarbeitern in 45 Ländern Testanlagen für elektronische Bauteile, Baugruppen sowie mechatronische Einheiten. In eigenen Labortests führt sein Unternehmen die Prüfungen zunächst …

Autor:
Springer Fachmedien Wiesbaden

01.10.2016 | Aktuell | Sonderheft 1/2016

Electronica 2016 — Automobiltrends

Auf der Electronica, der Weltleitmesse für Komponenten, Systeme und Anwendungen der Elektronik, treffen sich Experten branchenübergreifend alle zwei Jahre in München, in diesem Jahr vom 8. bis 11. November 2016. Zu den Schwerpunkten zählen …

Autor:
Markus Schöttle

01.10.2016 | Grusswort | Sonderheft 1/2016

Akzente im Umbruch der Automobilindustrie

Autor:
Angela Marten

01.10.2016 | Ökonomische Trends | Ausgabe 10/2016

Deutsche Autoindustrie und autonomes Fahren

Autor:
Hubertus Bardt

01.09.2016 | Titelthema | Ausgabe 9/2016

„Europa braucht ein einheitliches Transportnetzwerk“

Die Logistikbranche und speziell die Lkw-Hersteller stehen durch Verkehrskollaps, Abgas- und Geräuschemissionen vor großen Herausforderungen. Im Interview mit der ATZ erklärt Entwicklungsvorstand Dr. Carsten Intra von MAN Truck & Bus, welchen …

Autor:
Springer Fachmedien Wiesbaden

01.08.2016 | Entwicklung | Sonderheft 8/2016

Künftige E/E-Architekturen für Nutzfahrzeuge Basis für Fahrerassistenzsysteme

Wie eine künftige E/E-Architektur für Nutzfahrzeuge aussehen könnte, die automatisierte Fahrfunktionen unterstützt, zeigt die Robert Bosch GmbH. Notwendige Redundanzkonzepte für Kommunikation, Funktion und Energieversorgung werden diskutiert …

Autoren:
Dr.-Ing. Andreas Lapp, Dipl.-Ing. (FH) Thomas Thiel, Dipl.-Ing. Michael Schaffert

01.08.2016 | Tagungsbericht | Sonderheft 3/2016

37. Internationales Wiener Motorensymposium

Zum 37. Internationalen Wiener Motorensymposium am 28. und 29. April 2016 trafen sich wie jedes Jahr über 1000 führende Ingenieure der Motorenentwicklung und Wissenschaftler aus aller Welt. Sie präsentierten ihre neuesten Entwicklungen und gaben …

Autor:
Univ.-Prof. Dr. techn. Hans Peter Lenz

01.08.2016 | Entwicklung | Ausgabe 4/2016

Big Data Analytics Methoden und automobilgerechte Anpassungen

Auf dem Weg zum vollautomatisierten Fahren spielen aktuelle und genaue Kartenupdates eine wichtige Rolle. Eine von mehreren Quellen dafür sind die Bordsensoren der Fahrzeuge. Die Aggregation und Aufbereitung ihrer Daten erfolgen vor allem mit …

Autoren:
Dr. Rainer Holve, Dipl.-Ing. (FH) Holger Dormann

01.08.2016 | Entwicklung | Ausgabe 4/2016

Replikationstechniken für mehr Zuverlässigkeit im Automobil

Die zunehmende Beliebtheit von Fahrerassistenzsystemen und Funktionen für automatisiertes Fahren befeuert in der Automobilbranche die Nachfrage nach leistungsstarken CPUs. Die Halbleiterhersteller haben daher die Technologie über einen Punkt …

Autoren:
Kerry Johnson, Chris Hobbs

01.08.2016 | Schwerpunkt | Ausgabe 8/2016

Autonome Systeme

Autonome Probleme

Autonome Systeme und das Internet of Things halten immer stärker Einzug in unser Leben. Selbst lernende und sich anpassende Systeme erhöhen zweifellos die Lebensqualität–die mit ihnen verbundenen offenen technischen, ethischen und …

Autoren:
Stefan Nürnberger, Sven Bugiel

01.06.2016 | Im Fokus | Ausgabe 6/2016

Von Start-ups lernen

Die Digitalisierung in all ihren Facetten fordert wie nie zuvor die Automobilbranche. Dass sich diese Mammutaufgabe nur mit Start-ups bewältigen lässt, davon ist nun auch der VDA überzeugt. Wären dort aber nicht die gewachsenen Strukturen in der …

Autor:
Dipl.-Ing. (FH) Andreas Burkert

01.06.2016 | Titelthema | Ausgabe 6/2016

MiniMax-Projekt Fahrwerkskonzept für urbanen Straßenverkehr

Durch die Urbanisierung wird der verfügbare Stellraum für Personenwagen zu einem kostbaren Gut in den Megastädten. Daran muss sich die individuelle Mobilität beispielsweise mit Ein-Personen- Fahrzeugen neu orientieren. Bei FZD der TU Darmstadt …

Autoren:
M. Sc. Paul Wagner, Prof. Dr. rer. nat. Hermann Winner

01.06.2016 | Titelthema | Ausgabe 3/2016

„Das automatisierte Fahren wird die Automobilindustrie revolutionieren“

Das automatisierte Fahren wird kommen, es wird unsere Straßen sicherer machen sowie unseren Kunden Mehrwerte in Sicherheit und Komfort bieten, erklärt Elmar Frickenstein. Dennoch spricht der neu ernannte BMW-Bereichsleiter für vollautomatisiertes …

Autor:
Springer Fachmedien Wiesbaden

01.05.2016 | Titelthema | Sonderheft 2/2016

Engineering-Unternehmen / Top 75 Ranking

Autor:
Springer Fachmedien Wiesbaden

01.05.2016 | Titelthema | Ausgabe 5/2016

„Die Formel E ist als Spielfeld für Ingenieure ideal“

Die FIA-Formel-E-Weltmeisterschaft startete im September 2014 in Peking in ihre Premierensaison. Seitdem unterstützt Schaeffler das Team Abt Sportsline und ist als offizieller Technologie-Partner in der Saison 2015/2016 für den Antriebsstrang des „Abt Schaeffler FE01“ verantwortlich. Prof. Dr. Peter Gutzmer, stellvertretender Vorsitzender des Vorstands und Vorstand Technologie, und Dr. Simon Opel, verantwortlich für Sonderprojekte Motorsport bei Schaeffler, berichten über ihre Erfahrungen im Elektromotorsport und die Übertragbarkeit auf die Serie.

Autor:
Springer Fachmedien Wiesbaden

01.04.2016 | Titelthema | Ausgabe 4/2016

Systemadaption als Schlüssel für das automatisierte Fahren

Bertrandt hat das Zusammenwirken von Mensch und Maschine auf Basis einer Fahrercharakterisierung optimiert. Das Ergebnis zeigt, dass die Erkennung von Umfeldbedingungen eines Fahrzeugs ebenso wie dessen Adaption an den Fahrer zwei wichtige …

Autoren:
Dipl.-Ing. Ulrich Haböck, B. Sc. Janina Klier, Dipl.-Ing. Jochen Schwenninger, MCSE, MCITP Stefan Maier

01.02.2016 | Entwicklung | Ausgabe 1/2016

Automatisiertes Fahren Notwendiger Wandel der Infrastruktur

Aktuelle Fahrerassistenzfunktionen wie selbstständiges Einparken oder Stau- und Spurhalteassistenten für die Autobahn sind der erste Schritt auf dem Weg zum automatisierten Fahren. Doch die aktuellen Systemarchitekturen stoßen für die in den nächsten

Autor:
Dipl.-Ing. (M. Sc.) Karsten Hoffmeister

01.02.2016 | Entwicklung | Ausgabe 1/2016

Test von Fahrerassistenzsystemen Automatisierte Suche nach kritischen Fahrsituationen

Der Anteil von Software bei der Realisierung von Fahrzeugfunktionen nimmt weiterhin rasant zu und wird sich innerhalb der nächsten zehn Jahre noch einmal verdoppeln. Etablierte Test- und Validierungsprozesse halten mit dieser Entwicklung nur mühsam S

Autor:
Dr. Mugur Tatar

01.01.2016 | Zeitgespräch | Ausgabe 1/2016

Die Erwartungen der Wirtschaft für 2016

Für das vergangene Jahr 2015 wird mit einem mäßigen Aufschwung gerechnet, der sich auch 2016 fortsetzt. Nach wie vor gefährden geopolitische Risiken und die nachlassende konjunkturelle Dynamik in den Schwellenländern die Entwicklung der Ausfuhren, de…

Autoren:
Matthias Wissmann, Michael Knipper, Utz Tillmann, Klaus Mittelbach, Ralph Wiechers, Stefan Genth, Klaus Wiener

01.12.2015 | Ausbildung | Sonderheft 4/2015

Forschungszentrum für die Mobilität der Zukunft

Das Niedersächsische Forschungszentrum Fahrzeugtechnik (NFF) ist eines der größten und modernsten Zentren der Mobilitätsforschung an einer deutschen Universität. Das NFF konzentriert sich auf zukunftsträchtige Themen der fahrzeug- und verkehrstechnis

Autor:
Dr.-Ing. Kathrien Inderwisch

01.12.2015 | Titelthema | Ausgabe 12/2015

„Bisher konnte sich in Nordamerika jeder den Lkw so zusammenstellen, wie er wollte“

Das Nutzfahrzeug, insbesondere der Lkw, hat bei der Automatisierung sicher ein höheres Niveau erreicht, als es im Pkw-Bereich mit Wandlerautomatik und Doppelkupplungsgetriebe üblich ist. Dafür stehen elektronische AMT-Lösungen bereit. Im ATZ-Intervie

Autor:
Springer Fachmedien Wiesbaden

01.12.2015 | Auf der Agenda | Ausgabe 12/2015

IAA Pkw 2015 Vernetzung, Automatisierung und Elektrifizierung

Das Motto der diesjährigen IAA Pkw lautete „Mobilität verbindet“. So waren die Themen Vernetzung und automatisiertes Fahren auch in den Messehallen und dem Freigelände in Frankfurt deutlich erkennbar. Neben alternativen Antrieben werden Funktionen de

Autor:
Vieweg Verlag Wiesbaden

01.11.2015 | Auf der Agenda | Ausgabe 11/2015

IAA Pkw 2015 Vernetzung, Automatisierung und Elektrifizierung

Das Motto der diesjährigen IAA Pkw lautete „Mobilität verbindet“. So waren die Themen Vernetzung und automatisiertes Fahren auch in den Messehallen und dem Freigelände in Frankfurt deutlich erkennbar. Neben alternativen Antrieben werden Funktionen de

Autor:
Springer Fachmedien Wiesbaden

01.11.2015 | Auf der Agenda | Ausgabe 6/2015

IAA Pkw 2015 Vernetzung, Automatisierung und Elektrifizierung

Das Motto der diesjährigen IAA Pkw lautete „Mobilität verbindet“. So waren die Themen Vernetzung und automatisiertes Fahren auch in den Messehallen und dem Freigelände in Frankfurt deutlich erkennbar. Neben alternativen Antrieben werden Funktionen de

Autor:
Springer Fachmedien Wiesbaden

01.10.2015 | Gastkommentar | Ausgabe 10/2015

Rasante Assistenzsysteme

Autor:
Dipl.-Ing. Klemens Schmiederer

01.10.2015 | Originalarbeiten | Ausgabe 7/2015

Failure of classical traffic flow theories: a critical review

We explain that the fundamental empirical basis for automatic driving, reliable control and optimization of traffic and transportation networks is the set of empirical features of traffic breakdown at a road bottleneck. We show why generally accepted…

Autor:
Boris S. Kerner

29.09.2015 | Originalarbeiten | Ausgabe 7/2015

Standards for vehicular communication—from IEEE 802.11p to 5G

Standardization for wireless vehicular communication ensures, as in other domains, interoperability, supports regulations and legislation, and creates larger markets. For the initial deployment of vehicular communication, consistent sets of standards…

Autor:
Andreas Festag

01.09.2015 | Auf Der Agenda | Ausgabe 9/2015

Komplexität im Automobilbau

Das Fahrzeug der Zukunft wird stetig komplexer. Allein bei einem Mittelklasse-Fahrzeug müssen rund 7500 Bauteile entwickelt und integriert werden. Die Trends „umweltfreundliche Mobilität“, „Sicherheit“, „Komfort“ und „Vernetzung“ sowie

Autor:
Angelina Hofacker

01.09.2015 | 10 Jahre ATZelektronik | Sonderheft 7/2015

Das Spiel mit der Reichweite Wechselwirkung von Automation und Elektromobilität

Wie wird der Entwicklungsstand in zehn Jahren aussehen? Zehn Jahre erscheinen im ersten Augenblick eine lange Zeit. Wird diese Zeitspanne aber anhand des Produktentwicklungsprozesses berechnet, bildet sie nur ungefähr zwei Fahrzeuggener

Autoren:
Wolfgang Reimann, Udo Wehner, Mirko Taubenreuther

01.09.2015 | Auf Der Agenda | Ausgabe 5/2015

Trends in der Fahrzeugelektronik

Alle deutschen Autohersteller und Ford sowie Volvo sind mit Vorträgen auf dem ELIV-Kongress vertreten, allen voran Volkswagen mit elf, Audi mit sieben und BMW mit sechs Präsentationen. Die große Bandbreite der etablierten Zulieferer eng

Autor:
Markus Schöttle

01.09.2015 | 10 Jahre ATZelektronik | Sonderheft 7/2015

Systemkomplexität beherrschen Von einer test- zu einer anforderungsbasierten Entwicklung

Was wird in zehn Jahren sein? Eine Frage, die schwierig zu beantworten ist. Auf einer Tagung vor ungefähr zehn Jahren wurde die Prognose formuliert: „In fünf Jahren fahren unsere Autos autonom“. Tatsächlich fahren einige Serienautos heu

Autor:
Dr.-Ing. Kai Richter

01.09.2015 | 10 Jahre ATZelektronik | Sonderheft 7/2015

Roadmap 2030 Synergien von Elektromobilität und automatisiertem Fahren

Die Elektrifizierung des Automobils ist kein Sprint, sondern ein Marathon. Sie erfordert eine grundlegende Neukonzeption aller Komponenten für Energiespeicherung, Antrieb und Netzanbindung, die vom Leichtbau bis zur informationstechnisc

Autoren:
Prof. Dr. Hans-Christian Reuss, Dr. Gereon Meyer, Michael Meurer
Bildnachweise