Skip to main content
main-content

07.03.2016 | Automatisiertes Fahren | Nachricht | Onlineartikel

Nissan Qashqai 2017 halbautomatisiert in Europa unterwegs

Autor:
Christiane Brünglinghaus

Nissan wagt sich an das autonome Fahren: Der japanische Autobauer will den Crossover Qashqai als erstes Modell der Marke ab 2017 halbautomatisiert im Stop-and-Go-Verkehr in Europa fahren lassen.

Nissan bereitet den Weg für das autonome Fahren: Als erstes Modell der Marke ist der Crossover Qashqai ab dem kommenden Jahr halbautomatisiert im Stop-and-Go-Verkehr auf europäischen Straßen unterwegs. Das kündigte das Unternehmen jetzt anlässlich des Genfer Automobilsalons an.

Das Fahrzeug hält nach der Modellpflege 2017 nicht nur den Abstand zu vorausfahrenden Verkehrsteilnehmern, sondern bleibt mit sanften Lenkimpulsen auch in der Spur. Das System namens Single-Lane Control übernimmt somit zeit- und streckenweise die Steuerung des Nissan Qashqai und soll so den Fahrer zum Beispiel in Staus und stockendem Verkehr entlasten.

Die Technik soll laut Nissan „in normalen Fahrzeugen zu bezahlbaren Preisen eingeführt“ werden, ein erstes Modell noch in diesem Jahr in Japan starten. In Europa will Nissan 2016 mit einer Demonstrationsfahrt unter Beweis stellen, wie ausgereift die Technik ist.

Erste automatisiert fahrende Modelle sollen 2020 auf den Markt rollen, selbständig Kreuzungen überqueren sowie den innerstädtischen Verkehr meistern.

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

2015 | OriginalPaper | Buchkapitel

Autonomes Fahren

Quelle:
Handbuch Fahrerassistenzsysteme

2015 | OriginalPaper | Buchkapitel Open Access

Vom (Mit-)Fahren: autonomes Fahren und Autonutzung

Quelle:
Autonomes Fahren

Das könnte Sie auch interessieren

Premium Partner

Neuer InhaltdSpaceFEVValeo LogoTE Connectivity Corporation

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Zur B2B-Firmensuche

Whitepaper

- ANZEIGE -

INDUSTRIE 4.0

Der Hype um Industrie 4.0 hat sich gelegt – nun geht es an die Umsetzung. Das Whitepaper von Protolabs zeigt Unternehmen und Führungskräften, wie sie die 4. Industrielle Revolution erfolgreich meistern. Es liegt an den Herstellern, die besten Möglichkeiten und effizientesten Prozesse bereitzustellen, die Unternehmen für die Herstellung von Produkten nutzen können. Lesen Sie mehr zu: Verbesserten Strukturen von Herstellern und Fabriken | Konvergenz zwischen Soft- und Hardwareautomatisierung | Auswirkungen auf die Neuaufstellung von Unternehmen | verkürzten Produkteinführungszeiten.
Jetzt gratis downloaden!

Sonderveröffentlichung

- ANZEIGE -

AVL ADAS Validierung: Vielfalt autonomer Fahrszenarien absichern

AVL bietet wegweisende Lösungen für die zeiteffiziente Validierung der zahllosen Szenarien von Level 3 & 4 Funktionen durch die Kombination virtueller und realer Tests plus automatisierter Analyse Tools. Damit kann die Entwicklungszeit für AD-Systeme drastisch gesenkt werden.  Mehr dazu erfahren Sie hier!

- ANZEIGE -

INNOVATIVE LÖSUNGEN FÜR DIE E-DRIVE VALIDIERUNG

Das optimale E-Drive System sollte sowohl klein und leicht als auch kosteneffizient sein. Die Lösung sind flexible Testsysteme, die die Entwicklung von unterschiedlichsten E-Drive Systemen unterstützen.

Mehr dazu erfahren Sie hier!

Bildnachweise