Skip to main content
main-content

29.07.2021 | Automatisiertes Fahren | Anzeige | Veranstaltung

ATZ-Webinar: Sensor-Datenpipeline für Fahrerassistenz und autonomes Fahren

ATZ Webinar © IBM Deutschland

Der Wandel zur datengetriebenen Entwicklung stellt die Evolution automatisierter und autonomer Fahrfunktionen vor große Herausforderungen. Petabyte an Sensordaten aus Testfahrten werden benötigt, um neuronale Netze zu trainieren, heuristische Algorithmen zu testen und die Fahrfunktionen abzusichern. Die enormen Datenmengen werden vom Fahrzeug zum Datencenter und zurück in die Steuergeräte für zum Beispiel Hardware-in-the-Loop bewegt.

OEMs und Tier1s benötigen hierfür eine adäquate Messtechnikausstattung, die in Verbindung mit effizienten Komponenten die Brücke in Richtung IT-Infrastruktur im Edge und Core schlägt. Um die Daten über den gesamten Entwicklungsprozess effizient zu verwalten, ist ebenfalls ein holistisches Datenmanagement notwendig.

Das ATZ-Webinar mit b-plus technologies GmbH und IBM Deutschland GmbH am 29. Juli 2021, 10:00 -11:00 Uhr (CEST) stellt folgende Lösungen zu diesen Herausforderungen vor:

  • Smart Recording – Intelligente und effiziente Testdatenerfassung im Fahrversuch
    Präsentiert von Johannes Zangerle, b-plus technologies GmbH

Durch das auf der AVETO-Toolbox basierende Konzept Smart Recording gelingt es, die enormen Datenmengen bereits am Entstehungsort vorzuselektieren. Nur essenzielle Grenzfälle, die für die Absicherung und das Training neuronaler Netze wertvoll sind, werden aufgezeichnet und für die Weiterverarbeitung an das Data Center eingespeist.

  • Hybride Cloud-Infrastrukturen – Big Data in der ADAS-Entwicklung
    Präsentiert von Frank Krämer, IBM Deutschland GmbH

Nach der Datenerfassung und ihrer Einspeisung ins Rechenzentrum ergibt sich die Herausforderung, die großen Datenmengen in geeigneten Infrastrukturen zu speichern. Intelligentes AD-Datenmanagement für hybride Cloud-Infrastrukturen ermöglicht IBM mit Red Hat Openshift und IBM Spectrum Fusion. Die Lösungen sind linear skalierbar, ressourcenschonend und effizient, da Daten nicht mehr an verschiedenen Standorten gespeichert werden müssen.

  • Datenorchestrierung und Zusammenspiel der ADAS-Wertschöpfungskette
    Präsentiert von Alexander Raabe, IBM Deutschland GmbH

Die ideale Speicherung von Big Data beinhaltet auch Management und Orchestrierung der Daten rund um den Datenfluss. Eine skalierbare und leicht anzupassende Datenverwaltung von Automotive-Testdaten ermöglicht die containerisierte Anwendung IBM AREMA. Die Plattform bietet beispielsweise Szenenmanagement mit Videoplayer, Punktwolkenplayer und Metadatenmanagement. Dateien können von Anwendern remote hochgeladen, Projekte reportet und Aufgaben gemanaged werden.

Im Anschluss an die Vorträge können Sie Ihre Fragen an die Referenten stellen.

Ort:
Online-Webinar

Veranstalter:
ATZ, b-plus technologies GmbH , IBM Deutschland GmbH

Weitere Informationen und Registrierung:
Jetzt kostenfrei anmelden!

Premium Partner

    Bildnachweise