Skip to main content
main-content

02.12.2014 | Automobil + Motoren | Nachricht | Onlineartikel

Vierzylinder-Turbodiesel von Volkswagen: Bi-Turbo plus Electric Booster

Autor:
Katrin Pudenz
2:30 Min. Lesedauer

Dass bei dem neuen 174 kW starken 2.0 TDI des Passat noch Luft nach oben ist, zeigt Volkswagen mit einem Ausblick auf eine weitere denkbare Leistungsstufe mit 200 kW. Möglich werden soll dies durch die Erweiterung der zweistufigen Aufladung um einen Electric Booster. Einen dritten, aber in diesem Fall elektrisch angetriebenen Verdichter.

Der 2.0 TDI für den neuen Passat - noch ohne eBooster - wurde laut Angaben komplett neu entwickelt und sei der stärkste jemals von Volkswagen angebotene Vierzylinder-Turbodiesel mit Direkteinspritzung. Er entwickelt laut Hersteller 176 kW Leistung bei 4000/min. Um die hohe spezifische Leistung von 120 PS pro Liter Hubraum zu realisieren, wurde für den Motor ein kompaktes Bi-Turbomodul mit einem Hochdruck- und einem Niederdruck-Abgasturbolader entwickelt, wie die Konstrukteure erläutern. Das Modul ermögliche Ladedrücke von bis zu 3,8 bar.

Das Zylinderkurbelgehäuse, die Kurbelwelle, die Pleuel und die Kolben seien an den hohen maximalen Verbrennungsdruck von 200 bar angepasst. Erstmals komme zudem ein neuer Hochleistungs-Zylinderkopf zum Einsatz.

Einspritzdrücke von bis zu 2500 bar

Als ein weiteres Novum bezeichnen die Motorenkonstrukteure aus Wolfsburg das neu entwickelte Einspritzsystem mit Piezo-Injektoren. Dieses Einspritzsystem ermögliche Einspritzdrücke von bis zu 2500 bar. Die Einhaltung der zukünftigen Abgasnorm Euro-6 werde mithilfe eines SCR-Systems sichergestellt.

Um den Komfort bei niedrigen Drehzahlen weiter zu perfektionieren, setzten die Volkswagen-Ingenieure ein ebenfalls neu konzipiertes Fliehkraftpendel im Getriebe des 2.0 TDI ein. Es soll eine weitere Absenkung der Schaltpunkte und damit des Drehzahlniveaus ermöglichen und so zu den Verbrauchswerten - 5,3 l/100 (Limousine) und 5,4 l/100 km (Variant), CO2-Emissionen: 139 und 140 g/km - des TDI beitragen.

Mit dem neuen 2.0 TDI erreicht die Limousine laut Hersteller eine Höchstgeschwindigkeit von 240 km/h, im Fall des Variant sind es 238 km/h. Aufgrund des hohen maximalen Drehmoments von 500 Nm (1750 bis 2500/min) werde der 174 kW starke Passat und Passat Variant serienmäßig mit 4Motion-Allradantrieb und 7-Gang-DSG ausgestattet.

Dieselmotor 2.0 TDI - Bi-Turbo und Electric Booster

Der neue 2.0 TDI des Passat erreicht, wie die Motorenentwickler betonen, mit seiner Literleistung von 120 PS einen Spitzenwert im Bereich der Selbstzünder. Das aber selbst hier künftig noch Luft nach oben sein könnte, zeigte Volkswagen mit einem Ausblick auf eine weitere denkbare Leistungsstufe mit 200 kW. Technisch möglich wird solch ein Hochleistungsmotor im modularen Dieselbaukasten (MDB) durch die Erweiterung der zweistufigen Aufladung um einen sogenannten "Electric Booster" - einen dritten, aber in diesem Fall elektrisch angetriebenen Verdichter, erläutern die Entwickler.

Darüber hinaus sei bei diesem 200-kW-TDI-Prototyp der Ladedruck des Bi-Turbosystems und der Einspritzdruck des Common-Rail-Systems erhöht worden. Zu den weiteren Modifikationen zählen ein variabler Ventiltrieb und Optimierungen im Ladungswechsel.

Weiterführende Themen

Premium Partner

    Bildnachweise