Skip to main content
main-content

12.02.2014 | Automobil + Motoren | Nachricht | Onlineartikel

Bosch, GS Yuasa und Mitsubishi entwickeln Lithium-Ionen-Batterien mit doppelter Energiedichte

Autor:
Katrin Pudenz

Bosch, GS Yuasa und Mitsubishi wollen gemeinsam die nächste Generation der Lithium-Ionen-Batterietechnik entwickeln und haben zu diesem Zweck ein Joint Venture gegründet. Die neue Gesellschaft Lithium Energy and Power hat ihren Hauptsitz in Stuttgart.

Den Fortschritt in der Batterietechnik bezeichnen die Partner als notwendig, um das Elektroauto im nächsten Jahrzehnt zu einem erfolgreichen Massenprodukt zu machen. "Mit dem Joint-Venture möchten wir nicht weniger als einen bedeutenden Entwicklungssprung in der Batterietechnologie machen. Unser Ziel ist es, Lithium-Ionen-Batterien bis zu zwei Mal leistungsfähiger zu machen", betont Dr. Volkmar Denner, Vorsitzender der Bosch-Geschäftsführung und zuständig für Forschung und Entwicklung.

Das Gemeinschaftsunternehmen Lithium Energy and Power wurde im November 2013 gegründet, seine Arbeit nimmt es 2014 auf, berichtet der deutsche Zulieferer.

Bosch ist mit 50 Prozent beteiligt, GS Yuasa International mit Sitz in Kyoto und Mitsubishi mit Sitz in Tokio halten jeweils 25 Prozent an dem Gemeinschaftsunternehmen. Die Geschäftsführung sei entsprechend dieser Aufteilung besetzt. Sie besteht aus Dr. Rolf Speicher von Bosch, Toshio Ohara von der GS Yuasa International und Yutaka Kashiwagi von Mitsubishi. Sie führen laut Angaben zu Beginn weltweit rund 70 Mitarbeiter in Deutschland und Japan.

Weiterführende Themen

Premium Partner

BorgWarnerdSpaceFEVWatlowHBMAnsysValeo Logo

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Zur B2B-Firmensuche

Whitepaper

- ANZEIGE -

HyperForm® bietet leichte und kosteneffiziente Stähle für die gesamte Fahrzeugstruktur

Höhere Umformbarkeit verbessert Gewicht, Kosten und Leistung
Dank großer Anstrengungen und neuer Technologien zur Senkung der Abgasemissionen gelingt es den Automobilherstellern derzeit, die aktuellen internationalen Auflagen zu erfüllen. Als Schlüsseltechnologie auf Materialseite spielt der Fahrzeugleichtbau eine große Rolle. Hier verlagert sich der Fokus von der bloßen CO₂-Reduzierung hin zu einer zusätzlichen Verringerung der zugehörigen Kosten.
Jetzt gratis downloaden!

Sonderveröffentlichung

- ANZEIGE -

AVL BENCHMARK VON SERIENBATTERIEN

AVL bietet als unabhängiger Engineering Dienstleister einfach zugängliches Expertenwissen zu Batterieentwicklungen weltweit an.  Das AVL Benchmarking Programm liefert damit vergleichendes Wissen über den neuesten Stand der Technik und Entwicklungsmethodik bei leistbarem Budgetumfang.
Jetzt mehr erfahren!