Skip to main content
main-content

11.09.2015 | Automobil + Motoren | Nachricht | Onlineartikel

Nissan Leaf 2016: Mit 30 kWh und 250 km Reichweite

Autor:
Katrin Pudenz

Mit der Einführung des modifizierten Nissan Leaf steigt die Reichweite gemäß NEFZ auf 250 Kilometer. Damit verschaffen die Nissan-Ingenieure dem kleinen Elektroauto des Modelljahres 2016 mithilfe einer neuen Batterie eine um 26 Prozent gesteigerte Reichweite.

Die neue Batterie verfügt über 30 kWh Leistung. Sie liefert mehr Reichweite, ohne das Packaging des Fahrzeugs in irgendeiner Weise zu beeinträchtigen. Der ineue Leaf hat die gleichen Außenabmessungen wie die Version mit 24-kWh-Batterie und legt beim Gewicht lediglich um 21 kg zu.

"Die höhere Leistung der Batterie ist vor allem Änderungen am inneren Aufbau und den chemischen Eigenschaften zu verdanken", erklären die Experten des Herstellers. "Dazu zählen Elektroden aus Kohlenstoff, Stickstoff und Magnesium sowie eine Änderung im Zellen-Layout." Nissan ist von der Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit der neuen 30-kWh-Batterie derart überzeugt, dass das Unternehmen auf die Batterie eine Garantie von acht Jahren beziehungsweise 160.000 Kilometer Laufleistung gewährt.

Produktion im Werk Sunderland

Das Aufladen der neuen Akkus ist genauso einfach und bequem wie bei der aktuellen Version. Es funktioniert zuhause, an öffentlichen Ladesäulen und im zügig wachsenden deutschen und europäischen Netz von CHAdeMO-Schnellladestationen - dem besten Netz für Elektroautos.

Der Nissan Leaf mit 30-kWh-Batterie läuft im Werk Sunderland in Großbritannien vom Band.

Weiterführende Themen

Premium Partner

    Bildnachweise