Skip to main content
main-content

27.09.2010 | Automobil + Motoren | Nachricht | Onlineartikel

BorgWarner Beru Systems: Doppel-Platinzündkerzen für Mini Cooper S

Autor:
Katrin Pudenz

Der Zulieferer BorgWarner Beru Systems stattet den neuen 1,6-l-Benzinmotor im Mini Cooper S mit Doppel-Platinzündkerzen aus. Eigens entwickelt wurden die Zündkerzen für alle Fahrzeuge mit Euro-5-Motoren, bei denen Automobilhersteller eine Senkung der Stickstoffoxidemissionen (NOx) um 25 Prozent realisieren müssen. Die neuen Doppel-Platinzündkerzen des Zulieferers sorgen laut Unternehmensangaben für zuverlässige Zündung, verlässliches Kaltstartverhalten und besitzen eine hohe Abbrandfestigkeit.

Um den thermischen Anforderungen im Verbrennungsraum moderner Motoren gerecht werden zu können, benötigen Zündkerzen eine verbesserte Verschleiß- und Abbrandfestigkeit. Aus diesem Grund bestückt der Zulieferer die Masse- und Mittelelektrode der Zündkerzen mit einer Platinarmierung. Zusätzlich besitzen ihre Mittel- und Dachelektroden je einen Kupferkern zur zusätzlichen Kühlung.

Mithilfe des zweifachen Sechskant-Schlüsselansatzes der Bi-Hex-Technologie des Zulieferers war es zudem möglich, den Zündkerzenkörper schlanker zu konstruieren. Das sei ein wichtiges Feature für moderne Downsizing-Motoren, erklärt das Unternehmen aus Ludwigsburg. Durch die Bi-Hex-Technologie verbessere sich außerdem die Kraftübertragung vom Sechskantschlüssel auf die Zündkerze. So ist eine präzise Abstimmung auf die individuellen Drehmomentanforderungen der Zündkerze möglich.

Premium Partner

Neuer InhaltdSpaceFEVValeo LogoTE Connectivity Corporation

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Zur B2B-Firmensuche

Whitepaper

- ANZEIGE -

INDUSTRIE 4.0

Der Hype um Industrie 4.0 hat sich gelegt – nun geht es an die Umsetzung. Das Whitepaper von Protolabs zeigt Unternehmen und Führungskräften, wie sie die 4. Industrielle Revolution erfolgreich meistern. Es liegt an den Herstellern, die besten Möglichkeiten und effizientesten Prozesse bereitzustellen, die Unternehmen für die Herstellung von Produkten nutzen können. Lesen Sie mehr zu: Verbesserten Strukturen von Herstellern und Fabriken | Konvergenz zwischen Soft- und Hardwareautomatisierung | Auswirkungen auf die Neuaufstellung von Unternehmen | verkürzten Produkteinführungszeiten.
Jetzt gratis downloaden!

Sonderveröffentlichung

- ANZEIGE -

AVL ADAS Validierung: Vielfalt autonomer Fahrszenarien absichern

AVL bietet wegweisende Lösungen für die zeiteffiziente Validierung der zahllosen Szenarien von Level 3 & 4 Funktionen durch die Kombination virtueller und realer Tests plus automatisierter Analyse Tools. Damit kann die Entwicklungszeit für AD-Systeme drastisch gesenkt werden.  Mehr dazu erfahren Sie hier!

- ANZEIGE -

INNOVATIVE LÖSUNGEN FÜR DIE E-DRIVE VALIDIERUNG

Das optimale E-Drive System sollte sowohl klein und leicht als auch kosteneffizient sein. Die Lösung sind flexible Testsysteme, die die Entwicklung von unterschiedlichsten E-Drive Systemen unterstützen.

Mehr dazu erfahren Sie hier!

Bildnachweise