Skip to main content
main-content

14.05.2014 | Automobil + Motoren | Nachricht | Onlineartikel

Bosch eröffnet neue Fertigung in Cluj

Autor:
Katrin Pudenz
1 Min. Lesedauer

Bosch hat in Rumänien seine zweite Fertigung für Kraftfahrzeugtechnik eröffnet. An dem neuen Standort in Cluj will der Zulieferer künftig elektronische Komponenten und Steuergeräte für die europäische Automobilindustrie fertigen. Darüber hinaus soll das elektronische Herz des eBike-Antriebs zukünftig aus Cluj kommen.

Mehr als 70 Millionen Euro investierte das Unternehmen laut Angaben in den neuen Standort, der rund 450 Kilometer nordwestlich von Bukarest liegt. Die industriell nutzbare Gesamtfläche beträgt rund 38.000 Quadratmeter. Bis zum Jahresende will Bosch dort bereits rund 750 Mitarbeiter beschäftigen. Die neue Fertigung gehört organisatorisch zum Bosch-Geschäftsbereich Automotive Electronics, der elektronische Steuergeräte, Halbleiter und Sensoren für die Automobilindustrie und andere Bereiche entwickelt und fertigt. Der Geschäftsbereich ist an 13 Standorten weltweit vertreten und beschäftigt rund 24.000 Mitarbeiter.

Elektronik- und Softwareentwicklung in Cluj

Bereits seit November 2013 ist Bosch in Cluj mit seinem Forschungs- und Entwicklungszentrum vertreten. Der Schwerpunkt liegt hier in der Elektronik- und Softwareentwicklung für die am Standort gefertigten Produkte.

Premium Partner

    Bildnachweise