Skip to main content
main-content

02.07.2014 | Automobil + Motoren | Nachricht | Onlineartikel

ElringKlinger übernimmt Mehrheit an New Enerday

Autor:
Katrin Pudenz

Das Unternehmen ElringKlinger kauft 75 Prozent der Anteile an der Firma New Enerday mit Sitz in Neubrandenburg, Deutschland, vom Altgesellschafterkonsortium. Die entsprechenden Verträge wurden kürzlich unterzeichnet, wie der Dettinger Automobilzulieferer mitteilt.

ElringKlinger ersteht 75 Prozent der Anteile an New Enerday. Mit dem Neubrandenburger Brennstoffzellen-Systemspezialisten will ElringKlinger die Aktivitäten in der Hochtemperatur-Brennstoffzelle SOFC (Solid Oxide Fuel Cell) ausbauen und das eigene Know-how um die Elektronik, Reformer-Technik und Systemintegration ausweiten. New Enerday verfügt bereits über flüssiggasbasierte verkaufsfähige Produkte im Leistungsbereich von 350 bis 750 Watt, die bei Bedarf zu höherer Systemleistung modular zusammengeschaltet werden können. Mit dem Kauf sichert sich ElringKlinger außerdem wichtige Schutzrechte. In Verbindung mit New Enerday verfügt ElringKlinger über die gesamte Wertschöpfungskette und Systemkompetenz.

ElringKlinger geht davon aus, dass der Vollzug der Übernahme im Laufe des dritten Quartals erfolgen wird. Die Einbeziehung des Unternehmens in den Konsolidierungskreis des ElringKlinger-Konzerns war zum 1. Juli 2014 vorgesehen. Der Kaufpreis liegt im niedrigen einstelligen Millionenbereich. Die restlichen 25 Prozent der Anteile verbleiben beim Firmengründer.

Stromerzeuger auf Brennstoffzellenbasis

Die Firma New Enerday entwickelt und fertigt Stromerzeuger auf Brennstoffzellenbasis. Grundlage ist der Hochtemperatur-Brennstoffzellentyp SOFC, mit dem aus fossilen Brennstoffen wie Erdgas, Flüssiggas, Bio-Ethanol oder Diesel direkt elektrische Energie gewonnen wird. Der elektrische Wirkungsgrad ist mit bis zu 40 Prozent fast doppelt so hoch wie bei Otto- und auch Dieselmotoren in diesem Leistungsbereich, berichtet der Dettinger Zulieferer. Die Brennstoffzellensysteme emittieren laut Angaben nur minimale Schadstoffmengen und seien sehr leise im Betrieb. New Enerday beschäftigt am Standort Neubrandenburg 12 Mitarbeiter mit Schwerpunkt in der Entwicklung und Pilotfertigung. Zukunftsträchtige Absatzgebiete bieten insbesondere die Bordnetzversorgung von Booten und Segeljachten sowie Wohnmobilen.

ElringKlinger verfügt bereits über Erfahrung im Bereich der heißen Brennstoffzelle, wie ferner betont wird. Die Sparte Brennstoffzellentechnik entwickelt und fertigt als Schlüsselkomponente der SOFC-Technik die Brennstoffzellen-Stacks inklusive der Gehäuse zur thermischen Isolierung des heißen Systemkerns.
Mit Kooperationspartnern wird derzeit auch ein Brennstoffzellenaggregat zur emissionsarmen Bordstromversorgung von Lkw und sonstigen Nutzfahrzeugen entwickelt, das Diesel mit hohem Wirkungsgrad nahezu geräuschlos und emissionsfrei in elektrische Energie umwandelt. Die Leistungswerte sollen bei bis zu 3,5 kW liegen.

Weiterführende Themen

Premium Partner

    Bildnachweise