Skip to main content
main-content

19.04.2013 | Automobil + Motoren | Nachricht | Onlineartikel

Claudio Domenicali wird Ducati-Chef

Autor:
Angelina Hofacker

Claudio Domenicali wird neuer Vorstandsvorsitzender der Motorradmarke Ducati. Er tritt die Nachfolge von Gabriele Del Torchio, der sechs Jahre die Geschäfte des Motorradherstellers aus Bologna führte.

Domenicali ist seit 21 Jahren bei Ducati, zuletzt als General Manager und Member of the Board of Directors. Der studierte Maschinenbauer ist 1991 als Projektleiter in das Unternehmen eingetreten. Über verschiedene Führungsstationen stieg er 1999 zum Rennleiter von Ducati auf. 2005 übernahm er die Leitung der Technischen Entwicklung. Domenicali wurde 2009 zum General Manager ernannt und war damit verantwortlich für Entwicklung, Produktion, Qualität und Beschaffung. Nach dem Kauf der Ducati Motor Holding durch Audi wurde er 2012 als Mitglied des neu formierten Board of Directors bestätigt.

Der Motorradhersteller Ducati aus Bologna ist eine Gesellschaft der Audi Group. Im Jahr 1926 gegründet, produziert Ducati seit 1946 vom Rennsport inspirierte Motorräder.

Premium Partner

Neuer InhaltdSpaceFEVAnsysValeo Logo

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Zur B2B-Firmensuche

Whitepaper

- ANZEIGE -

Hybridtechnologen für 48V-Systeme - BorgWarner bringt Elektrisierung in der Automobilindustrie voran

Um die von 48V-Bordnetzen ermöglichten Optimierungen hinsichtlich Kraftstoffeffizienz und Leistung auszunutzen entwickelt BorgWarner innovative Technologien und erweitert sein Portfolio mit Lösungen für künftige Mildhybridfahrzeuge. Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise