Skip to main content
main-content

08.08.2013 | Automobil + Motoren | Nachricht | Onlineartikel

Continental und Cisco zeigen vernetztes Demonstrationsfahrzeug als Machbarkeitsstudie

Autor:
Katrin Pudenz

Continental und Cisco zeigen in den USA in vernetztes Demonstrationsfahrzeug als Machbarkeitsstudie auf den "Center for Automotive Research Management Briefing Seminars". Das gemeinsame Demonstrationsfahrzeug ist mit sicherer und nahtloser Netzwerktechnik ausgerüstet, um die steigenden Anforderungen an vernetzte Fahrzeuge zu erfüllen.

Continental will damit die Basis für neuartige fahrzeugbezogene Funktionen und zusätzlichen Nutzen für Passagiere legen. So werde aus der Vernetzung zur digitalen Welt außerhalb eines Fahrzeugs eine sichere, zuverlässige und attraktive Erfahrung, erklärt der Automobilzulieferer. Ciscos hochsichere Netzwerktechnik in Unternehmensqualität erlaube nahtlos zwischen drahtlosen Netzwerken zu wechseln - basierend auf Position und Nutzereinstellungen.

Ausgehend von dieser ersten Machbarkeitsstudie planen Continental und Cisco weiter zusammen zu arbeiten, um innovative Lösungen zu entwickeln, die der ständigen Vernetzung von Fahrzeugen zum Durchbruch verhelfen.

Elmar Degenhart, Vorstandsvorsitzender von Continental, erklärt: "Bei Continental glauben wir, dass das Internet nicht nur ins Auto kommt, sondern dass das Auto Teil des Internets wird. Dies ermöglicht unzählige aufregende Möglichkeiten, um mit Innovation und Kreativität die Mobilität der Zukunft zu gestalten. Unserer Meinung nach lassen sich die Möglichkeiten des vernetzten Fahrzeugs am besten durch Kollaborationen erschließen, in welchen wir Fachkompetenzen zusammenbringen."

Zuverlässige und schnelle Vernetzung

Ist ein Fahrzeug in Bewegung, muss es die Vernetzungsbedürfnisse von Fahrer und Beifahrern priorisieren, erläutert der Zulieferer. Ciscos Software-Lösung wechsele dazu die Verbindung nahtlos zwischen verfügbaren 3G, 4G oder anderen drahtlosen Netzwerken basierend auf Kosten und Qualitätseinstellungen.

Erhöhte Sicherheit

Die Machbarkeitsstudie von Continental und Cisco zeigt, wie Automobilhersteller das gleiche Niveau von Netzwerksicherheit wie zuhause oder im Unternehmen zur Verfügung stellen können. Dazu offeriert Cisco einen sicheren Software-Gateway, der die wichtigsten Netzwerkfunktionen zur Verfügung stellt und sämtliche Kommunikations-Links und Mobilitätsdienste zum und vom Fahrzeug optimiert. Denn mit immer mehr vernetzen Funktionen in Fahrzeugen werde auch die Sicherheit gegen Cyber-Attacken immer wichtiger.

Premium Partner

Neuer InhaltdSpaceFEVAnsysValeo Logo

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Zur B2B-Firmensuche

Whitepaper

- ANZEIGE -

Hybridtechnologen für 48V-Systeme - BorgWarner bringt Elektrisierung in der Automobilindustrie voran

Um die von 48V-Bordnetzen ermöglichten Optimierungen hinsichtlich Kraftstoffeffizienz und Leistung auszunutzen entwickelt BorgWarner innovative Technologien und erweitert sein Portfolio mit Lösungen für künftige Mildhybridfahrzeuge. Jetzt gratis downloaden!

Sonderveröffentlichung

- ANZEIGE -

Welchen Nutzen hat die dynamische Verbrauchsmessung in der Fahrzeugentwicklung? AVL PLUtron™ - Mit innovativer Messtechnik zum Erfolg!

In der Optimierung transienter Betriebszustände von Verbrennungsmotoren steckt großes Verbesserungspotential für die Motorenentwicklung.
Die drastisch gesteigerte Auflösung, Ansprechzeit und Messspanne von AVL PLUtron™ eröffnen hierfür eine völlig neue Dimension der dynamischen Kraftstoffverbrauchsmessung. Mehr erfahren Sie hier!

Bildnachweise