Skip to main content
main-content

27.03.2015 | Automobil + Motoren | Nachricht | Onlineartikel

Daimler kündigt Einstieg in das Pickup-Segment an

Autor:
Christiane Brünglinghaus

Mercedes-Benz Vans will einen mittelgroßen Pickup auf den Markt bringen. Der Einstieg in das volumenstarke Midsize-Segment soll noch vor Ende des Jahrzehnts erfolgen. Zielmärkte für den Pickup sollen zunächst Lateinamerika, Südafrika, Australien und Europa sein.

Die vielseitigen Pickup-Fahrzeuge mit rund einer Tonne Nutzlast seien weltweit beliebt und würden somit gute Absatzpotentiale bieten, begründet Daimler die Entscheidung.

Dr. Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender von Daimler und Leiter Mercedes-Benz Cars, erklärt: "Der Pickup von Mercedes-Benz unterstützt die globalen Wachstumsziele unseres Unternehmens. Wir werden auch in diesem Segment mit einem unverwechselbaren Markengesicht und allen markentypischen Fahrzeugattributen in punkto Sicherheit, Komfort, Antriebsstrang und Wertigkeit antreten."

"Im Rahmen unserer Strategie 'Mercedes-Benz Vans goes global' ist der Pickup das ideale Fahrzeug, um unser Produktportfolio mit einem neu entwickelten Modell international gezielt zu erweitern", sagt Volker Mornhinweg, Leiter Mercedes-Benz Vans.

Vielversprechendes Segment mit globaler Aufstellung

Das Segment für mittelgroße Pickups befinde sich weltweit im Umbruch, so Daimler: Der Anteil privat genutzter Pickups wachse stetig und gewerbliche wie private Nutzer würden zunehmend Fahrzeuge mit Pkw-typischen Eigenschaften nachfragen. Als erster Premium-Hersteller reagiere Mercedes-Benz auf diese Marktveränderung mit der Entwicklung eines eigenen Pickup.

Zielmärkte für den neuen Mercedes-Benz Pickup sollen im ersten Schritt Lateinamerika, Südafrika, Australien und Europa sein, die sich alle durch ein nachhaltiges Wachstum in diesem Segment auszeichnen.

Premium Partner

    Bildnachweise