Skip to main content
main-content

27.08.2012 | Automobil + Motoren | Nachricht | Onlineartikel

Der neue Porsche 911 Carrera 4 - sparsamer trotz Allradantrieb

Autor:
Andreas Burkert

Der Zuffenhausener Sportwagenhersteller Porsche stattet die aktuelle 911 Carrera 4 Baureihe mit dem aktiven Allradsystem PTM (Porsche Traction Management) aus. Damit soll sich die Fahrdynamik der neusten 911-Variante auf den verschiedensten Untergründen und bei allen Wetterbedingungen verbessern. Ein neues Menü im Kombiinstrument informiert darüber, wie der PTM-Allradantrieb die Antriebskraft momentan verteilt.

In der Kombination mit Leichtbau-Karosserie und -Fahrwerk verbraucht der Carrera 4, trotz höherer Motor- und Fahrleistungen, deutlich weniger Kraftstoff als ihre jeweiligen Vorgänger, im Einzelfall summiere sich die Ersparnis auf bis zu 16 Prozent. Zudem ist der neue 911 Carrera 4 um bis zu 65 Kilogramm leichter. Coupé und Cabriolet des 911 Carrera 4 S haben einen 3,8-l-Boxermotor mit einer Leistung von 294 kW im Heck, der bei entsprechender Ausstattung eine Beschleunigung auf 100 km/h in 4,1 s (Cabriolet: 4,3 s) und 299 km/h Höchstgeschwindigkeit (Cabriolet: 296 km/h) ermöglicht. Die Verbrauchswerte mit Doppelkupplungsgetriebe betragen für das Coupé 9,1 l/100 km, (CO2-Emission: 215 g/km) und für das Cabriolet 9,2 l/100 km (CO2-Emission: 217 g/km).

911-Baureihe erstmals mit Abstandsregeltempostat

Erstmals kommt in der Baureihe 911 bei den 911 Carrera 4-Modellen in Verbindung mit dem Porsche-Doppelkupplungsgetriebe optional der Abstandsregeltempostat inklusive "Porsche Active Safe" (PAS) zum Einsatz. Dieses Assistenzsystem unterstützt die Aufmerksamkeit des Fahrers und warnt diesen bei einem zu schnellen Auffahren auf das vorausfahrende Fahrzeug - auch bei ausgeschaltetem Abstandsregeltempostaten. Damit hilft das System, Auffahrunfälle zum Beispiel durch Fehleinschätzungen des Fahrers bezüglich der Geschwindigkeit des Vordermanns zu reduzieren.

Noch in diesem Jahr kommen die vier Varianten des Allrad-Elfer - 911 Carrera 4 und 911 Carrera 4S, jeweils als Coupé und Cabriolet, auf den Markt. Alle Modelle verfügen über ein Siebengang-Getriebe, serienmäßig mit manueller Schaltung, optional als Porsche-Doppelkupplungsgetriebe. Je nach Ausstattung spurtet das 257 kW starke 911 Carrera 4 Coupé in 4,5 s (Cabrio: 4,7 s) von null auf 100 km/h und erreicht bis zu 285 km/h Höchstgeschwindigkeit (Cabriolet: 282 km/h). Der Verbrauch mit Porsche-Doppelkupplungsgetriebe liegt für das Coupé bei 8,6 l/100 km (CO2-Emission: 203 g/km), für das Cabriolet bei 8,7 l/100 km (CO2-Emission: 205 g/km).

Premium Partner

    Bildnachweise