Skip to main content
main-content

13.09.2012 | Automobil + Motoren | Nachricht | Onlineartikel

Der neue Volvo FH: Mit Einzelradaufhängung sicherer auf der Straße

Autor:
Andreas Burkert

Volvo Trucks bietet seine neue FH Modellreihe erstmals mit einer Einzelradaufhängung (IFS) vorne nebst Zahnstangenlenkung an. Damit lässt sich der rund 552-kW-starke schwere Lkw wesentlich präziser lenken. Die Einzelradaufhängung vorn hat zur Folge, dass sich die Bewegungen der Vorderräder nicht gegenseitig beeinflussen. Zudem überträgt die Zahnstangenlenkung, die mittels einer Lenkwelle mit einem Ritzel und einer Zahnstange funktioniert, die Lenkbewegungen des Fahrers direkter an die Räder. Das sichere Handling wie auch die Fahreigenschaften der FH-Modelle waren eine der wichtigsten Vorgaben an die Entwicklung. So wurde unter anderem die Auslegung der Federung vorn und hinten verbessert. Und durch eine ausgewogenere Dämpfung von Fahrerhaus und Fahrgestell konnte die Wankstabilität im Vergleich zur alten FH Modellreihe um 50 Prozent gesteigert werden. Weitere Verbesserungen finden sich an Fahrgestell und Fahrerhaus.

Ab kommender Woche wird der schwedische Lkw-Hersteller zehn Lkw aus der neuen FH-Modellreihe präsentieren, dazu eine Reihe neuer Komponenten wie der http://www.atzonline.de/index.php;do=show/id=16600/alloc=1 Antriebsstrang und der erste http://www.atzonline.de/Aktuell/Nachrichten/1/16259/Neuer-Euro-6-Motor-von-Volvo-Trucks.html von Volvo Trucks. Der neue Volvo FH kommt im Frühjahr 2013 in Europa auf den Markt.

Premium Partner

Neuer InhaltdSpaceFEVValeo LogoTE Connectivity Corporation

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Zur B2B-Firmensuche

Whitepaper

- ANZEIGE -

INDUSTRIE 4.0

Der Hype um Industrie 4.0 hat sich gelegt – nun geht es an die Umsetzung. Das Whitepaper von Protolabs zeigt Unternehmen und Führungskräften, wie sie die 4. Industrielle Revolution erfolgreich meistern. Es liegt an den Herstellern, die besten Möglichkeiten und effizientesten Prozesse bereitzustellen, die Unternehmen für die Herstellung von Produkten nutzen können. Lesen Sie mehr zu: Verbesserten Strukturen von Herstellern und Fabriken | Konvergenz zwischen Soft- und Hardwareautomatisierung | Auswirkungen auf die Neuaufstellung von Unternehmen | verkürzten Produkteinführungszeiten.
Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise