Skip to main content
main-content

29.07.2015 | Automobil + Motoren | Nachricht | Onlineartikel

Brusa: Motor-Getriebe-Kombination für E-Nfz

Autor:
Katrin Pudenz

Brusa-Ingenieure haben ein neues elektrisches Antriebsset DTSP1 entwickelt. Es besteht aus Motor und Getriebe, liefert eine Dauerleistung von 145 kW sowie eine Maximalleistung von 220 kW und ist aufgrund seiner Leistungsdichte für Anwendungen in Sportwagen, Kleinbussen und leichten Nutzfahrzeugen geeignet.

Die kompakte Bauform des Getriebes beispielsweise in Kombination mit dem Brusa-Motor HSM1-10.18.22 ergibt Unternehmensangaben zufolge ein höchst effizientes Set für elektrisch angetriebene Fahrzeuge. Der Motor sei 346 mm lang, sein Durchmesser betrage von 270 mm sowie seinem Gewicht von 76 kg. Er verfügt über eine Dauerleistung von 145 kW und einer maximalen Leistung von 220 kW. Ab einer Drehzahl von 4400/min liefert der Motor Angaben zufolge eine konstante Leistung bis zu seiner Maximaldrehzahl und einen sehr hohen Wirkungsgrad über einen weiten Drehzahl- und Drehmomentbereich.

Das Getriebe wiederum sei aufgrund seiner skalierbaren Leistung (alle mit gleichem optimierten Form-Faktor) "der perfekte Antrieb für leichte Nutzfahrzeuge", wie Brusa betont. Durch die Nutzung des Differenzials an den Achsen, könnten leistungsstarke und dennoch gewichtsoptimierte Antriebe realisiert werden. Mit der Anpassung des Achsdifferenzials sei für jede Anwendung die richtige Übersetzung realisierbar.

Motor und Getriebe wurden nach Automotive Standards entwickelt und können sowohl als Einzelstück als auch in größerer Stückzahl geliefert werden. Im Electric Sprinter der Firma Kreisel Electric ist die Motor-Getriebe-Kombination von Brusa mit dem kürzeren Motor HSM1-10.18.13 bereits im Einsatz.

Weiterführende Themen

Premium Partner

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Zur B2B-Firmensuche

Whitepaper

- ANZEIGE -

Und alles läuft glatt: der variable Federtilger von BorgWarner

Der variable Federtilger von BorgWarner (VSA Variable Spring Absorber) ist in der Lage, Drehschwingungen unterschiedlicher Pegel im laufenden Betrieb effizient zu absorbieren. Dadurch ermöglicht das innovative System extremes „Downspeeding“ und Zylinderabschaltung ebenso wie „Downsizing“ in einem bislang unerreichten Maß. Während es Fahrkomfort und Kraftstoffeffizienz steigert, reduziert es gleichzeitig die Emissionen, indem der VSA unabhängig von der Anzahl der Zylinder und der Motordrehzahl immer exakt den erforderlichen Absorptionsgrad sicherstellt.
Jetzt gratis downloaden!

Sonderveröffentlichung

- ANZEIGE -

AVL analysiert im Serien Batterie Benchmark Programm als neueste Fahrzeuge den Jaguar I-Pace und den Hyundai Kona

Das AVL Battery Benchmarking Programm analysiert auf Basis unterschiedlicher Faktoren die Wettbewerbsfähigkeit von Großserienbatterien. Kürzlich wurden die Tests des Tesla Model S abgeschlossen. Neu auf dem Prüfstand sind der Jaguar I-Pace, sowie der Hyundai Kona.
Mehr dazu erfahren Sie hier!

Bildnachweise