Skip to main content
main-content

12.04.2011 | Automobil + Motoren | Nachricht | Onlineartikel

Ulrich Seiffert wird 70 Jahre

Am heutigen 13. April 2011 vollendet Prof. Dr.-Ing. Ulrich Seiffert sein 70. Lebensjahr. Er ist weltweit bekannt durch sein Wirken als Ingenieur, Wissenschaftler und Manager auf dem Gebiet der Automobiltechnik. Nach dem Maschinenbaustudium an der Technischen Universität (TU) Braunschweig ging er 1966 als Versuchsingenieur zu Volkswagen und stieg bald in leitende Positionen auf dem Gebiet der Fahrzeugsicherheit auf. Während der Arbeit bei VW promovierte er 1974 über Fahrzeugsicherheit an der TU Braunschweig zum Dr.-Ing. 1979 avancierte er zum Leiter der Forschung der Volkswagen AG. Den Kontakt zur TU Braunschweig hielt er über einen Lehrauftrag über Fahrzeugsicherheit, dem 1986 die Bestellung zum Honorarprofessor folgte. 1987 übernahm er bei VW die Leitung des Bereiches Aggregateentwicklung. 1988 erfolgte seine Berufung als Vorstand für Forschung und Entwicklung der VW AG, eine Position die er bis 1995 inne hatte. Seit 1996 ist er geschäftsführender Gesellschafter der WiTech Engineering GmbH. Der Technischen Universität Braunschweig stellte er sich als Sprecher des Zentrums für Verkehr zur Verfügung. Seine Erfahrung wird als Mitglied in zahlreichen Aufsichtsräten und Beiräten hoch geschätzt. Auch ist er aktives Mitglied in mehreren wissenschaftlichen und fachlichen Institutionen. Zahlreiche Bücher, Einzelveröffentlichungen und Patente belegen das Wirken von Ulrich Seiffert auf dem Gebiet der Automobil- und Verkehrstechnik. Viele Ehrungen und Auszeichnungen zeigen die nationale wie internationale hohe Wertschätzung. Ulrich Seiffert gehört zu dem exklusiven Kreis von Fachleuten, die auf ihrem Gebiet ein breites Übersichtswissen mit Tiefgang auf den wichtigen Teilgebieten verbinden. Wir wünschen ihm für die Zukunft alles Gute.

Weiterführende Themen

Premium Partner

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Zur B2B-Firmensuche

Whitepaper

- ANZEIGE -

Und alles läuft glatt: der variable Federtilger von BorgWarner

Der variable Federtilger von BorgWarner (VSA Variable Spring Absorber) ist in der Lage, Drehschwingungen unterschiedlicher Pegel im laufenden Betrieb effizient zu absorbieren. Dadurch ermöglicht das innovative System extremes „Downspeeding“ und Zylinderabschaltung ebenso wie „Downsizing“ in einem bislang unerreichten Maß. Während es Fahrkomfort und Kraftstoffeffizienz steigert, reduziert es gleichzeitig die Emissionen, indem der VSA unabhängig von der Anzahl der Zylinder und der Motordrehzahl immer exakt den erforderlichen Absorptionsgrad sicherstellt.
Jetzt gratis downloaden!

Sonderveröffentlichung

- ANZEIGE -

Konnektivität im autonomen Fahrzeug

Neue Verbindungen für zuverlässige Datenübertragung
Ohne ultimative Konnektivität und schnelle zuverlässige Datenübertragung ist das autonome Auto nicht darstellbar. Dafür müssen die Verbindungsstellen extrem anspruchsvolle Herausforderungen meistern. Mehr dazu erfahren Sie hier!

Bildnachweise