Skip to main content
main-content

08.01.2014 | Automobil + Motoren | Nachricht | Onlineartikel

Federal-Mogul übernimmt Bremsbelag-Geschäftsbereiche von Honeywell

Autor:
Christiane Brünglinghaus

Federal-Mogul wird Teile des Bremsbelaggeschäfts für Automobil- und Industrieanwendungen von Honeywell kaufen, teilte der Zulieferer gestern, 7. Januar 2013, mit. Dazu gehören zwei erst kürzlich errichtete Produktionsstätten in China und Rumänien.

Die Übernahme bedeute für Federal-Mogul eine Erweiterung der Fertigungskapazitäten und -kompetenzen bei Bremsbelägen. Mit der Übernahme erziele der Zulieferer einen deutlichen Schub nach vorne für das bestehende globales Bremsbelaggeschäft, erläuterte Kevin Freeland, CEO von Federal-Mogul Vehicle Components.

Die Geschäftseinheit Honeywell Friction Materials mit Hauptsitz in Glinde bei Hamburg beschäftigt weltweit mehr als 2000 Mitarbeiter. Die Übernahme soll vorbehaltlich der üblichen Genehmigungsverfahren der zuständigen Behörden voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte 2014 abgeschlossen sein.

Premium Partner

Neuer InhaltdSpaceFEVValeo LogoTE Connectivity Corporation

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Zur B2B-Firmensuche

Whitepaper

- ANZEIGE -

INDUSTRIE 4.0

Der Hype um Industrie 4.0 hat sich gelegt – nun geht es an die Umsetzung. Das Whitepaper von Protolabs zeigt Unternehmen und Führungskräften, wie sie die 4. Industrielle Revolution erfolgreich meistern. Es liegt an den Herstellern, die besten Möglichkeiten und effizientesten Prozesse bereitzustellen, die Unternehmen für die Herstellung von Produkten nutzen können. Lesen Sie mehr zu: Verbesserten Strukturen von Herstellern und Fabriken | Konvergenz zwischen Soft- und Hardwareautomatisierung | Auswirkungen auf die Neuaufstellung von Unternehmen | verkürzten Produkteinführungszeiten.
Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise