Skip to main content
main-content

14.12.2010 | Automobil + Motoren | Nachricht | Onlineartikel

Für den neuen ix20 setzt Hyundai auf die Sprachausgabe von Svox

Autor:
Katrin Pudenz

Der neue http://www.atzonline.de/index.php;do=show/id=12868/alloc=1 von Hyundai ist mit einer Sprachlösung von Svox für die integrierten Infotainment- und Navigationssysteme ausgestattet. Die Text-to-Speech-Software Unternehmens ist in die Fahrzeugelektronik des Wagens eingebettet und für zehn europäische Sprachen vorinstalliert. In den kommenden Jahren werden Lösungen des Spezialisten für eingebettete Text-to-Speech-Technologien (http://www.atzonline.de/index.php;do=show/id=5899/alloc=3) zudem in weiteren Modellen von Hyundai und Kia zum Einsatz kommen.

Genauer gesagt setzt der koreanische Automobilhersteller die Speech Create-Technologie von Svox ein. Diese Technologie stellt ein auf die spezifischen Entwicklungsprozesse hin optimiertes virtuelles Tonstudio bereit, über das sich die gewünschten Sprachausgaben schnell und unkompliziert produzieren lassen. Das PC-basierte Software-Werkzeug erlaubt es den Entwicklungsingenieuren, exakt auf die Anforderungen zugeschnittene Anweisungen zu erstellen. So ist der Automobilhersteller in der Lage, den Entwicklungsprozess deutlich zu vereinfachen und zu beschleunigen.

"Die Infotainment- und Navigationssysteme der Kraftfahrzeuge sind immer leistungsfähiger und die Funktionsansprüche der Fahrer entsprechend immer umfangreicher geworden. Daher ist es äußerst wichtig, eine Technologie einzusetzen, die die Sicherheit während der Fahrt garantiert", betont der CEO von Svox Martin Reber. "Die Text-to-Speech-Technologie von Svox gibt dem Fahrer aufgrund der natürlich klingenden Stimmen und der großen Sprachauswahl das Gefühl, mit einem realen Menschen zu kommunizieren, wenn er die Navigations- und Mediasysteme bedient", erklärt Mark Hall, Marketing Director von Hyundai Motor Europe. Dies erlaube eine einfache Nutzung der Systeme, die sicherstelle, dass der Fahrer seine Augen nicht von der Straße abwenden müsse.

Premium Partner

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Zur B2B-Firmensuche

Whitepaper

- ANZEIGE -

Und alles läuft glatt: der variable Federtilger von BorgWarner

Der variable Federtilger von BorgWarner (VSA Variable Spring Absorber) ist in der Lage, Drehschwingungen unterschiedlicher Pegel im laufenden Betrieb effizient zu absorbieren. Dadurch ermöglicht das innovative System extremes „Downspeeding“ und Zylinderabschaltung ebenso wie „Downsizing“ in einem bislang unerreichten Maß. Während es Fahrkomfort und Kraftstoffeffizienz steigert, reduziert es gleichzeitig die Emissionen, indem der VSA unabhängig von der Anzahl der Zylinder und der Motordrehzahl immer exakt den erforderlichen Absorptionsgrad sicherstellt.
Jetzt gratis downloaden!

Sonderveröffentlichung

- ANZEIGE -

Fahrzeuge der Zukunft: Weitere intelligente Lösungen von TE Connectivity (TE)

Wie unsere erprobte Technologie und Erfahrung das 48-V-Bordnetz noch attraktiver machen.
Vieles spricht dafür, den elektrischen Antriebsstrang eines Fahrzeugs mit einem zusätzlichen 48-Volt-System auszustatten: Die Energierückgewinnung (Rekuperation) bei fast 90% der Bremsvorgänge reduziert sowohl Kraftstoffverbrauch als auch CO2-Emissionen. Und  das von einem 48-Volt-Elektromotor bereitgestellte zusätzliche Drehmoment unterstützt einen kleineren Verbrennungsmotor in der Beschleunigungsphase. Mehr dazu erfahren Sie hier!

- ANZEIGE -

Nachhaltige 48V-Antriebslösungen entwickeln

Für die Entwicklung nachhaltiger 48-Volt-Antriebslösungen werden geeignete Tools für das Testen von Mikro- und Mildhybridystemen im Niedervoltbereich benötigt. Optimalerweise lassen sich diese Tools auf einfache Weise in vorhandene Prüfstände integrieren. Mehr dazu erfahren Sie hier!

Bildnachweise