Skip to main content
main-content

21.03.2010 | Automobil + Motoren | Nachricht | Onlineartikel

Gedämpfte Geräuschentwicklung durch Fahrwerkschlauch von ContiTech

Autor:
Katrin Pudenz

Mit dem textilen Fahrwerkschlauch "MUTEX" hat ContiTech Fluid Technology einen Schlauch entwickelt, der die von der Ölpumpe angeregten Druckspitzen durch seine starke Volumenzunahme aufnimmt und damit dämpft. Der textile Festigkeitsträger kombiniert dementsprechend Volumenzunahme mit Druckbeständigkeit. Zusätzliche Akustikmaßnahmen wie der Einsatz eines so genannten Mufflers, also eines Schalldämpfers, sind nicht notwendig.

Dem Unternehmen ist es gelungen, die relativ große Volumenzunahme mit der Widerstandsfähigkeit gegen die in aktiven Fahrwerkssystemen auftretenden Betriebsdrücke von mehr als 200 bar zu kombinieren. Erreicht wurde das durch den besonderen Aufbau des textilen Festigkeitsträgers. Außerdem reduziert das Textilgeflecht erheblich die Übertragung von Körperschall im Vergleich zu einem Schlauch mit Stahlgeflecht.

Der Wegfall des Mufflers senkt nach Angaben des Unternehmens auch die Produktionskosten für die Schlauchleitung, die die Verbindung von der Ölpumpe zum Verteilerblock herstellt. Ebenfalls kostensenkend wirke sich zudem aus, dass die Länge des Schlauchs gegenüber den bisherigen Systemen verringert werden kann. Kein Schalldämpfer, kein Metall, weniger Schlauch - das führe zu einem niedrigeren Gewicht, was sich wiederum in weniger Kraftstoffverbrauch und weniger Emissionen niederschlägt.

Premium Partner

    Bildnachweise