Skip to main content
main-content

16.11.2011 | Automobil + Motoren | Nachricht | Onlineartikel

GIF-Kegelringgetriebe für chinesischen Automobilhersteller

Autor:
Katrin Pudenz
30 Sek. Lesedauer

Einen Vorvertrag über ein Geschäftsvolumen von zehn Millionen Euro konnte nun die GIF - Gesellschaft für Industrieforschung mit Sitz in Alsdorf - mit einem großen, nicht näher genannten chinesischen Automobilhersteller schließen. Das teilte der Getriebeentwickler nun mit. Der endgültige Vertrag soll bis Ende Dezember in China unterzeichnet werden, wie es weiter heißt. Ein weiterer Auftrag, über zehn Millionen Euro, soll ebenfalls unmittelbar vor den Endverhandlungen stehen. Die genannten Aufträge beziehen sich auf das von der GIF entwickelte Kegelringgetriebe (KRG). Dieses stufenlose Getriebe hat einen hohen Wirkungsgrad, eine kompakte Bauweise, die Kosten für die Herstellung sollen niedrig sein.

Premium Partner

    Bildnachweise