Skip to main content
main-content

30.01.2015 | Automobil + Motoren | Nachricht | Onlineartikel

Hengst und Luman Automotive gründen Joint Venture

Autor:
Katrin Pudenz
1 Min. Lesedauer

Der Spezialist für Filtration und Fluidmanagement Hengst und der indische Filterspezialist Luman Automotive haben ein Joint Venture gegründet. Die Verträge wurden vor wenigen Tagen unterzeichnet, wie der deutsche Zulieferer mitteilt.

Das neue Gemeinschaftsunternehmen Hengst Luman India soll die indische Automobilindustrie mit maßgeschneiderten Filtrationslösungen beliefern. Laut Angaben zählt Daimler India bereits zu den ersten Kunden.

Der Zusammenschluss mit Luman schafft die Basis dafür, die Produkte von Hengst noch erfolgreicher auf dem Wachstumsmarkt Indien zu vermarkten, zeigt sich Dr. Robert Stößer, geschäftsführender Direktor bei Hengst, überzeugt. "Mit diesem Joint Venture haben zwei familiengeführte Unternehmen zusammengefunden, die gleiche Werte und Ziele miteinander teilen. Kundennähe, Qualität und technologische Innovationen werden wesentliche Faktoren für unseren Erfolg auf dem indischen Automobilmarkt sein."

Luman Automotive Systems wurde 1978 gegründet und zählt laut Hengst heute zu den Top-6-Filterlieferanten in Indien. Hengst bringt neben modernen Filtrationstechniken Partnerschaften zu nahezu allen Automobilherstellern weltweit in das Joint Venture ein.

Premium Partner

    Bildnachweise