Skip to main content
main-content

03.12.2014 | Automobil + Motoren | Nachricht | Onlineartikel

Neue MESBU-Sensorlagereinheit von SKF für Elektro- und Hybridfahrzeuge

Autor:
Katrin Pudenz
1:30 Min. Lesedauer

Eine zuverlässige und präzise Steuerung der kommenden Generation von Asynchronmotoren ermöglicht die neue "Motor Encoder Sensor Bearing Unit" (MESBU) von SKF. Die neue Sensorlagereinheit eignet sich für moderne Elektro- und Hybridfahrzeuge gleichermaßen.

In der SKF-Sensorlagereinheit sind Lager und Sensortechnik zu einem kompakten Gerät zusammengefasst, erläutern die Konstrukteure. Die SKF-Ingenieure haben die MESBU speziell zur Verbesserung der Leistung und Präzision von Elektro- und Hybridfahrzeugen entwickelt. Darüber hinaus vereinfache die Einheit die Fahrzeugproduktion und könne sogar zur Senkung der Fertigungskosten beitragen, weil die Funktionstüchtigkeit des Sensors vom jeweiligen Fertigungsverfahren beim Kunden vollkommen unabhängig ist.

Weiterentwicklung der Sensorlagertechnik für Synchronmotoren

Im Prinzip ist die jüngste SKF Sensorlagereinheit Angaben zufolge eine Weiterentwicklung der Sensorlagertechnik für Synchronmotoren, wobei die MESBU nun allerdings präzise Steuersignale für Asynchronmotoren liefert. Möglich werde dies durch die direkte Integration spezieller Sensoren, die auf Magnettechnik basieren, in das Lager. Dabei erfüllen die inkrementellen Steuersignale der Einheit die hohen Qualitäts- und Genauigkeitsstandards von SKF und erlauben Drehzahl- und Drehrichtungsmessungen in Echtzeit, führen die Experten aus.

Dank ihrer kompakten Bauweise sollen sich mit der MESBU leichtere und kleinere Elektromotoren realisieren lassen. Nicht zuletzt vereinfache der höhere Integrationsgrad auch die Montage des Elektromotors. Unter dem Strich trage die neue Sensorlagereinheit von SKF somit zu einer spürbaren Kostensenkung auf Seiten des Kunden bei.

Die MESBU-Sensorlagereinheit von SKF ist mit mehreren Extras lieferbar. Dazu gehören ein geflanschter Sensor, der in das Motorgehäuse integriert werden kann, und das SKF "eDrive Ball Bearing"-Kugellager, das auch bei hohen Drehzahlen ein niedriges Reibmoment gewährleistet.

Weiterführende Themen

Premium Partner

    Bildnachweise