Skip to main content
main-content

09.07.2013 | Automobil + Motoren | Nachricht | Onlineartikel

Integrierte Antriebstrang-Analyselösung von Altair

Autor:
Katrin Pudenz

Altair hat ein weiterentwickeltes Technikpaket herausgegeben, das alle Module, die Ingenieure für die Auslegung und Analyse von Antriebstrangsystemen im Fahrzeugbau benötigen, enthält.

Simlab 12.0, ein Simulationswerkzeug, das speziell für die Erstellung von detaillierten Simulationsmodellen komplexer Antriebstrangsysteme entwickelt wurde, ist nun als Teil von Altairs CAE-Suite HyperWorks 12.0, verfügbar. Durch die Integration in HyperWorks, kann SimLab ab sofort mit den gleichen HyperWorks-Lizenzen genutzt werden, die Konstrukteure und Ingenieure auch für alle anderen HyperWorks-Simulationswerkzeuge verwenden. Damit wird der Zugriff auf Simlab vereinfacht.

Die Automobilindustrie kann nun SimLab zusammen mit OptiStruct 12.0 zur Erstellung von Simulationsmodellen und für die Analyse und Optimierung von Antriebstrangsystemen nutzen. SimLab ist eine signifikante Erweiterung der HyperWorks-Powertrain-Lösung für Strukturanalysen. SimLabs Funktionen für die Erstellung von Simulationsmodellen beinhalten unter anderem Volumenkörpervernetzung basierend auf Geometrieeigenschaften beispielsweise für Kurbelgehäuse oder Zylinderköpfe sowie zur Aufbringung von Lasten und Randbedingungen. Mit SimLab ist es nicht notwendig, das CAD-Model manuell aufzubereiten, die Netze werden effizient automatisch generiert.

Diese Werkzeuge werden ergänzt durch HyperWorks-Lösungen wie HyperMesh, zur Vernetzung und Konfigurierung von Schalen- und Volumenkörpernetzen für schnelle Designiterationen und Optimierung; AcuSolve, für thermische Simulation und CFD Analysen; dem RADIOSS Solver, für Aufprallanalysen und HyperView, um Simulations-Ergebnisse als Contour-Bilder, Animationen und Diagramme darzustellen und um weiterführende NVH Diagnosen zu erstellen.

Premium Partner

    Bildnachweise