Skip to main content
main-content

29.10.2014 | Automobil + Motoren | Nachricht | Onlineartikel

Kiekert entwickelt LED-Schloss

Autor:
Christiane Brünglinghaus
1 Min. Lesedauer

Kiekert hat ein LED-Schloss entwickelt, dass die Sicherheitselemente "Schließsystem" und "Licht" in einem Türschloss vereint. Der Spezialist für Schließsysteme im Automobil verspricht sich davon ein Plus an Sicherheit.

Während die Türwarnleuchte bei herkömmlichen Sicherheitslösungen in die Seitentürverkleidung des Automobils separat eingebaut ist, hat Kiekert die Leuchte direkt ins Schloss integriert. Das soll ein Mehr an Verkehrssicherheit bringen. Denn gegenüber herkömmlichen Lösungen sei das im Türschloss eingebaute Warnlicht über den gesamten Öffnungsradius der Tür hinweg für Verkehrsteilnehmer sichtbar. Durch die intelligente Systemarchitektur des LED-Schlosses werde an Bauraum sowie Montagezeit eingespart und das Gewicht der Seitentür um eine zweistellige Grammzahl reduziert.

Die Einsatzmöglichkeiten des LED-Schlosses sind nach Angaben von Kiekert vielfältig. Es kann auf Kundenwunsch in der Farbwahl und Helligkeit angepasst werden. Auch weitere Sicherheits- und Komfortlösungen könnten nach Kundenbedarf beispielsweise durch das Blinken der LED sichtbar gemacht werden. Dazu zählen eine Kindersicherung und eine Notfallverriegelung.

Die Entwicklung des LED-Schlosses habe Ende 2013 begonnen. Das patentierte LED-Schloss ist nun zur Serienreife entwickelt und in jedes Fahrzeug einbaubar, erklärt das Unternehmen. Zurzeit befinde sich Kiekert mit mehreren Automobilherstellern in Gesprächen über das LED-Schloss.

Premium Partner

    Bildnachweise