Skip to main content
main-content

04.05.2015 | Automobil + Motoren | Nachricht | Onlineartikel

Chinesischer Gesellschafter bei Waldaschaff Automotive

Autor:
Michael Reichenbach
1:30 Min. Lesedauer

Der chinesische Automobilzulieferer Lingyun kauft 100 Prozent der Anteile des deutschen Zulieferers Waldaschaff Automotive. Damit sollen die Weichen auf weiteres Wachstum in Unterfranken gestellt werden.

Das börsennotierte Unternehmen Lingyun, Sitz ist in Zhuozhou nahe Peking, 1995 wurde es gegründet, gehört Unternehmensangaben zufolge zu den größten Zulieferern der chinesischen Automobilindustrie. Der Kaufvertrag wurde am 16. April 2015 unterzeichnet. Lingyun übernimmt nach dem Closing alle 450 Mitarbeiter des Leichtbauspezialisten aus Bayern. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Die Geschäftsführung der Waldaschaff Automotive soll in der Verantwortung der bisherigen Geschäftsführer Helge Bender und Philipp Schäfer verbleiben.

Das wesentliche Kaufmotiv für den langfristig strategisch orientierten Investor waren laut Unternehmensangaben die Erweiterung des Produktportfolios, der Ausbau der Entwicklungskompetenz vor allem im Bereich Aluminium und Leichtbau sowie der Zugang zu weiteren europäischen Premiumkunden. Lingyun entwickelt und produziert Komponenten aus Metall und Kunststoff. Kernprodukte sind Strukturteile aus Stahl und Aluminium für Stoßstangen sowie Kunststoffleitungen und Gummischläuche für Anwendungen im Automobil.

Waldaschaff Automotive mit Sitz in Aschaffenburg wurde im März 2009 gegründet. Das Unternehmen entwickelt und fertigt Türsysteme und Strukturkomponenten aus Stahl und Aluminium für namhafte Automobilhersteller mit Schwerpunkt in Europa. Zum Produktportfolio des Zulieferers gehörten Crashmanagement-Systeme, die durch eine besondere Systemarchitektur ein Mehr an Sicherheit bieten, wie es aus Aschaffenburg heißt. Mit ihren Leichtbaulösungen reduziere die Firma das Gewicht wesentlicher Strukturteile eines Automobils entscheidend, wodurch der Kraftstoffverbrauch und klimaschädliche Emissionen eingespart werden.

Weiterführende Themen

Premium Partner

    Bildnachweise