Skip to main content
main-content

04.02.2015 | Automobil + Motoren | Nachricht | Onlineartikel

Leoni erweitert Kapazitäten in Mexiko und China

Autor:
Christiane Brünglinghaus

Der Kabelspezialist Leoni stärkt seine Marktposition in den Regionen Amerika und Asien durch Erweiterung der Kapazitäten in Mexiko und China. Mit zwei neuen Werken in Celaya und Panjin sollen insbesondere die Lieferzeiten zu den Kunden verkürzt werden.

Das neue Werk in Celaya, der drittgrößten Stadt im mexikanischen Bundesstaat Guanajuato, verfügt über eine Produktionsfläche von rund 6300 Quadratmetern und wird im Juni dieses Jahres mit der Herstellung von einadrigen Fahrzeugleitungen beginnen. Der Standort befindet sich in der Nähe der Kunden, die sich überwiegend in Süd-Mexiko und Zentralamerika angesiedelt haben. Mit der zusätzlichen Erweiterung und dem bestehenden Standort in Cuauhtémoc wird sich die mexikanische Belegschaft im Geschäftsbereich Automotive Cables auf 800 erhöhen. Leoni plant bis Jahresende rund 7 Millionen US-Dollar für Anlagen und Ausrüstung in Mexiko zu investieren.

Kontinuierliche Erweiterung des Standortes Mexiko

Vier Millionen Kilometer Kabel wurden nach Abgaben von Leoni im Jahr 2014 im Werk Cuauhtémoc produziert. Besonders die lokal gefertigten Spezialkabel, wie Hochtemperaturleitungen, Koaxialkabel oder Datenleitungen für Fahrerassistenzsysteme würden verstärkt in den Fokus vieler Kunden und Automobilhersteller rücken. Der Standort Celaya ist bereits die fünfte Erweiterungsinvestition von Leoni in fünf aufeinanderfolgenden Jahren in Mexiko.

Stärkung der Marktposition in China

In der Provinz Liaoning im Nordosten Chinas wird mit Panjin ein zweites Werk für Automobilstandardleitungen mit einer Produktionsfläche von rund 8000 Quadratmetern errichtet. Leoni ist bereits seit 1993 mit dem Unternehmensbereich Wire&Cable Solutions aktiv auf dem chinesischen Markt und zählt heute 2500 Mitarbeiter. Das Werk soll über mehrere Extruderanlagen, Mehrdrahtziehanlagen, Verlitz- und Verseilmaschinen verfügen und einadrige Leitungen für Automobilanwendungen im Querschnittsbereich von 0,13 bis 6 Quadratmillimeter produzieren.

Durch den neuen Standort Panjin sollen eine schnellere Reaktion auf Kundenbedürfnisse und kürzere Lieferzeiten ermöglicht werden, erklärt Leoni. Der Produktionsstart sei für Ende 2015 vorgesehen.

Premium Partner

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Zur B2B-Firmensuche

Whitepaper

- ANZEIGE -

Und alles läuft glatt: der variable Federtilger von BorgWarner

Der variable Federtilger von BorgWarner (VSA Variable Spring Absorber) ist in der Lage, Drehschwingungen unterschiedlicher Pegel im laufenden Betrieb effizient zu absorbieren. Dadurch ermöglicht das innovative System extremes „Downspeeding“ und Zylinderabschaltung ebenso wie „Downsizing“ in einem bislang unerreichten Maß. Während es Fahrkomfort und Kraftstoffeffizienz steigert, reduziert es gleichzeitig die Emissionen, indem der VSA unabhängig von der Anzahl der Zylinder und der Motordrehzahl immer exakt den erforderlichen Absorptionsgrad sicherstellt.
Jetzt gratis downloaden!

Sonderveröffentlichung

Bildnachweise