Skip to main content
main-content

10.10.2014 | Automobil + Motoren | Nachricht | Onlineartikel

Lotus F1 Team fährt ab 2015 mit Mercedes-Benz Power Unit

Autor:
Katrin Pudenz
1 Min. Lesedauer

Das Lotus F1 Team und Mercedes AMG High Performance Powertrains geben eine langfristige Liefervereinbarung bekannt. Im Zuge dieser Vereinbarung wird das Lotus F1 Team ab dem Beginn der Saison 2015 die Power Unit von Mercedes-Benz einsetzen. Die Laufzeit reicht bis zum Ende der aktuellen Power-Unit-Generation.

Die Vereinbarung sieht vor, dass Mercedes AMG High Performance Powertrains (HPP) mit Sitz in Brixworth (Großbritannien) das Lotus F1 Team mit Power Units beliefert.

Weitere Artikel zum Thema:

Die Mercedes-Benz PU106A Hybrid Power Unit wurde in Brixworth entwickelt. Der Verbrennungsmotor im Herzen der Power Unit besitzt eine 1,6 Liter V6-Konfiguration mit einer maximalen Drehzahl von 15.000/min. Um eine hohe Leistungsabgabe und Effizienz des Verbrennungsmotors zu erreichen, wurde ein Aufladungssystem eingeführt: ein einstufiger Turbolader und Kompressor. Die Power Unit setzt auf Fluid-Techniklösungen von Mercedes-Benz Technologiepartner Petronas.

Darüber hinaus wird das Lotus F1 Team weiterhin sein eigenes Getriebe entwickeln und herstellen. Die Entwicklung des Fahrzeugs für die Saison 2015, des E23 Hybrid, hat bereits in der Teamfabrik in Enstone begonnen.

Premium Partner

    Bildnachweise