Skip to main content
main-content

25.04.2013 | Automobil + Motoren | Nachricht | Onlineartikel

Magna eröffnet Werk in Sachsen

Autor:
Angelina Hofacker

Automobilzulieferer Magna expandiert mit seiner Geschäftseinheit Magna Exteriors & Interiors (MEI) in Europa und hat eine neue Produktionsstätte in Sachsen eingerichtet. Der neue Produktionsstandort in Meerane im Landkreis Zwickau wurde am gestrigen Mittwoch, 24. April 2013, offiziell eröffnet. Die Produktion ist laut Angaben des Zulieferers vor drei Monaten angelaufen.

Das MEI-Werk liegt nahe am Standort von Volkswagen Sachsen bei Zwickau. Magna produziert die Außenverkleidung des neuen VW Golf VII und beliefert den Automobilhersteller bedarfssynchron mit den Kunststoffelementen. Der erste Produktionsauftrag umfasst die Front- und Heckstoßfänger des Golf VII. Für Ende 2014 sei darüber hinaus die Produktion von Seitenschwellern für die neue Generation des VW Passat geplant.

Das Werk MEI Meerane erstreckt sich über eine Produktionsfläche von 15.000 Quadratmetern. 140 Mitarbeiter seien dort aktuell beschäftigt. Zu den Kompetenzen des Werks gehören laut Magna der Spritzguss sowie Lackierung und Montage. Von einem Logistiksystem, das per Radiofrequenz einzelne Produkte identifiziere, über die vollautomatische Lackierstraße bis hin zur "Just-In-Time"-Lieferung biete das Werk in Meerane den neuesten Stand der Technik.

Premium Partner

Neuer InhaltdSpaceFEVValeo LogoTE Connectivity Corporation

BranchenIndex Online

Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

Zur B2B-Firmensuche

Whitepaper

- ANZEIGE -

INDUSTRIE 4.0

Der Hype um Industrie 4.0 hat sich gelegt – nun geht es an die Umsetzung. Das Whitepaper von Protolabs zeigt Unternehmen und Führungskräften, wie sie die 4. Industrielle Revolution erfolgreich meistern. Es liegt an den Herstellern, die besten Möglichkeiten und effizientesten Prozesse bereitzustellen, die Unternehmen für die Herstellung von Produkten nutzen können. Lesen Sie mehr zu: Verbesserten Strukturen von Herstellern und Fabriken | Konvergenz zwischen Soft- und Hardwareautomatisierung | Auswirkungen auf die Neuaufstellung von Unternehmen | verkürzten Produkteinführungszeiten.
Jetzt gratis downloaden!

Bildnachweise