Skip to main content
main-content

25.03.2010 | Automobil + Motoren | Nachricht | Onlineartikel

Makio Ohashi neuer Präsident und Geschäftsführer von Bridgestone Europe

Autor:
Christiane Brünglinghaus

Mit Wirkung zum 30. März 2010 übernimmt Makio Ohashi (54) das Amt des Präsidenten und Geschäftsführers der Bridgestone Europe GmbH (BSEU) am Unternehmenssitz in Zaventem (Brüssel). Ohashi, seit 30 Jahren bei Bridgestone beschäftigt, verantwortet somit das operative Geschäft des Reifenherstellers in Europa. Er folgt Toru Tsuda nach, der als Vize-Präsident und Senior Officer zum Mutterkonzern nach Japan zurückkehren wird.

Der international erfahrene Ohashi arbeitet seit 1979 in verschiedenen Positionen des Unternehmens. Nach fünf Jahren am Standort Tokio übernahm er eine Reihe von Aufgaben im Ausland, unter anderem im Mittleren Osten, Nordamerika und Ozeanien, wo er zum Beispiel als Vorsitzender und Geschäftsführer von Bridgestone Australien fungierte. Zuletzt war er Direktor für den Unternehmensbereich Spezialreifen in der Hauptvertretung des Unternehmens in Tokio.

Premium Partner

    Bildnachweise