Skip to main content
main-content

05.06.2014 | Automobil + Motoren | Nachricht | Onlineartikel

McLaren bringt 2015 zwei neue Modelle

Autor:
Christiane Brünglinghaus

Der britische Hersteller McLaren Automotive hat für das kommende Jahr zwei neue Modelle angekündigt. Zum einen plant das Unternehmen eine Rennversion des Hybrid-Sportwagens P1. Zum anderen soll es ein neues Einstiegsmodell mit Codenamem P13 geben. Das gab der Supersportwagen-Hersteller im Rahmen der Präsentation seiner Jahresbilanz 2013 bekannt.

Die Rennversion des McLaren P1 soll nur für Kunden erhältlich sein, die einen der 375 straßenzugelassenen Fahrzeuge bestellt haben. Es soll das stärkste und seltenste Auto werden, das McLaren jemals gebaut hat, wie das Unternehmen erläutert. Konkrete Zahlen nannte der Sportwagenbauer jedoch noch nicht.

Der neu entwickelte Sportwagen mit dem Codenamen P13 soll vor Ende 2015 verfügbar sein und in einem niedrigeren Preissegment positioniert werden, um damit neue Zielgruppen zu erreichen. Der P13 soll ein komfortabler, gut nutzbarer Mittelmotor-Zweisitzer-Sportwagen werden, gebaut auf Basis eines Kohlefaser-Chassis. Der P13 sei in mehreren Varianten verfügbar.

Mike Flewitt, Chief Executive von McLaren Automotive, sagte dazu: "Wir sind nun fokussiert auf den Weg, der vor uns liegt. Die sehr guten Verkäufe des McLaren 650S, mit über 1000 Einheiten Auftragseingang, und das sehr spannende Projekt P13 werden uns helfen, neue Märkte und Kunden zu gewinnen, unsere Absatzmengen zu erhöhen und letztlich sowohl den Umsatz und die Profitabilität des Unternehmens zu steigern."

McLaren Automotive hat nach eigenen Angaben im Jahr 2013 einen Vorsteuergewinn von £ 4,5 Millionen erzielt. Das Unternehmen lieferte 1359 Einheiten 12C und 36 Einheiten des McLaren P1 in 2013 aus. McLaren Automotive erhöhte in 2013 seine Ausgaben für Forschung und Entwicklung sowie die Entwicklung neuer Modelle um £ 2,5 auf £ 70,6 Millionen, wie McLaren angibt.

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

Premium Partner

    BranchenIndex Online

    Die B2B-Firmensuche für Industrie und Wirtschaft: Kostenfrei in Firmenprofilen nach Lieferanten, Herstellern, Dienstleistern und Händlern recherchieren.

    Zur B2B-Firmensuche

    Whitepaper

    - ANZEIGE -

    „Plug and Cool“-AGR-Kühler mit kompaktem, schwebendem Kern für Nutzfahrzeuge

    BorgWarners neue Generation von Abgasrückführungskühlern (AGR) mit schwebendem Kern ist dank ihres wassergekühlten, flexiblen und direkt in den inneren Kern integrierten thermischen Dämpfers noch widerstandsfähiger gegenüber thermischen Belastungen sowie dem Einfluss von interstationären Motorenzuständen. Das Unternehmen hat vier Standarddesigns entwickelt.
    Jetzt gratis downloaden!

    Bildnachweise